A620 Saarlouis - Saarbrücken zwischen Saarbrücken-Malstatter-Brücke und Saarbrücken-Sankt-Arnual in beiden Richtungen Gefahr besteht nicht mehr (18:11)

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kaiserslautern: Mann (52) schlägt Partnerin mit Knüppel auf den Kopf

Symbolfoto:  Landespolizeiinspektion Jena

Symbolfoto: Landespolizeiinspektion Jena

Lebensgefährtin mit Knüppel geschlagen
Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln gegen einen 52-jährigen Mann aus Kaiserslautern. Er wird verdächtigt in der Nacht zum Dienstag (30.07.2019) seine 33-jährige Lebensgefährtin mit einem Holzknüppel auf den Hinterkopf geschlagen zu haben. Das meldet das Polizeipräsidium Westpfalz. Ferner steht er im Verdacht, den 13-jährigen Sohn seiner Lebensgefährtin leicht verletzt zu haben. Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern erhebt gegen ihn den Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung.

33-Jährige im Krankenhaus
Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei kam es zu der Tat, nachdem das Paar in der Wohnung des Beschuldigten in Streit geriet. Rettungskräfte brachten die verletzte 33-Jährige ins Krankenhaus. Sie schwebt nicht in Lebensgefahr.

Näherungsverbot verhängt
Der Beschuldigte wurde festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern am Dienstag der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Kaiserslautern vorgeführt. Die Ermittlungsrichterin erließ den beantragten Haftbefehl, setzte ihn aber gleichzeitig außer Vollzug und verhängte ein Näherungsverbot. Das bedeutet, dass sich der Beschuldigte seiner Lebensgefährtin bis auf Weiteres nicht nähern darf und bei einem Verstoß die Invollzugsetzung des Haftbefehls riskiert.

War es Notwehr?
Der Beschuldigte gab an, er sei seinerseits von seiner Lebensgefährtin angegriffen und verletzt worden und habe sich zur Wehr gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei, 31.07.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein