B51 Saarbrücken Richtung Trier zwischen Merzig und Besseringen Gefahr durch defektes Fahrzeug (16.10.2019, 23:24)

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zwei Angriffe an einem Abend: Kuseler (34) krankenhausreif geprügelt

Symbolfoto: Pexels

Symbolfoto: Pexels

Mit Baseballschläger angegriffen
Staatsanwaltschaft und Polizei Kaiserslautern ermitteln gegen einen 58-jährigen Mann aus Kusel. Er wird beschuldigt, am Mittwochabend (25.09.2019) einen 34-Jährigen mit einem Baseballschläger angegriffen und schwer verletzt zu haben. Das meldet das Polizeipräsidium Westpfalz. Nach den bisherigen Feststellungen soll der Tatverdächtige vor seiner Wohnung grundlos mit einem Baseballschläger mehrmals auf seinen jüngeren Kontrahenten eingeschlagen haben.Ihm wird vorgeworfen, auch dann noch auf den Kopf des Opfers eingewirkt zu haben, als der Angegriffene bereits am Boden lag.

Haftbefehl wegen versuchten Totschlags
Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter nach der Tat in seiner Wohnung festnehmen; der Baseballschläger wurde sichergestellt. Der Verletzte wurde durch die alarmierten Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Der Beschuldigte wurde heute einem Haftrichter vorgeführt, wobei der 58-Jährige von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machte. Es erging Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen zur Tat dauern an.

Weiterer Angriff kurz zuvor
Bereits wenige Minuten zuvor war das 34-jährige Opfer bereits von mehreren bislang unbekannte Männern hin der Bahnhofstraße bedroht worden. Sie hatten ihn aufgefordert, ihnen sein Mobiltelefon und seine Geldbörse auszuhändigen. Der Bedrohte war jedoch davongerannt und hatte sich auf ein nahegelegenes Grundstück gerettet. Die Täter ließen daher von ihm ab und entfernten sich zu Fuß in Richtung eines Einkaufsmarktes in der Niederhofer Straße. Sie konnten unerkannt entkommen. Eine Täterbeschreibung liegt nicht vor.

Taten in keinem Zusammenhang
Der 34-Jährige alarmierte die Polizei. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war der Anrufer bereits durch den 58-Jährigen angegriffen worden. Er lag verletzt nur ein paar Häuser weiter auf der Straße. Derzeit ist davon auszugehen, dass die beiden Taten in keinem Zusammenhang stehen. Die Polizei bittet Zeugen, die gegen 21.50 Uhr etwas Verdächtiges wahrgenommen haben, sich unter der Nummer (06381) 919-0 mit der Polizei Kusel in Verbindung zu setzen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein