150.000 Euro Schaden bei Brand in Blieskastel – Haus durch Feuer unbewohnbar

Im Blieskasteler Stadtteil Webenheim ist es zu einem Wohnhausbrand mit hohem Sachschaden gekommen. Die Bewohner konnten sich laut Polizei rechtzeitig in Sicherheit bringen.
Diese Aufnahme veröffentlichte die Feuerwehr Blieskastel-Mitte. Foto: Feuerwehr Blieskastel-Mitte/Facebook
Diese Aufnahme veröffentlichte die Feuerwehr Blieskastel-Mitte. Foto: Feuerwehr Blieskastel-Mitte/Facebook

Am Samstag (8. Juli 2023) sind Feuerwehr und Polizei gegen 12.10 Uhr zu einem Brand in der Raiffeisenstraße in Blieskastel-Webenheim alarmiert worden. Beim Eintreffen der Rettungskräfte vor Ort stand die rückwärtige Terrassenüberdachung eines einseitig angebauten Einfamilienhauses in Vollbrand, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Im weiteren Verlauf griffen die Flammen auf das Haus über. „Der Brand konnte danach unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden“, hieß es. Infolge des Feuers ist das Haus unbewohnbar.

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Laut Mitteilung der Homburger Inspektion konnten sich sämtliche Bewohner rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der Feuerwehr zufolge mussten allerdings „zwei leichtverletzte Feuerwehrangehörige rettungsdienstlich versorgt werden“.

Der Sachschaden am Gebäude beläuft sich auf etwa 150.000 Euro. Über die Ursache des Feuers machte die Polizei keine Angaben.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Homburg, 08.07.2023
– Facebook-Beitrag der Feuerwehr Blieskastel-Mitte, 08.07.2023