40 Tonnen schwerer Lkw bleibt am Saarufer in Saarbrücken stecken

Am Donnerstag (10. Februar 2022) hat sich ein 40 Tonnen schwerer Lkw am Saarufer in Saarbrücken festgefahren. Der Lkw-Fahrer hatte eigentlich die Firma "Schwamm" beliefern wollen, wie der "SR" berichtet:
Ein Lkw blieb am Donnerstag (10.02.2022) am Saarufer in Saarbrücken stecken. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Friso Gentsch
Ein Lkw blieb am Donnerstag (10.02.2022) am Saarufer in Saarbrücken stecken. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Friso Gentsch

Kuriose Bilder: Lkw-Fahrer bleibt am Saarufer in Saarbrücken stecken

Ein Lkw-Fahrer hat sich am heutigen Donnerstagmorgen gegen etwa 7.30 Uhr am Saarufer in Saarbrücken festgefahren und für kuriose Bilder gesorgt. Der 40 Tonnen schwere Lastkraftwagen blieb in der Nähe des Heizkraftwerks Römerbrücke stecken. Das Missgeschick geschah offenbar beim Rangieren auf einem Fußgängerweg am Saarufer.

Eigentlich wollte der Lkw-Fahrer die Firma „Schwamm“ beliefern, wie es in einem Bericht des „SR“ heißt. Dabei habe er irrtümlich eine enge Stichstraße zum Saarufer befahren.

 Verwendete Quellen:
– Beitrag des „SR“