A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis zwischen Völklingen-Ost und Völklingen Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (13:13)

A620

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bous: Drei Personen klauen Feuerwehrauto und rasen mit Blaulicht durch mehrere Orte

Das betreffende Feuerwehrauto. Foto: BeckerBredel.

Das betreffende Feuerwehrauto. Foto: BeckerBredel.

Am frühen Mittwochmorgen klauten (bis dahin) unbekannte Täter ein Feuerwehrauto aus dem Gerätehaus in Bous. Hierzu brachen sie an das Gebäude ein, entwendeten den Fahrzeugschlüssel, mehrere Getränkeflaschen sowie Einsatzkleidung. Anschließend flüchteten sie mit einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr (einem Mercedes Sprinter).

Kurz darauf riefen mehrere Bürger in Wadgassen sowie Völklingen-Wehrden bei der Polizei an: Ein planlos herumfahrendes Feuerwehrauto sei hier mit hoher Geschwindigkeit unterwegs. Dabei hätten die Insassen das Blaulicht mehrfach ein- und ausgeschaltet. Zudem sei das Feuerwehrauto in „driftender“ Art und Weise geführt worden.

In der Waldstraße in Wehrden konnte das Fahrzeug schließlich von zwei Streifenkommandos gesichtet und nach einer kurzen Verfolgung gestellt werden. Daraufhin flüchteten die drei Insassen des Sprinters. Der 19-jährige Beifahrer aus Saarbrücken konnte kurz drauf in einem nahegelegenen Garten festgenommen werden. Allerdings wehte sich der junge Mann heftig gegen seine Festnahme.

Unmittelbar danach kamen seine beiden Komplizen, ein 24-Jähriger aus Bous und eine 19-Jährige aus Dillingen, hinzu. Der 24-Jährige, der sich auch als Fahrer des Feuerwehrautos zu erkennen gab, fing sofort an, die Polizeibeamten massiv zu beleidigen.

Bei seiner Festnahme leistete auch der 24-Jährige aus Bous heftigen Widerstand. Beide Personen standen unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln. Darüber hinaus konnten weitere Drogen bei den Männern aufgefunden werden. Und: Der 24-Jährige rammte mit dem Feuerwehrfahrzeug zuvor einen geparkten Pkw in der Ehrengrundstraße.

Bei den Widerstandshandlungen des 19-jährigen Beifahrers und des 24-jährigen Fahrers wurden zwei Polizeibeamte leicht verletzt. Gegen beide junge Männer werden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Sie wurden vorerst in Gewahrsam genommen. Die Tatbeteiligung der 19-jährigen Dillingerin muss noch geprüft werden. Die Ermittlungen dauern weiterhin an.

Quelle: Pressemitteilung der Polizei

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein