12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Dreiste Fahrerflucht nach Unfall auf A6 bei Neunkirchen: Zwei Verletzte

Auf der A6 bei Neunkirchen kam es am Sonntagabend zu einer dreisten Unfallflucht. Symbolfoto: TeleNewsNetwork/dpa

Auf der A6 bei Neunkirchen kam es am Sonntagabend zu einer dreisten Unfallflucht. Symbolfoto: TeleNewsNetwork/dpa

Unfall auf A6 bei Neunkirchen

Am Sonntagabend kam es gegen 21.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A6 in Höhe des Autobahnkreuzes Neunkirchen (in Fahrtrichtung Saarbrücken).

Ein Pkw der Marke "BMW" soll die Abfahrt zur A8 in Fahrtrichtung Neunkirchen befahren haben und kurz vor der Ausfahrt wieder abrupt auf die Fahrspuren der A6 gewechselt sein. Durch dieses Manöver musste ein 39-jähriger Autofahrer, der sich zu diesem Zeitpunkt auf der rechten Fahrspur der Autobahn befand, ein Ausweichmanöver einleiten.

Fahrzeug wird über Fahrbahn geschleudert

Hierbei verlor der 39-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto schleuderte in der Folge über die Fahrbahn, prallte rechts in die Schutzplanke und kam erst in einer Baumgruppe zum Stillstand.

Unfallverursacher flüchtet einfach und lässt Verletzte zurück

Statt nach den Insassen des verunfallten Fahrzeugs zu schauen, ergriff der "BMW" die Flucht. Der 39-jährige Fahrer sowie seine 30-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall verletzt. In ihrem Fahrzeug befand sich auch noch die gemeinsame, elf Monate alte Tochter. Diese saß in ihrem Kindersitz auf der Rückbank und blieb nach Angaben der Polizei unverletzt. Die drei Insassen wurden zur weiteren Untersuchung in die Uniklinik nach Homburg verbracht.

Polizei sucht Zeugen des Unfalls

Die Polizei Homburg sucht nun Zeugen des Unfalls. Laut den ersten Informationen könnte es sich bei dem "BMW" um ein Modell der "7er-Reihe" handeln. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Unfallgeschehen oder dem unfallflüchtigen Pkw machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Homburg unter der Telefonnummer (06841)1060 in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizei Homburg vom 14.09.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein