L259 Riegelsberg - Saarbrücken Rußhütte zwischen Riegelsberg und Neuhaus in beiden Richtungen Gefahr besteht nicht mehr (19:37)

Priorität: Normal

0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Drogen, Diebstahl, Betrug: Bundespolizei Bexbach vollstreckt 5 Haftbefehle in 24 Stunden

Ein Polizist legt einem Festgenommenen Handschellen an. Symbolfoto: Pixabay

Ein Polizist legt einem Festgenommenen Handschellen an. Symbolfoto: Pixabay

28-jährigen Franzosen kontrolliert
Einen nicht alltäglichen Fahndungserfolg verzeichnete die Bundespolizei im Saarland zwischen Donnerstagnachmittag(25.04.2019) und Freitagmorgen (26.04.2019): Gleich fünf Haftbefehle wurden innerhalb dieser Zeit vollstreckt. Wegen einer Straßenverkehrsgefährdung suchte die Staatsanwaltschaft Saarbrücken einen 28-jährigen Franzosen, der der Bundespolizei in Merzig am Donnerstag (25.04.2019) um 17.40 Uhr ins Netz ging. Um auf freiem Fuß zu bleiben, entrichtete der Mann den haftbefreienden Betrag von 1800 €.

1470 € gezahlt
Etwa zwei Stunden später, gegen 19.30 Uhr, wurde ein 25-jähriger Franzose am Rastplatz Weiler nahe der Luxemburger Grenze  verhaftet. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken suchte ihn wegen Diebstahls. Zur Abwendung der Haft zahlte er 1470 €.

52 Tage  Haft
Noch am selben Abend, gegen 23.00 Uhr, klickten zum dritten Mal die Handschellen. Ein 37-jähriger Deutscher wurde von der Staatsanwaltschaft Saarbrücken wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gesucht. Den haftbefreienden Betrag konnte der in Saarbrücken verhaftete Mann nicht entrichten. Bundespolizisten lieferten ihn in die Justizvollzugsanstalt in Ottweiler ein, wo er sich die nächsten 52 Tage aufhalten muss.

Syrer in Saarbrücken verhaftet
Kurz nach Mitternacht, gegen 00.50 Uhr, wurde ein 26-jähriger Syrer in Saarbrücken verhaftet, den die Staatsanwaltschaft Saarbrücken wegen unerlaubten Aufenthalts suchte. Das Strafmaß lautete: 25 Tage Haft oder die Zahlung von 400 €. Damit der junge Mann auf freiem Fuß bleiben konnte, entrichtet sein Bruder  bei der Bundespolizei in Magdeburg den haftbefreienden Betrag.

Haftbefehl wegen Betruges
Schließlich musste sich ein 36-jähriger Marokkaner am heutigen Freitag (26.04.2019) in den frühen Morgenstunden gegen 04.00 Uhr einer Polizeikontrolle in der Lebacher Straße in Saarbrücken unterziehen. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken suchte den Mann mit Haftbefehl wegen Betruges. Ihm drohten 50 Tage Haft. Damit er auf freiem Fuß  bleiben konnte, entrichtete er den haftbefreienden Betrag in Höhe von 1073 €.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein