L346 zwischen Honzrath und Merchingen Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (18:31)

Priorität: Dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fahrerin gerät ins Schleudern: 40.000 Euro Schaden bei Unfall auf A 620 bei Saarlouis

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Strasse. Foto: Carsten Rehder/dpa

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Strasse. Foto: Carsten Rehder/dpa

Kontrolle über Fahrzeug verloren
Bei einem Unfall auf der A 620 bei Saarlouis mit insgesamt sechs beteiligten Fahrzeugen ist am Donnerstag (17.10.2019) Sachschaden von 40.000 Euro entstanden. Wie aus einer Meldung der Polizei Saarlouis hervorgeht, war eine 43-jährige Autofahrerin gegen 17 Uhr auf der A 620 Richtung Luxemburg unterwegs. In Höhe der Ausfahrt Saarlouis-Mitte verlor sie laut Polizeiangaben auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kollidierte mehrfach mit der Mittelschutzplanke.

Fünf weitere Fahrzeuge beschädigt
Auf der Überholspur kam ihr Fahrzeug schließlich zum Stehen. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurden insgesamt fünf weitere Fahrzeuge auf der Fahrbahn der Unfallverursacherin als auch auf der Gegenfahrbahn beschädigt.

Fahrerin leicht verletzt
Am Fahrzeug der 43-Jährigen entstand Totalschaden. Die anderen Fahrzeuge und 15 Elemente der Mittelschutzplanke wurden teils erheblich beschädigt. Die Gesamtschadenshöhe wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt. Die Unfallverursacherin erlitt nur leichte Verletzungen. Durch das Unfallgeschehen und die Unfallaufnahme bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern Länge in Fahrtrichtung Luxemburg.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein