B41 Saarbrücken Richtung Idar-Oberstein zwischen Ausfahrt Saarbrücken-Johannisbrücke in Saarbrücken und A623, Saarbrücken-Rodenhof Gefahr durch defektes Fahrzeug (14:26)

B41

Priorität: Dringend

23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kaiserslautern: Sieben Jahre Haft für Attacke beim Haareschneiden

Symbolfoto: Pexels

Symbolfoto: Pexels

Versuchter Mord und gefährliche Körperverletzung
Wegen einer Messerattacke in den Bauch nach einem missglückten Haarschnitt ist ein 28-jähriger Mann vom Landgericht Kaiserslautern zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der Angeklagte aus Eritrea sei wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung schuldig gesprochen worden, sagte ein Justizsprecher am Montag. Das Urteil habe eine verminderte Schuldfähigkeit berücksichtigt und sei noch nicht rechtskräftig.

Verletzt und blutigen Lappen gereicht
Das spätere Opfer hatte den Verurteilten beim Haareschneiden im Frühjahr 2017 verletzt und ihm einen Lappen gereicht. Weil daran Blut des Opfers war, fürchtete der Angeklagte, er könne erkranken. Eine Krankheit sei aber nicht festgestellt worden, hieß es. Der Angeklagte soll dem anderen Mann dann im Januar darauf in Herschweiler-Pettersheim (Kreis Kusel) mit dem Messer die Bauchdecke durchtrennt haben, ohne einen Grund zu nennen.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein