16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Luisenthal: Betrunkener fährt nach Unfall auf Felgen weiter und landet in Gewahrsamszelle

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Ein Mann hat in der Nacht zu Dienstag (12. Mai 2020) in Völklingen-Luisenthal einen Unfall verursacht und ist vom Unfallort geflohen. Wie aus einer Meldung der Polizei hervorgeht, war der 31-jährige Fahrer eines roten Opel Astra gegen 02.00 Uhr in der Altenkesseler Straße mit einem geparkten gelben Renault Twingo und einem grauen Audi A4 kollidiert. Dabei entstand ein Sachschaden von circa 5.000 Euro.

Betrunken, unter Drogen, ohne Führerschein

Durch den Aufprall war die Bereifung der Vorderachse des Fahrzeugs des 31-Jährigen beschädigt worden. Unbeeindruckt davon setzte der Fahrer seine Fahrt in Richtung Saarbrücken fort. In der Luisenthaler Straße wurde er von der Polizei gestoppt.  Bei der Kontrolle des Fahrers stellte sich heraus, dass der 31-Jährige betrunken war (1,21 Promille) und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Mann reagiert aggressiv und landet in Gewahrsam

Der Fahrzeughalter des Opels, ein 59-Jähriger aus Pirmasens, der sich zum Zeitpunkt der Kontrolle auf dem Beifahrersitz befand, konnte oder wollte keine Angaben zum Geschehen machen. Dem 31-jährigen Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens musste er im Anschluss seinen Rausch in der Gewahrsamszelle ausschlafen.

Zeugen gesucht

Neben einem Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht erwarten den Mann noch ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht erbittet die Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer (06898)2020.

Verwendete Quellen:
- Meldung der Polizei Völklingen, 12.05.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein