A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken zwischen Sankt Ingbert-West und Talbrücke Bischmisheim Unfall (17:15)

A6

Priorität: Dringend

6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Prozess um tödliche Autoraserei neigt sich dem Ende zu

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich in der Nacht von Sonntag (07.08.2016) auf Montag in Berus ereigenet. Foto: Becker & Bredel

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich in der Nacht von Sonntag (07.08.2016) auf Montag in Berus ereigenet. Foto: Becker & Bredel

In Gruppe Jugendlicher gerast
Im Berufungs-Prozess eines 23 Jahre alten Autofahrers könnte am (heutigen) Dienstag (09.01.2018, 9 Uhr) vor dem Landgericht Saarbrücken ein Urteil fallen. Der Mann hatte Einspruch gegen ein Urteil vom vergangenen Juli eingelegt. Damals wurde er wegen fahrlässiger Tötung, vorsätzlicher Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung zu drei Jahren Haft verurteilt. Er hatte eine 14-Jährige getötet und einen ihrer Freunde schwer verletzt, als er im August 2016 mit hoher Geschwindigkeit in einer engen Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in eine Gruppe Jugendlicher raste.

Nach Urteil Einspruch eingelegt
In der Verhandlung am Dienstag soll zunächst neben Polizeibeamten und einem Sachverständigen auch der Amtsrichter als Zeuge gehört werden, der den 23 Jahre alten Mann verurteilte hatte. Der Verteidiger hatte in dem ersten Prozess Bewährung gefordert.

Keine Betriebserlaubnis für aufgemotztes Auto
Zum Auftakt des Berufungsprozesses hatte sich der Angeklagte zunächst nicht mehr zur Tat geäußert. Dennis M. hatte seinen Opel Zafira zu einem Rennauto umgerüstet und für das Fahrzeug keine Betriebserlaubnis mehr. Der Unfall ereignete sich im August 2016 in der Nähe von Überherrn (Landkreis Saarlouis).

dpa/lrs

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein