A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern zwischen Sankt Ingbert-West und Sankt Ingbert-Mitte Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (09:20)

Priorität: Dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Gefährliches Autorennen in St. Wendel? Polizei sucht grünes "Tuner"-Auto

Gesucht wird unter anderem ein grünes, getuntes Fahrzeug. Symbolfoto: Frank Rumpenhorst/dpa-Bildfunk.

Gesucht wird unter anderem ein grünes, getuntes Fahrzeug. Symbolfoto: Frank Rumpenhorst/dpa-Bildfunk.

Bereits am Mittwochabend (15. Januar 2020), gegen 18.45 Uhr, kam es in der Lebacher Straße in St. Wendel-Winterbach zu einer Verkehrsgefährdung. Nach Angaben der Polizei soll sich diese am Fußgängerüberweg im Bereich des Friedhofs ereignet haben.

Raser gefährden 15-Jährige

Wie aus der Pressemitteilung hervorgeht, befand sich zum beschriebenen Zeitpunkt eine 15-Jährige in dem Bereich. Sie war gerade dabei, auf dem "Überweg die Fahrbahn ordnungsgemäß zu überschreiten", als plötzlich zwei Pkw aus Richtung St. Wendel kommend angerast kamen. Und zwar in "filmreifer Manier", teilt die Polizei mit.

Zunächst fuhr der erste Wagen "in unverminderter Geschwindigkeit" an für die 15-Jährige bereits haltende Fahrzeuge vorbei. Ohne Rücksicht auf die überquerende Fußgängerin zu nehmen, raste der Fahrer weiter. Die Jugendliche konnte nur noch "mit einem Schritt nach hinten einer Kollision ausweichen", so die Einsatzkräfte.

Der zweite Pkw kam dann auch in gleicher Art angerast - und fuhr ebenso an der jungen Frau vorbei. Laut Polizei war es "wohl nur glücklichen Umständen zu verdanken", dass sich keine Kollision ereignete.

Hinweise gesucht

Beide Raser fuhren anschließend unverändert rücksichtslos in Richtung Alsweiler weiter. Zeugen konnten beobachten, wie der zweite Wagen nach links in Richtung Marpingen-Rheinstraße abbog. Bei dem ersten Auto soll es sich um ein grünes, aufgetuntes Fahrzeug ("ähnlich einem Rennwagen", so die Beamten) handeln.

Hinweise an die Polizei in St. Wendel, Tel. (06851)8980.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion St. Wendel, 23.01.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein