L223 zwischen L463 und Bruchhof in beiden Richtungen Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn im Kurvenbereich (19:57)

Priorität: Dringend

19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zollfahnder nehmen drei Arbeitnehmer auf Saarbrücker Großbaustelle fest

Ein Zollwappen an einer Uniformjacke. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Ein Zollwappen an einer Uniformjacke. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Illegal in Deutschland?
Auf einer Großbaustelle im Regionalverband Saarbrücken sind bei einer Zollkontrolle drei Arbeitnehmer vorläufig festgenommen worden. Es bestehe der Verdacht, dass sich die Männer illegal in Deutschland aufhielten, teilte das Hauptzollamt Saarbrücken am Dienstag (14.05.2019) mit. Der Arbeitgeber der Beschuldigten müsse nun mit Verfahren wegen der Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und der illegalen Beschäftigung von Arbeitnehmern ohne Genehmigung rechnen.

100 Baustellen und Betriebe kontrolliert
Bei der großangelegten Kontrolle des Zolls waren laut Mitteilung am vergangenen Donnerstag (09.05.2019) rund 100 Baustellen und Betriebe im Saarland und im südlichen Rheinland-Pfalz kontrolliert worden. Der Fokus habe auf möglicher Schwarzarbeit gelegen, hieß es. In mehr als 100 Fällen seien weitere Überprüfungen notwendig, weil es Anhaltspunkte für Verstöße gebe: Zum Beispiel in 60 Fällen wegen Nichtzahlung des Mindestlohns und in 27 Fällen wegen Sozialversicherungsbetrugs.

Teil einer bundesweiten Prüfung
Die Auswertung dauere an. Die Kontrollen waren Teil einer bundesweiten Prüfung der Finanzkontrolle Schwarzarbeit im Baugewerbe. In Rheinland-Pfalz und im Saarland waren gut 50 Zöllner beteiligt. Der bundesweite Mindestlohn im Bauhauptgewerbe beträgt laut Zoll derzeit 12,20 Euro für ungelernte Kräfte und 15,20 Euro für gelernte Kräfte.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein