Saar-Polizei stoppt „nächtliche Spritztour“ von 16-Jährigem – ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen mit Auto unterwegs

Gegen einen 16-Jährigen hat die Polizei Lebach Straf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Zuvor war der Jugendliche bei einer Kontrolle in Schmelz hinter dem Steuer eines Pkw aufgefallen.
Bei Verkehrskontrollen im Saarland und in Rheinland-Pfalz hat die Polizei am Sonntag zahlreiche Verstöße festgestellt. Symbolfoto: Uwe Anspach/dpa-Bildfunk
Bei Verkehrskontrollen im Saarland und in Rheinland-Pfalz hat die Polizei am Sonntag zahlreiche Verstöße festgestellt. Symbolfoto: Uwe Anspach/dpa-Bildfunk

Am Samstagabend (28. Januar 2023), gegen 20.00 Uhr, haben Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Lebach eine Verkehrskontrolle in der Ambetstraße in Schmelz durchgeführt. „Im Verlauf der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass es sich bei dem Fahrer des Peugeot um einen 16-jährigen Jugendlichen, ohne entsprechende Fahrerlaubnis, handelte“, so die Beamt:innen am gestrigen Sonntag.

Zudem seien bei dem Jugendlichen „drogentypische Auffälligkeiten“ festgestellt worden. Daher wurde der 16-Jährige nach Angaben der Polizei zur Dienststelle nach Lebach gebracht. „Ein Drogenvortest bestätigte eine Beeinflussung durch Cannabis, wonach dem 16-Jährigen eine Blutprobe entnommen wurde“.

Wie die Inspektion Lebach abschließend mitteilte, leitete die Polizei gegen den Jugendlichen „entsprechende Straf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren“ ein.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Lebach, 29.01.2023