Saarländer stirbt beim Baden auf Sardinien

Ein Saarländer ist beim Urlaub auf Sardinien ums Leben gekommen. Der aus Saarbrücken stammende Mann ist beim Baden ertrunken.
Ein Mann aus Saarbrücken ist auf Sardinien ertrunken. Symbolfoto: Robert Michael/dpa
Ein Mann aus Saarbrücken ist auf Sardinien ertrunken. Symbolfoto: Robert Michael/dpa
Dieser Beitrag ist auch in Leichter Sprache verfügbar.

Saarländer beim Baden auf Sardinien ertrunken

Ein deutscher Tourist ist am Samstag (22. Juni 2024) beim Baden im Meer auf Sardinien ertrunken. Der 60-jährige Mann habe wenige Meter entfernt vom Ufer des Strandes von Lu Bagnu bei Castelsardo im Norden der italienischen Mittelmeerinsel im Wasser einen plötzlichen Kreislaufstillstand erlitten und sei dann ertrunken, bestätigte die zuständige Hafenbehörde auf dpa-Anfrage. Der Mann stammte demnach aus Saarbrücken und machte gemeinsam mit seiner Familie Urlaub in dem bei Touristen beliebten sardischen Strandort.

Andere Badegäste hätten den Mann im Wasser bemerkt und sofort ans Ufer gezogen. Nach Angaben der Hafenbehörde versuchten herbeigerufene Rettungskräfte, den Mann wiederzubeleben. Vor Ort war auch ein Hubschrauber. Jede Hilfe kam aber zu spät.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur