Tödlicher Arbeitsunfall in Neunkirchen: Mann von Ofen-Teil getroffen

Bei einem Arbeitsunfall in einer Firma in Neunkirchen ist ein 32-Jähriger getötet worden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Die Polizei ermittelt. Foto: Fabian Strauch/dpa-Bildfunk
Die Polizei ermittelt. Foto: Fabian Strauch/dpa-Bildfunk

Ein Mann ist am heutigen Mittwoch (14. September 2022) bei einem Arbeitsunfall in Neunkirchen getötet worden. Entsprechende SOL.DE-Informationen bestätigte Polizeisprecher Stephan Laßotta am Nachmittag.

Teil von Ofen verletzt Arbeiter tödlich

Demnach war es gegen 09.30 Uhr zu dem Unglück in einer Firma in der Straße Am Blücherflöz gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache hatte es einen Defekt an einem Ofen gegeben, woraufhin ein Teil des Geräts weggeschleudert wurde und den Arbeiter traf. Der 32-Jährige erlitt hierbei tödliche Verletzungen.

Polizei ermittelt

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie will jetzt gemeinsam mit einem Gutachter, der Berufsgenossenschaft und dem Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz klären, wie es zu dem Arbeitsunfall kommen konnte, so Polizeisprecher Laßotta gegenüber SOL.DE.

Verwendete Quellen:
– eigene Recherche