Unfall bei Heusweiler: Alkoholisierter Autofahrer (20) kracht mit Auto in Baum – Drei Verletzte

Am Samstag (15. Juni 2024) kam es auf einer Landstraße zwischen Heusweiler und Uchtelfangen zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden. Ein 20-jähriger Autofahrer soll im alkoholisierten Zustand mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht sein:
Ein 20-jähriger Autofahrer hat in betrunkenem Zustand einen Unfall bei Heusweiler verursacht. Symbolfoto: Marijan Murat/dpa-Bildfunk
Ein 20-jähriger Autofahrer hat in betrunkenem Zustand einen Unfall bei Heusweiler verursacht. Symbolfoto: Marijan Murat/dpa-Bildfunk

Unfall bei Heusweiler: Trunkenheitsfahrt endet mit drei Verletzten

In der Nacht von Freitag auf Samstag (15. Juni 2024) hat ein 20-jähriger Autofahrer im Rahmen einer Trunkenheitsfahrt auf einer Landstraße zwischen Heusweiler und Uchtelfangen einen folgenschweren Verkehrsunfall verursacht. Das teilte die Polizeiinspektion Neunkirchen am heutigen Sonntagmorgen (16. Juni 2024) mit.

Demnach soll der junge Autofahrer gegen etwa 2.15 Uhr mit zwei weiteren Insassen (im Alter von 19 und 20 Jahren) in seinem Kleinwagen unterwegs gewesen sein, als er bei regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Fahrer verliert bei nasser Fahrbahn die Kontrolle: Auto kracht in Baum

Wie ein Sprecher der Neunkircher Polizei mitteilte, kam das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte anschließend im Straßengraben frontal in einen Baum. Das Fahrzeug wurde durch den Crash im Frontbereich erheblich beschädigt. Die drei Fahrzeuginsassen kamen laut Angaben der Polizei trotz des Aufpralls mit vergleichsweise leichten Verletzungen davon. Sie mussten dennoch in umliegende Krankenhäuser transportiert werden, wo sie medizinisch versorgt wurden.

Junger Fahrer stand unter Alkoholeinfluss

Wie sich im Rahmen der Unfallaufnahme herausstellte, stand der 20-jährige Autofahrer zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss von Alkohol. Genaue Angaben zur Blutalkoholkonzentration machte die Polizei nicht. Neben der Bilanz von drei verletzten Personen und einem stark beschädigten Fahrzeug, muss sich der junge Autofahrer jetzt allerdings auf strafrechtliche Konsequenzen gefasst machen. Gegen den 20-Jährigen wurden entsprechende Ermittlungen wegen seiner Trunkenheit am Steuer eingeleitet. Diese könnten den Verlust des Führerscheins nach sich ziehen.

Verwendete Quellen:
– Informationen der Polizeiinspektion Neunkirchen vom 16. Juni 2024