Unfall zwischen St. Ingbert und Dudweiler: Alkoholisierter Autofahrer (25) kracht in Graben

Zu einem Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Autofahrer kam es in der Nacht zu Montag (6. Juli 2020) auf der L250 zwischen St. Ingbert und Dudweiler. Während der Unfallaufnahme war die Landstraße für etwa eineinhalb Stunden gesperrt.

Wie die Polizei schildert, verlor ein 25-jähriger Autofahrer in der Nacht zu Montag die Kontrolle über sein Fahrzeug. Zu der Zeit war der Mann auf der L250 zwischen St. Ingbert und Dudweiler unterwegs.

Infolge seiner Alkoholisierung sowie nicht angepasster Geschwindigkeit fuhr der Mann zunächst in einen Straßengraben. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert, so die Polizei.

Bei dem Unfall erlitt der 25-Jährige leicht Verletzungen. An dem Wagen entstand nach Angabe der Beamten erheblicher Sachschaden. Die L250 musste für die Unfallaufnahme etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden. Gegen den Fahrzeugführer leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren ein.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Sulzbach, 07.07.2020