Verfolgungsfahrt in Homburger City: Biker rast mit teils 100 Sachen vor Polizei davon

In der Homburger Innenstadt hat sich ein Motorradfahrer eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Es wird um Hinweise gebeten.
Ein Motorradfahrer ist in Homburg mit teils 100 km/h vor der Polizei geflüchtet. Symbolfoto: Pexels
Ein Motorradfahrer ist in Homburg mit teils 100 km/h vor der Polizei geflüchtet. Symbolfoto: Pexels

Am Samstag (7. Januar 2023), um 23.58 Uhr, ist es in der Innenstadt von Homburg zu einer Verfolgungsfahrt zwischen der Polizei und einem Motorradfahrer gekommen. Laut Mitteilung der Homburger Inspektion war zu dem Zeitpunkt ein unbekannter Biker mit einer „Honda CBR125R mit KL-Kreiskennzeichen“ in der City unterwegs.

Ihm sei an der Kreuzung Bexbacher Straße/Saarbrücker Straße/Entenweiherstraße „die Durchführung einer Verkehrskontrolle mittels Anhaltesignalen und Blaulicht signalisiert“ worden, so die Einsatzkräfte. Der Motorradfahrer beschleunigte allerdings seine Maschine, „um sich der Verkehrskontrolle zu entziehen“. Es kam zur Verfolgungsfahrt.

Wie die Polizei weiter mitteilte, passierte der Biker unter anderem die Saarbrücker Straße sowie die Mannlichstraße „mit einer Geschwindigkeit zwischen 80 und 100 km/h“. Im Bereich der B423 verloren die Beamt:innen nach eigenen Angaben Sichtkontakt zu dem Unbekannten.

Zeug:innen beziehungsweise geschädigte Personen sollen sich bei der Polizeiinspektion Homburg melden, Tel. (06841)1060.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Homburg, 09.01.2023