Wagen überschlägt sich auf A6 bei St. Ingbert – beide Insassen schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der A6 nahe St. Ingbert sind zwei 26-Jährige schwer verletzt worden. Zuvor hatte sich der Wagen, in dem die beiden saßen, überschlagen. Die Polizei veröffentlichte diese Informationen:
Bei dem Unfall wurden zwei Menschen schwer verletzt. Foto: Feuerwehr St. Ingbert-Hassel/Facebook
Bei dem Unfall wurden zwei Menschen schwer verletzt. Foto: Feuerwehr St. Ingbert-Hassel/Facebook

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A6 nahe St. Ingbert

Am gestrigen Mittwochnachmittag (18. Mai 2022), gegen 15.30 Uhr, hat sich auf der A6 ein Verkehrsunfall ereignet. Wie die Polizei am heutigen Donnerstagmorgen mitteilte, wurden dabei zwei Fahrzeuginsassen (beide 26 Jahre alt) schwer verletzt. Den Angaben zufolge ist die Unfallstelle etwa einen Kilometer von der Anschlussstelle St. Ingbert-West, in Fahrtrichtung Saarbrücken, entfernt.

Wagen überschlägt sich

„Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der 26-jährige Fahrzeugführer gemeinsam mit seinem 26-jährigen Beifahrer mit seinem Hyundai Accent […] die A6 an oben genannter Örtlichkeit“, so die Polizei. Weiter hieß es: „Aus bislang unbekannten Gründen geriet der Fahrer mit seinem PKW auf den linksseitigen Grünstreifen der A6 und verlor so die Kontrolle über sein Fahrzeug“.

In der Folge schleuderte der Pkw „über die gesamte Fahrbahnbreite in die rechtsseitige Begrenzungsmauer und überschlug sich“. Wie die Beamt:innen der St. Ingberter Inspektion ebenso mitteilten, konnten sich beide Fahrzeuginsassen aus dem Auto befreien. Kräfte des Rettungsdienstes versorgten die Schwerverletzten. Anschließend wurden beide Männer in nahegelegene Krankenhäuser verbracht. „Der Fahrer befand sich nach erstem Kenntnisstand in kritischem Zustand“, hieß es am Donnerstagmorgen.

Teilweise Vollsperrung der A6

An dem Hyundai Accent kam es der Mitteilung zufolge zu einem wirtschaftlichen Totalschaden. „Der Gesamtschaden befindet sich im unteren fünfstelligen Bereich“, so die Einsatzkräfte. Über die Dauer der Unfallaufnahme war der rechte Fahrstreifen der A6 etwa vier Stunden lang gesperrt. Teilweise musste auch die Autobahn in Fahrtrichtung Saarbrücken voll gesperrt werden.

Zeugen gesucht

Aktuell sucht die Polizei Zeug:innen des Unfalls. Wer Hinweise geben kann, soll sich bei der St. Ingberter Inspektion melden. Die Telefonnummer: (06894)1090.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion St. Ingbert, 18.05.2022