War es Sekundenschlaf? Müllfahrzeug kippt auf L163 bei Velsen in Graben

Wegen eines verunglückten Müllfahrzeuges war die L163 zwischen Saarbrücken-Klarenthal und der Müllverbrennungsanlage Velsen am Montag zeitweise voll gesperrt.

Bei einem Unfall auf der L163 zwischen Saarbrücken-Klarenthal und der Müllverbrennungsanlage Velsen ist am Montag (16. März 2020) erheblicher Sachschaden an einem Müllfahrzeug entstanden. Wie die Polizei meldet, war das Fahrzeug auf der L163 aus Richtung Saarbrücken kommend in Fahrtrichtung Müllverbrennungsanlage unterwegs, als der Fahrer nach links von der Fahrbahn abkam und in den Straßengraben kippte.

Polizei vermutet Sekundenschlaf des Fahrers

Der 58-jährige Fahrer und sein 42-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall nicht verletzt, an dem Müllfahrzeug entstand jedoch erheblicher Sachschaden.  Weitere Personen oder Fahrzeuge waren an dem Unfall laut Polizei nicht beteiligt.

Infolge des Unfalls traten Betriebsstoffe aus dem Müllfahrzeug aus, die von der Feuerwehr Saarbrücken beseitigt werden mussten. Deshalb war die L163 zwischen Klarenthal und der Müllverbrennungsanlage bis in den Nachmittag hinein nur einspurig befahrbar, bzw. teilweise voll gesperrt. Die Polizei geht von einem Sekundenschlaf des Unfallfahrers aus und hat ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verwendete Quellen:
– Meldung der Polizei Saarbrücken-Burbach, 16.03.2020