In Saarbrücken sorgte ein Mann im Drogenrausch für einen größeren Polizeieinsatz. Symbolfoto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa In Saarbrücken sorgte ein Mann im Drogenrausch für einen größeren Polizeieinsatz. Symbolfoto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Saarbrücken: 34-jähriger Autofahrer greift nach Auffahrunfall im Drogenrausch wahllos Personen an

Am späten Samstagabend sorgte ein 34-jähriger Autofahrer für einen größeren, mehrstündigen Polizeieinsatz in Saarbrücken. Der Mann fuhr einer 34-jährigen Frau in seinem Drogenrausch zunächst mehrmals auf den Pkw auf, ehe er sie gewaltsam attackierte. Im Anschluss ging der Mann mit Fäusten auf andere Verkehrsteilnehmer los. Als die Polizei eintraf, leistete der Mann heftigen Widerstand. Er wurde letztlich in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert.
Die wichtigsten Nachrichten aus dem Saarland findet ihr wie gewohnt bei SOL.DE. Symbolfoto: links:Uwe Anspach/dpa; rechts: Polizei Die wichtigsten Nachrichten aus dem Saarland findet ihr wie gewohnt bei SOL.DE. Symbolfoto: links:Uwe Anspach/dpa; rechts: Polizei

Saarland-Nachrichten: Die wichtigsten Meldungen vom Sonntag

Am Wochenende kam es im Saarland zu zwei tragischen Badeunfällen. In Saarlouis ist dabei mutmaßlich ein 58-jähriger Mann ums Leben gekommen. Trotz stundenlanger Suchaktion fehlt von dem Mann jede Spur. Am Bostalsee konnte der DLRG hingegen das Leben eines zweijährigen Kindes retten. Diese und weitere Meldungen aus dem Saarland vom heutigen Sonntag (2. August 2020) findet ihr in unserer kompakten Nachrichtenübersicht.