Kaiserslautern: Exhibitionist mit Pferdeschwanz entblößt sich vor Mann

In der Nacht zum gestrigen Montag (20. Januar 2020) hat sich in der Vogelwoogstraße in Kaiserslautern ein Exhibitionist entblößt. Einen weiteren Sittenstrolch stellte die Polizei am Sonntagnachmittag am Pfaffplatz fest.

Der erste Einsatz ereignete sich nach Angaben der Polizei in der Vogelwoogstraße in Kaiserslautern. Hier hatte sich ein Exhibitionist einem 42-Jährigen gezeigt. Der Tatverdächtige soll sein Geschlechtsteil entblößt und „daran manipuliert“ haben.

Unbekannter gesucht

Die Polizei konnte den Exhibitionisten nicht mehr feststellen. Der Geschädigte beschrieb den Mann allerdings folgendermaßen:

– etwa 175 bis 180 cm groß
– sehr schlank
– circa 25 bis 35 Jahre alt
– lange, schwarze Haare zu Pferdeschwanz zusammengebunden
– trug eine dunkle Hose und ein grau-schwarzes Oberteil

Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer (0631)369-2260 bei der Kriminalpolizei melden.

Zweiter Exhibitionist

„Am Sonntagnachmittag ist ein weiterer Sittenstrolch am Pfaffplatz aufgefallen“, schreibt die Polizei. Er zeigte sich mehreren Personen „in exhibitionistischer Weise“. Darunter waren auch zwei Kinder, die mit ihrer Mutter am Pfaffplatz unterwegs waren.

Zeugen verständigten die Polizei. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, befand sich der 30-jährige Tatverdächtige noch am Pfaffplatz. Allerdings wollte er seine Personalien nicht angeben. Zudem stand er offenbar unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln, teilen die Beamten mit.

Infolgedessen wurde er zur Dienststelle mitgenommen. Ein Richter ordnete eine Blutprobe an, heißt es abschließend in der Pressemitteilung der Polizei.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Polizeipräsidiums Westpfalz, 20.01.2020