Rocker-Razzia in Saarbrücken: Sechs Personen festgenommen

Am Morgen hat es in Saarbrücken einen Einsatz von Zoll und Polizei bei der „Road Gang" gegeben. Sechs Mitglieder der Gruppe wurden festgenommen. Es geht um Drogen und Waffen.
Zoll und Polizei haben in und um Saarbrücken Räume der „Road Gang" durchsucht. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk.
Zoll und Polizei haben in und um Saarbrücken Räume der „Road Gang" durchsucht. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk.
Zoll und Polizei haben in und um Saarbrücken Räume der „Road Gang" durchsucht. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk.
Zoll und Polizei haben in und um Saarbrücken Räume der „Road Gang" durchsucht. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk.

Mehr als 200 Einsatzkräfte von Zoll und Polizei haben am Dienstagmorgen (17. April) in und um Saarbrücken Räume der Rockergruppe „Road Gang“ durchsucht. Sechs Mitglieder wurden mit Haftbefehl festgenommen, wie ein Sprecher des Zollfahndungsamts Frankfurt sagte. Insgesamt werde gegen zwölf Rocker ermittelt, darunter die gesamte Führungsriege der Gruppe.

[legacy_gallery images=“43814,43815,43816,43817,43818,43819,43820,43821,43822,43823,43824,43825,43826,43827″ title=“Razzia bei der „Road Gang“ | Fotos: BeckerBredel“ teaser=“Razzia bei der „Road Gang“ | Fotos: BeckerBredel“ ]

Die Aktion der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift des Zollfahndungsamts Frankfurt am Main und des Landespolizeipräsidiums Saarland hatte am frühen Morgen begonnen und lief gegen 7.00 Uhr noch weiter.

Untersucht wurden rund 20 Objekte im Saarland und ein Objekt in Frankreich. Im Zentrum der Aktion, bei der Haftbefehle vollstreckt und Beweismittel sichergestellt werden sollen, stehe das Clubhaus der Rockergruppe, erklärte der Sprecher. Die Rocker stünden im Verdacht, mit Betäubungsmitteln zu handeln und Schusswaffen illegal zu besitzen.