{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Entwurf

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Reifen Blank in der Heusweiler Straße in Riegelsberg

image

Foto: PR

Reifen Blank im Riegelsberger Gemeindeteil Walpershofen ist der Top-Spezialist, wenn es um Reifen geht. Die Experten weisen bereits jetzt auf den anstehenden Reifenwechsel für die Wintersaison hin. Frühzeitig einen Termin zu vereinbaren, empfiehlt sich.

Der Sommer verabschiedet sich leise, die Temperaturen werden niedriger; da ist es eindeutig: Der Winter naht in großen Schritten. Damit kommt auch die Zeit der nassen und verschneiten Straßenverhältnisse – man sollte also nicht mehr allzu lange darauf warten, sein Auto mit Winterreifen zu bestücken. „Grundsätzlich ist in Deutschland gesetzlich nicht vorgeschrieben, ab welchem Datum Winterreifen aufzuziehen sind“, erklärt Sylvia Blank. Sie teilt sich mit ihrem Vater Werner die Geschäftsführung von Reifen Blank in Heusweiler-Walpershofen und weist darauf hin, dass der perfekte Zeitpunkt vor allem vom Wetter abhängig ist. Das Gesetz schreibt vor: Winterreifen müssen genutzt werden, wenn Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis oder Reifglätte vorherrschen.

Als Bezugspunkt kann man sich an die „7-Grad-Regel“ halten. Diese besagt, dass man die Reifen am besten dann wechselt, wenn die Temperatur konstant unter 7 Grad liegt. Das ist jedoch eher als Richtlinie zu sehen. Nichtsdestotrotz rät sie dazu, bei über längerer Zeit niedriger Temperatur die Reifen zu wechseln. Der Fachbetrieb nimmt für den Umstieg auf die Winterreifen gerne den passenden Wunschtermin entgegen – so entfallen lange Wartezeiten. Beachten sollte man, dass der Terminkalender von Reifen Blank im Oktober bereits gut gefüllt ist, eine rasche Vereinbarung ist also von Vorteil.

Bis zu 4000 Modelle aller namhaften Hersteller

Der Fachbetrieb, der seit 1963 in der Heusweiler Straße zu finden ist, hat alle gängigen Größen von allen namhaften Herstellern stets auf Lager. In der Hochsaison können Kunden so aus bis zu 4000 Modellen für Pkw, Lkw, Leicht-Lkw, Motorräder, Roller und AS-Reifen auswählen. Daneben können Alufelgen oder Kompletträder aufgezogen werden. Die bereits 1960 gegründete Firma montiert im Pkw- und Offroad-Bereich Reifen bis zu einer Größe von 28 Zoll und im AS-Bereich bis zu einer Größe von 52 Zoll. Aktuelle Angebote sind im Herbstprospekt einsehbar, den man online abrufen kann.

Werkstattleiter Walter Scherer erklärt eine weitere Dienstleistung von Reifen Blank: die Achsvermessung. „Dadurch wird der Reifen weniger verschlissen und das Fahrwerk optimal eingestellt“, so Scherer. Durch starke Belastung im täglichen Verkehr, beispielsweise durch Schlaglöcher, Bordsteinkanten und Fahrbahnschäden, kann sich die Achsgeometrie verstellen. Das wirkt sich auf die Fahrsicherheit aus. Durch die 3D-Vermessung erkennen die Fachkräfte genau, wo Hand angelegt werden muss und bringen das Fahrzeug im wahrsten Sinne des Wortes wieder sicher auf die Spur. Einseitig abgefahrene Reifen gehören somit der Vergangenheit an. Die Achsvermessung sollte auch bei Unfall-Fahrzeugen oder nach einer Tieferlegung durchgeführt werden.

image

Foto: PR

Überragendes Know-how

Als Reifenfachhändler und Mitglied der Einkaufsgesellschaft freier Reifenfachhändler (EFR) hat sich das qualifizierte Fachpersonal von Reifen Blank in fast sechs Jahrzehnten ein überragendes Know-how und ein umfangreiches Serviceangebot erarbeitet. Dazu gehören neben dem großen Reifensortiment beispielsweise Reifenreparaturen, fachgerechte Einlagerung von Sommer- und Winterreifen sowie Reinigung und Aufbereitung von Felgen, etwa bei starker Verschmutzung durch Streusalz. Seit vielen Jahren betreut Reifen Blank viele namhafte Leasing- und Flottenfuhrparks, beispielsweise von Lease Plan, Deutsche Leasing, Athlon, Sixt, Mobility Concept und viele weitere mehr. Somit können Leasing- und Flottenkunden auf ein weitgehend einheitliches Serviceangebot zugreifen.

Ein weiteres Angebot von Reifen Blank ist das Auslesen und die Neuprogrammierung des Reifendruckkontrollsystems (RDKS). Beim RDKS überwachen Sensoren den Druck der Reifen und melden einen auftretenden Druckabfall unverzüglich ins Cockpit. „Damit werden gefährliche Unfälle deutlich reduziert“, erklärt Sylvia Blank. Doch nicht nur das: durch die stetige Kontrolle und das rasche Beseitigen eines falschen Druckes werden auch der Kraftstoffverbrauch optimiert und unnötiger Verschleiß vermieden. PR/bo

Kontakt:

Reifen Blank
Heusweiler Straße 18
66292 Riegelsberg

Telefon (06806) 6674
E-Mail: info@reifen-blank.de
Internet: www.reifen-blank.de

Öffnungszeiten
Montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr; samstags von 8 bis 12 Uhr

Aktion:

Meilen sammeln ist jetzt auch auf dem Asphalt möglich. Wer bei Reifen Blank Reifen von Michelin kauft, profitiert von der Partnerschaft des Reifenherstellers mit Miles & More. Einfach Reifen kaufen, Rechnung behalten und diese bei der Miles & More-App hochladen. Innerhalb von sechs Wochen werden die Meilen gutgeschrieben. Alle Infos und Vorteile auch unter miles-and-more.com/michelin. PR/bo

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

So hilft das Saar-Wirtschaftsministerium mit Sofort-Maßnahmen Unternehmen und Selbstständigen

image

Anke Rehlinger und Peter Strobel stellten das Überlebenspaket für die Corona-Krise im Saarland vor. Foto: BeckerBredel

Notrufportal für die saarländische Wirtschaft

Um die Unternehmen bestmöglich über die wirtschaftlichen Hilfen zu informieren hat das Ministerium eine Hotline eingerichtet, an die sich die saarländische Wirtschaft bei Fragen und Sorgen wenden kann. Die Hotline ist von Montag bis Freitag, 9 bis 16 Uhr, unter der Nummer (0681)501-4433 erreichbar. Darüber hinaus erhalten die Unternehmen auch über die Website www.corona.wirtschaft.saarland.de zahlreiche Informationen.

Soforthilfeprogramm des Bundes

Besonders hart von der Coronakrise betroffen sind die saarländischen Kleinstunternehmen mit maximal zehn Beschäftigten sowie Freiberufler und Soloselbstständige mit Sitz im Saarland. Schon früh hatte das Saarland auf diese Problematik reagiert und das Soforthilfeprogramm des Saarlandes auf den Weg gebracht, welches nun durch das Bundesprogramm ersetzt wurde. Dadurch haben Kleinstunternehmen die Möglichkeit, Zuschüsse zur Sicherung ihrer beruflichen beziehungsweise betrieblichen Existenz beim Bund zu beantragen.

- Antragsteller mit bis zu fünf Beschäftigten können dadurch eine einmalige Soforthilfe von insgesamt bis zu 9.000 Euro erhalten
- Für Antragsteller mit bis zu zehn Beschäftigten ist eine einmalige Soforthilfe von insgesamt bis zu 15.000 Euro möglich

Falls der Antragsteller bereits Hilfen aus dem Soforthilfeprogramm des Saarlandes erhalten oder beantragt hat, kann er, sofern er die Kriterien des Bundesprogramms erfüllt, eine ergänzende Förderung bis zur maximalen Höhe der Bundesförderung erhalten.

Zum Schutz vor möglichem Missbrauch warnt das Ministerium ausdrücklich davor, sensible Unternehmensangaben in andere, möglicherweise fingierte Formulare einzutragen. Die Soforthilfen sind daher ausschließlich über die folgende Seite zu beantragen.

Zudem sollten Antragstellerinnen und Antragsteller die Anträge sorgsam und gründlich Ausfüllen, da die Nachreichung von Unterlagen oder Korrekturen grundsätzlich ausgeschlossen sind und der Antrag nur einmal gestellt werden kann.

Mittelstandshilfe

Auch mittlere Unternehmen über zehn bis 100 Beschäftigte können Zuschüsse beantragen. Hierzu wurden vom Saarland Mittel in Höhe von 82 Millionen Euro mobilisiert, um die Unternehmen bestmöglich zu schützen und damit zur Sicherung von Arbeitsplätzen beizutragen. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger erklärte hierzu: "Nicht für alle Unternehmen mit mehr als 10 Beschäftigten kommt ein Kredit in Frage, deshalb werden wir mit unserem Zuschussprogramm den Unternehmen ein kleines Fenster zum Atmen öffnen."

Die Mittelstandshilfe sieht drei Stufen vor:

- Unternehmen bis unter 25 Beschäftigte können bis zu 15.000 Euro bekommen
- Unternehmen ab 25 bis unter 50 Beschäftigte können bis zu 20.000 Euro erhalten
- Für Unternehmen ab 50 bis einschließlich 100 Beschäftigte sind bis zu 25.000 Euro möglich

Es handelt sich dabei um Zuschüsse für in ihrer Existenz bedrohte Unternehmen, die nicht zurückgezahlt werden müssen. Eine Rückzahlung ist laut Ministerium nur erforderlich, wenn sich bei Nachprüfungen herausstellt, dass die Fördervoraussetzungen entgegen der Antragstellung nicht erfüllt waren oder eine Überkompensation des Liquiditätsengpasses vorliegt. Voraussetzung für die Hilfe ist zudem, dass das Unternehmen nicht bereits vor dem 31.12.2019 in Schwierigkeiten war.

Auch bei dieser Antragsstellung ist ein gründliches Ausfüllen des Antrags wichtig, da auch hier die Nachreichung von Unterlagen oder Korrekturen grundsätzlich ausgeschlossen sind und der Antrag nur einmal gestellt werden kann. Zudem ist auch die Beantragung dieser Hilfen, zum Schutz vor Missbrauch, nur über die folgende Seite möglich.

Kreditprogramme von Land und Bund

Zusätzlich zu den Soforthilfen des Bundes und für mittelständische Unternehmen können kleine und mittlere Unternehmen das 25 Millionen-Euro-Kreditprogramm "Sofort-Kredit-Saarland" in Anspruch nehmen. Durch das vom Ministerium gemeinsam mit der Saarländischen Investitionskreditbank (SIKB) aufgelegte Programm soll die Liquidität der saarländischen Unternehmen im Zuge der Krise gesichert werden. Hinzu kommt mit dem KfW-Schnellkredit ein weiteres Kreditprogramm als ein Baustein des von der Bundesregierung aufgelegten Schutzschirms für den Mittelstand.

Hierzu erklärte Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger: "Die Auswirkungen der Corona-Krise auf die saarländische Wirtschaft sind deutlich spürbar – vor allem für kleine und mittlere Unternehmen. Mit den Programmen geben wir diesen Unternehmen eine weitere Möglichkeit an die Hand, die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie auszugleichen. Schnelle Kredite mit kompletter Absicherung durch Bund und Land ergänzen die Direkthilfen für Unternehmen und öffnen ein Fenster zum Atmen auch über die akute existenzielle Notlage hinaus."

Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel und sonstiges Dienstleistungsgewerbe) sowie freiberuflich Tätige, zum Beispiel Ärzte, Steuerberater oder Architekten. Der Kredithöchstbetrag beläuft sich auf bis zu 500.000 Euro.

Die Antragsunterlagen und weitere Informationen sind auf www.sikb.de verfügbar.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Entwurf

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Entwurf

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein