Autofahrer (18) rast und überholt falsch – Unfall auf Autobahn A6 bei St. Ingbert

Ein junger Autofahrer fährt zu schnell und überholt andere Autos gefährlich auf der Autobahn A6 bei St. Ingbert. Es passiert ein Unfall.
Das Auto überschlug sich mehrfach. Foto: Frank Hoffmann/Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert
Das Auto überschlug sich mehrfach. Foto: Frank Hoffmann/Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert

Dieser Text wurde mithilfe von KI generiert und von der Redaktion vor Veröffentlichung überprüft.

Bitte beachten: Wörtliche Zitate wurden nach Empfehlung der DIN-Norm für Leichte Sprache (DIN SPEC 33429) ggfs. ebenfalls angepasst.

Originaltext und -zitate im Originalbeitrag: Sogar auf Standstreifen überholt: Raser (18) baut schweren Unfall auf A6 bei St. Ingbert

Vier Menschen wurden bei einem Unfall mit dem Auto auf der Autobahn A6 in St. Ingbert leicht verletzt. Ein Junge, der 18 Jahre alt ist, hat am Samstag, um 19.15 Uhr, mit seinem Auto Honda Civic viele andere Autos überholt. Er ist dabei sogar teilweise auf der rechten Fahrspur und dem Standstreifen gefahren, hat die Polizei gesagt. Außerdem ist er zu schnell gefahren.

Als er auf Höhe des Stadtteils Mitte war, hat der junge Mann die Kontrolle über sein Auto verloren. Er ist von der Straße abgekommen, ist gegen die Leitplanke gestoßen und sein Auto hat sich mehrmals überschlagen. Alle vier Personen im Auto wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Gegen den Fahrer wurde ein Verfahren gestartet, weil er den Verkehr gefährdet hat.

Die Polizei sucht Menschen, die etwas gesehen haben. Telefon: (06894)1090.

Quellen, die verwendet wurden:
– Deutsche Presse-Agentur
– Mitteilung der Polizei in St. Ingbert, 07.07.2024