500 Kisten Bier kippen auf Überleitung A64 bei Trier- Bier fließt über die Straße

Am Dienstagnachmittag den 08.03.2022 gegen 15.15 Uhr kam es auf der Überleitung von B51 auf die A64 an der Anschlussstelle Trier zu einem folgenreichen LKW Unfall.
(c) Florian Blaes
(c) Florian Blaes

500 Kisten kippen auf die Straße

Nach Polizeiangaben kam beim Befahren einer Kurve die Ladung des Getränke-LKW ins kippen. Die Seite öffnete sich und die Bierkisten fielen unkontrolliert auf die Fahrbahn. Knapp 500 Kisten wurden von der Ladefläche auf die Straße geschleudert. Eine große Menge der Bierflaschen ging hierbei zu Bruch und das ganze Bier verteilte sich auf der Fahrbahn.

Die Anschlussstelle Richtung Trier- Ehrang musste für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Auffahrt in Richtung Trier war kurzzeitig ebenfalls blockiert, doch hier wurden die Kisten schnell geräumt. In mühseliger Arbeit mussten die Kisten von der Straße geräumt und die zerbrochenen Flaschen von der Straße aufgesammelt werden. Dies dauerte mehrere Stunden an.

Schwerer Anblick für Bierliebhaber

Für vorbei fahrende Bierliebhaber, war es ein schwerer Anblick. Das Vollgut von Bitburger 0,5 ging in großen Mengen zu Bruch. Aber auch Weizenbier wurde zerstört. Der entstandene Schaden ist groß, verletzt wurde niemand.

Der Verkehr wurde durch Trier-Pallien nach Trier-Ehrang umgeleitet. Es kam zu enormen Verkehrsbehinderungen und langen Staus. Im Stau kam es auf der Bitburger zu einem Auffahrunfall zwischen einem Linienbus und einem Auto.

Im Einsatz war die Autobahnpolizei Schweich, die Straßenunterhaltung “ Die Autobahn“ und ein Bergungsunternehmen aus Trier.

Bildergalerie

Galerie leider ist nicht verfügbar

Ähnliche Themen:

Déjà-vu: LKW mit vollen Bierkisten kippt im Eifelkreis um, hunderte Liter Bier laufen aus (Bilder)

LKW verliert 100 Bierkisten auf B51/B410 Prüm

Bierkisten kippen aus LKW auf A60

Eigene Recherche