32-jähriger Mann stirbt bei Arbeitsunfall in Zeltingen-Rachtig: Das ist bislang bekannt

Ein 32-jähriger Mann ist am Montagmorgen (8. Juli 2024) bei einem schweren Arbeitsunfall in einem Weinberg in Zeltingen-Rachtig ums Leben gekommen. Das ist bislang zu dem Vorfall bekannt:
In Zeltingen-Rachtig ist ein 32-jähriger Mann bei einem schweren Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Symbolfoto: Zeltingen-Rachtig/dpa-Bildfunk
In Zeltingen-Rachtig ist ein 32-jähriger Mann bei einem schweren Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Symbolfoto: Zeltingen-Rachtig/dpa-Bildfunk

32-jähriger Mann stirbt bei Arbeiten in Weinberg in Zeltingen-Rachtig

Am heutigen Montagmorgen (8. Juli 2024) ist es zu einem folgenschweren Arbeitsunfall in einem Weinberg im Landkreis Bernkastel-Wittlich gekommen, bei dem ein 32-jähriger Mann sein Leben verlor. Das teilte die Polizeiinspektion Bernkastel-Kues am Montagnachmittag mit. Demnach soll sich der schwere Arbeitsunfall am Morgen gegen etwa 8.45 Uhr in Zeltingen-Rachtig ereignet haben.

Mann soll sich mit Weinbergraupe im Steilhang mehrfach überschlagen haben

Laut ersten Informationen der Polizei soll der 32-jährige Mann an einem Steilhang mit einer Weinbergraupe ins Schleudern gekommen sein. Hierbei soll der Mann sich mit dem schweren Gerät mehrfach überschlagen haben. „Ein 32-jähriger Mann war in Höhe der dortigen Staustufe mit einer Weinbergraupe mit Spritzarbeiten beschäftigt, als diese plötzlich im Steilhang ins Rutschen geriet und sich in der Folge überschlug“, erklärte ein Sprecher der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues zu dem Unfallgeschehen. Hierdurch wurde der Mann so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort seinen Verletzungen erlag.

Ermittlungen zur Unfallursache laufen: Gutachter bereits eingeschaltet

Die genaue Ursache, warum die Weinbergraupe ins Rutschen geraten war, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Die Ermittlungen hierzu befinden sich aktuell noch in vollem Gange. „Hinsichtlich der Klärung der Ursache des Unfalles wurde die Kriminalpolizei sowie Vertreter der zuständigen Berufsgenossenschaft herangezogen“, erklärte ein Sprecher der Polizei zu dem Vorgehen.

Zur Bergung der schweren Weinbergraupe musste laut Angaben der Polizei ein Kran beauftragt werden. Weitere Informationen zu dem tödlichen Arbeitsunfall in Zeltingen-Rachtig liegen unserer Redaktion zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor.

Verwendete Quellen:
– Informationen der Polizei Bernkastel-Wittlich vom 8. Juli 2024