Einbruchserie in Trier beschäftigt Polizei – Aufruf an die Bevölkerung

Die Trierer Polizei beschäftigt eine Reihe von Kellereinbrüchen. Betroffen ist den Angaben zufolge das gesamte Stadtgebiet. Noch gibt es keine konkreten Hinweise, daher hofft die Polizei auf Informationen aus der Bevölkerung.
Eine Reihe von Kellereinbrüchen beschäftigt aktuell die Polizei in Trier. Symbolfoto: Silas Stein/dpa
Eine Reihe von Kellereinbrüchen beschäftigt aktuell die Polizei in Trier. Symbolfoto: Silas Stein/dpa

Serie von Kellereinbrüchen in Trier

In den vergangenen Wochen und Monaten hat es in Trier eine Zunahme von Diebstählen aus Kellern gegeben. Die Tatorte sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt, wobei die Einbrüche zuletzt in der Fritz-Quant-Straße in Feyen und in der Güterstraße stattfanden. Besonders betroffen sind größere Mehrfamilienhauskomplexe, in denen gleich mehrere Kellerabteile aufgebrochen wurden.

Polizei bittet um Mithilfe

Die Polizei Trier bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer verdächtige Personen oder Aktivitäten bemerkt, sollte diese sofort melden. Bewohnerinnen und Bewohner sollten Fremde im Haus kritisch hinterfragen und die Polizei über Auffälligkeiten informieren.

Sicherheitsmaßnahmen für Hausbewohner

Um sich besser zu schützen, sollten Bewohner:innen den Schließzustand der Haustüren regelmäßig überprüfen. Das eigene Kellerabteil sollte gut gesichert sein, um unbefugtes Eindringen zu verhindern. Wertgegenstände wie Elektronikartikel sollten nach Möglichkeit nicht offen im Keller gelagert werden.

Für Rückfragen und Hinweise steht die Wache der Polizeiinspektion Trier rund um die Uhr zur Verfügung. Erreichbar ist sie unter der Telefonnummer (0651)97795210.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Trier, 03.07.2024