Sexueller Missbrauch einer 6-Jährigen in Speicher: Neues Fahndungsvideo veröffentlicht

Das Polizeipräsidium Trier fahndet aktuell nach einem Mann, der unter Verdacht steht, ein sechsjähriges Mädchen in Speicher sexuell missbraucht zu haben. Am Donnerstagnachmittag (4. Juli 2024) veröffentlichte die Polizei neue Informationen zu dem Fall. Demnach werden jetzt zwei weitere Zeugen gesucht. Zudem gibt es ein neues Fahndungsvideo in hoher Auflösung, mit dessen Hilfe, der Tatverdächtige ausfindig gemacht werden soll.
Wir haben den Tatverdächtigen inzwischen verpixelt.
Wir haben den Tatverdächtigen inzwischen verpixelt.

Update: Tatverdächtiger Mann festgenommen

Wie die Polizei Trier am Donnerstagabend mitteilte, wurde der tatverdächtige Mann inzwischen festgenommen: „Nach sexuellen Missbrauch in Speicher: Polizei nimmt dringend tatverdächtigen Mann fest“ Die Polizei hat in diesem Zuge darum gebeten, die Fahndungsvideos und Fotos von dem Tatverdächtigen zu entfernen. Dementsprechend ist das ursprüngliche Bildmaterial des Beitrages nun nicht mehr zu finden beziehungsweise verpixelt.

Sechsjähriges Mädchen in Speicher sexuell missbraucht: Polizei fahndet mit Video nach Tatverdächtigem

Ein sechsjähriges Mädchen soll in Speicher von einem bislang unbekannten Mann sexuell missbraucht worden sein. Die Familie des Kindes erstattete am Dienstagabend (2. Juli 2024) eine entsprechende Anzeige. Demnach soll das Mädchen beim Spielen in der Nähe ihres elterlichen Wohnhauses in der Ringstraße von einem unbekannten Mann angesprochen und hinter ein gegenüberliegendes Haus in der Falkenstraße gelockt worden sein. Dort soll der Mann das Kind sexuell missbraucht haben.

Seit Donnerstagmorgen fahnden die Ermittler:innen der Sonderkommission mit einem Video und verschiedenen Bildern nach dem mutmaßlichen Täter. (Anmerkung der Redaktion: Die Aufnahmen haben wir inzwischen entfernt.)

Neues Fahndungsvideo nach sexuellem Missbrauch in Speicher veröffentlicht

Am späten Nachmittag hat die Polizei ein neues, hochauflösendes Fahndungsvideo veröffentlicht, mit dessen Hilfe der tatverdächtige Mann ausfindig gemacht werden soll. Hierzu schreibt die Polizei: „Erkennbar ist, dass der Tatverdächtige mit einem Mountainbike in einer Seitenstraße im Bereich der Ringstraße unterwegs ist. Auf dem Rücken der hellblauen Sportjacke ist ein rundes Logo erkennbar. Mindestens an den Schultern befinden sich weiße Applikationen. Die Jacke hat eine dunkle Kapuze oder der Tatverdächtige trägt einen dunkeln Kapuzenpulli unter der Jacke. Die weißen Sportschuhe haben eine dunkle Applikation, der Mann trägt dunkle Sneakersocken. Auffallend an dem Mountainbike ist eine gelbe Beschriftung an den Reifen“.

Neuer Zeugenaufruf: Polizei sucht diese Personen

Zudem hat die Polizei am Nachmittag einen neuen Zeugenaufruf veröffentlicht. Die Ermittler:innen bitten ein Pärchen, das zum Tatzeitpunkt (am Dienstag, 2. Juli 2024, gegen 21 Uhr) auf einem Seitenweg im Bereich der Ringstraße mit einem kleinen Hund unterwegs war, sich bei der Polizei zu melden.

So wird der Tatverdächtge beschrieben

Der tatverdächtige Mann wird wie folgt beschrieben:

  • helle Haut
  • dunkle Haare
  • bartloses Gesicht
  • bekleidet mit einem blauen Oberteil, möglicherweise eine Sportjacke, kurze dunkle Hose und helle (möglicherweise) Sportschuhe
  • fuhr vor und nach der Tat mehrfach mit einem dunklen Fahrrad, eventuell einem Mountainbike, im Bereich der Ringstraße umher. Vermutlich befuhr er damit auch die Ortslage von Speicher.

Hinweise bitte an die Polizei Trier

Weitere Hinweise sowie Bild- und Fotomaterial zu dem Fall findet ihr auf der Website der rheinland-pfälzischen Polizei: „Aktuelle Fahndung nach sexuellem Missbrauch in Speicher“. Dort könnt ihr auch online Hinweise zur Tat oder dem Tatverdächtigen machen. Die Polizei Trier bittet zudem Zeug:innen, die Hinweise zur Tat, zur Person des Tatverdächtigen oder zum benutzten Fahrrad geben können, sich unter der Telefonnummer (06561)968510 zu melden.

Verwendete Quellen:
– Informationen der Polizei Trier vom 4. Juli 2024