Diese fünf Restaurants aus der Region Trier gehören zur Gastro-Elite Deutschlands

Aus den Wertungen der wichtigsten Gastro-Guides im deutschsprachigen Raum hat das "Hornstein-Ranking" eine ultimative Bestenliste erstellt. Unter den Top 200 sind mehrere Restaurants aus der Region. Zwei von ihnen auf Spitzenplätzen:
Mehrere Restaurants aus der Trierer Region wurden im "Hornstein-Ranking" ausgezeichnet. Symbolfoto: Unsplash/Fabrizio Magoni
Mehrere Restaurants aus der Trierer Region wurden im "Hornstein-Ranking" ausgezeichnet. Symbolfoto: Unsplash/Fabrizio Magoni

„Hornstein-Ranking“ vereint die Urteile der wichtigsten Gastro-Guides

Das „Hornstein-Ranking“ kombiniert die Bewertungen der renommiertesten Gastronomie-Führer und erstellt daraus eine umfassende Liste der besten Restaurants im deutschsprachigen Raum. Dazu zählen unter anderem die Bewertungen von Feinschmecker, Gault&Millau, Guide Michelin und erstmals auch Falstaff. Die Restaurants werden anhand eines 100-Punkte-Systems bewertet.

Zwei Top-Platzierungen für den Kreis Bernkastel-Wittlich

Im „Hornstein-Ranking“ werden die Restaurants in drei Kategorien eingeteilt: Lokale mit 95 bis 100 Punkten erhalten drei Kronen, bei 90 bis 94,9 Punkten gibt es zwei Kronen und bei darunter liegenden Bewertungen eine Krone.

Zwei bekannte Betriebe aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich haben es auch in diesem Ranking auf hohe Plätze geschafft. Das Waldhotel Sonnora aus Dreis landet mit vollen 100 Punkten auf dem viermal-geteilten ersten Platz. Über drei Kronen kann sich auch das „schanz. restaurant“ in Piesport freuen. Mit 98,9 Punkten landet das im Familienbetrieb geführte Hotel und Restaurant auf Platz 7.

Auch zwei Lokale aus Trier unter den besten 200

Zu den besten Restaurants im deutschsprachigen Raum gehören auch zwei Lokale aus Trier. Unter die Top 100 hat es „BECKERS Restaurant“ aus Trier-Olewig geschafft. Mit einer Gesamtpunktzahl von 84,7 und einer Krone kann sich Restaurant unter Wolfgang Becker über den 97. Platz freuen. Über eine Platzierung in der Top 200 kann sich auch die „Bagatelle“ mit Küchenchef Gerald Schöberl freuen. Das Restaurant am Zurlauber Ufer landet mit 82,3 Punkten und einer Krone auf Platz 170 der Liste. Diesen teilt es sich mit sieben weiteren Gastro-Betrieben – eins davon aus dem Landkreis Trier-Saarburg. Das „Wein- und Tafelhaus“ aus Trittenheim erhielt 82,3 Punkte und ebenfalls eine Krone.

Das sind die „Top 20“

1. Aqua in Wolfsburg, Sven Elverfeld: 100 Punkte
1. Schwarzwaldstube in Baiersbronn, Torsten Michel: 100 Punkte
1. Victor’s Fine Dining by Christian Bau in Perl-Nennig, Christian Bau: 100 Punkte
1. Waldhotel Sonnora in Dreis, Clemens Rambichler: 100 Punkte
5. Rutz in Berlin, Marco Müller: 99,7 Punkte
6. Restaurant Bareiss in Baiersbronn, Claus-Peter Lumpp: 98,9 Punkte
7. schanz. restaurant. in Piesport, Thomas Schanz: 98,2 Punkte
8. Jan in München, Jan Hartwig: 98 Punkte
9. Vendôme in Bergisch Gladbach, Joachim Wissler: 97,9 Punkte
10. The Table Kevin Fehling in Hamburg, Kevin Fehling: 97,6 Punkte
11. Gästehaus Klaus Erfort in Saarbrücken, Klaus Erfort: 96,5 Punkte
11. Haerlin in Hamburg, Christoph Rüffer: 96,5 Punkte
13. IKIGAI in Elmau/Krün, Christoph Rainer: 95,5 Punkte
14. Tim Raue in Berlin, Tim Raue und Philipp Bendel: 95 Punkte
15. Gourmetrestaurant Dichter in Rottach-Egern, Thomas Kellermann: 94,9 Punkte
16. Courtier in Wangels, Christian Scharrer: 94,8 Punkte
16. Horváth in Berlin, Sebastian Frank: 94,8 Punkte
18. FACIL in Berlin, Michael Kempf und Joachim Gerner: 94,6 Punkte
18. Lafleur in Frankfurt am Main, Andreas Krolik: 94,6 Punkte
20. ES:SENZ in Grassau, Edip Sigl: 94,5 Punkte

Die gesamte Liste der 200 besten Restaurants im deutschsprachigen Raum könnt ihr euch hier ansehen: Hornstein-Ranking 2024.

Verwendete Quellen:
– Hornstein-Ranking