19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ausland

Merkel berät mit Spaniens Premier vor EU-Sondergipfel

Di., 14. Juli 2020, 05:37 Uhr

Bundeskanzlerin Merkel trifft sich mit dem spanischen Ministerpräsidenten, um über die Corona-Krise zu sprechen. Foto: Tobias Schwarz/AFP pool/dpa

Erst Rutte, dann Conte, nun Sánchez. Vor dem schwierigen EU-Gipfel zum EU-Wiederaufbaufonds kommt nun der spanische Premier zu Kanzlerin Merkel. «Wuchtig» soll Europas Antwort auf die Corona-Krise ausfallen, meint sie. Zuversicht verbreitet sie noch nicht.

Nationalfeiertag in Frankreich: Spahn und Laschet zu Gast

Di., 14. Juli 2020, 05:04 Uhr

Soldaten marschieren auf dem Place de la Concorde in Paris während einer Probe für die Militärparade zum französischen Nationalfeiertag. Foto: Christophe Ena/AP/dpa

Frankreichs Präsident Macron will sich am Nationalfeiertag bei Partnern bedanken, die in der Corona-Krise halfen. Darunter ist auch Deutschland. Das Militärspektakel fällt deutlich kleiner aus als sonst.

EU droht Türkei neue Sanktionen an

Mo., 13. Juli 2020, 22:57 Uhr

Josep Borrell will weiter versuchen, die Spannungen mit der Türkei über Verhandlungen zu reduzieren. Foto: Francois Lenoir/Reuters Pool/AP/dpa

In der EU wird der Ton gegenüber der Türkei rauer. Nach dem Außenministertreffen am Montag spricht der Franzose Jean-Yves Le Drian von einer tabulosen Diskussion.

Berlin und Paris wollen EU-Reaktion auf Hongkong-Krise

Mo., 13. Juli 2020, 22:54 Uhr

Bundesaußenminister Heiko Maas und sein französischer Amtskollege Jean-Yves Le Drian beim EU-Außenminister-Treffen in Brüssel. Foto: Stephanie Lecocq/EPA Pool/AP/dpa

Nach längerem Zögern wird in der EU nun doch an konkreten Reaktionen auf die Hongkong-Politik Chinas gearbeitet. Wer echten Druck auf Peking erwartet hat, dürfte allerdings enttäuscht sein.

Juristischer Streit um Hinrichtung auf US-Bundesebene

Mo., 13. Juli 2020, 22:08 Uhr

Hinrichtungskammer in Kalifornien: Die USA wollen auf Bundesebene erstmals nach mehr als 17 Jahren wieder die Todesstrafe vollstrecken. Foto: Eric Risberg/AP/dpa

In den vergangenen Jahren haben sich diverse US-Bundesstaaten von der Todesstrafe verabschiedet. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump schlägt für die Bundesebene einen anderen Weg ein. Nun steht die Exekution eines verurteilten Mörders an.

Mueller soll erneut vor US-Kongress befragt werden

Mo., 13. Juli 2020, 22:07 Uhr

Soll erneut vor dem US-Kongress aussagen: Der frühere FBI-Sonderermittler Robert Mueller. Foto: Michael A. Mccoy/ZUMA Wire/dpa

Nach der Begnadigung von Trump-Berater Stone kritisiert der frühere FBI-Sonderermittler Robert Mueller die Entscheidung deutlich. Stone bleibe ein verurteilter Verbrecher. Nun wollen die Demokraten ihn dazu im US-Senat befragen.

Iran erläutert Hintergründe zu Abschuss von Flugzeug

Mo., 13. Juli 2020, 22:06 Uhr

Trümmerteile der ukrainischen Passagiermaschine liegen am Absturzort. Das Flugzeug wurde von einer iranischen Flugabwehrrakete getroffen. Foto: Rouzbeh Fouladi/ZUMA Wire/dpa

Das Flugzeug war irrtümlich von iranischen Streitkräften kurz nach dem Start in Teheran abgeschossen worden. Alle 176 Menschen an Bord kamen dabei ums Leben.

Knapper Sieg sichert Duda zweite Amtszeit

Mo., 13. Juli 2020, 20:28 Uhr

Mit einem hauchdünnen Sieg gegen den europafreundlichen Herausforderer Trzaskowski hat sich Amtsinhaber Duda bei der Präsidentenwahl eine zweite Amtszeit gesichert. Foto: Leszek Szymanski/PAP/dpa

Ganz knapp hat sich Polens Präsident bei der Stichwahl gegen seinen europafreundlichen Rivalen Trzaskowski durchgesetzt. Dessen starkes Ergebnis gibt der Opposition Hoffnung. In der Außenpolitik hat aber wohl auch künftig ein mächtiger Mann im Hintergrund das Sagen.

Merkel und Conte wollen wuchtige Antwort auf Corona-Krise

Mo., 13. Juli 2020, 19:44 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Giuseppe Conte, Ministerpräsident von Italien, scherzen während einer Pressekonferenz auf Schloss Meseberg. Foto: Tobias Schwarz/AFP pool/dpa

Am Freitag und Samstag treffen sich die Staats- und Regierungschefs der EU erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder persönlich. Dabei wollen sie eine gemeinsame Antwort auf die Folgen der Krise finden. Berlin und Rom geben schon mal die Richtung vor.

Amnesty-Bericht: Beschäftigte im Gesundheitswesen in Gefahr

Mo., 13. Juli 2020, 01:18 Uhr

Pause, bevor es weitergeht: Ein Beschäftigter im Gesundheitswesen in Malaysia ruht sich kurz aus. Foto: Mohd Faizol Aziz/BERNAMA/dpa

Häufig fehlt es an Schutzkleidung und angemessener Bezahlung. In einigen Ländern wurden Ärzte, Pfleger oder andere Beschäftigte festgenommen oder anderweitig unter Druck gesetzt, nachdem sie sich beschwert hatten.

Tausende Israelis demonstrieren gegen Corona-Politik

So., 12. Juli 2020, 23:02 Uhr

Tausende Israelis versammelten sich auf dem Rabin-Platz in Tel Aviv, um gegen Premierminister Netanjahu und die wirtschaftliche Notlage infolge von Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie zu demonstrieren. Foto: Ariel Schalit/AP/dpa

Mehr als 10.000 Menschen sollen an einer Großkundgebung teilgenommen haben. Mit der Polizei kam es zu gewaltsamen Auseinanderssetzungen.

Steinmeier kritisiert Chinas Hongkong-Politik

So., 12. Juli 2020, 21:08 Uhr

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier: «Wenn es dabei bleibt, dann wird es eine nachhaltige, negative Veränderung zu den westlichen Staaten geben.». Foto: Claudius Pflug/ZDF/dpa

Ein Völkerrechtsverstoß - der Bundespräsident äußert sich zu Chinas Vorgehen in Hongkong unmissverständlich. Und er hält Konsequenzen für nötig. Die Frage ist nur, wozu die EU an diesem Montag imstande ist.

Trump trägt Maske - Rekord an Neuinfektionen in den USA

So., 12. Juli 2020, 18:35 Uhr

Donald Trump trägt während seines Besuches im Walter-Reed-Militärkrankenhaus einen Mund-Nasen-Schutz. Foto: Patrick Semansky/AP/dpa

Zehntausende Neuansteckungen mit dem Coronavirus gibt es jeden Tag in den USA. Präsident Trump geht davon aus, dass das Land bald «in sehr guter Verfassung» sei - und sieht sich dennoch zu einem ungewohnten Schritt veranlasst.

UN-Sicherheitsrat verlängert Syrienhilfe eingeschränkt

So., 12. Juli 2020, 14:36 Uhr

Nach langem Ringen hat sich der UN-Sicherheitsrat doch noch auf eine eingeschränkte Fortsetzung der humanitären Syrienhilfe geeinigt. Foto: Hassan Ammar/AP/dpa

2,8 Millionen Menschen sind im Nordwesten Syriens auf Hilfsgüter angewiesen. Mit einem Beschluss des UN-Sicherheitsrats kommen diese jetzt nur noch über einen Grenzübergang ins Land. Weil sie zu wenig zu Essen haben, sollen einige der Notleidenden bereits Gräser kochen.

Wut über neue Regierung in Frankreich

So., 12. Juli 2020, 09:27 Uhr

Frauen demonstrieren vor der Ankunft des französischen Innenministers Darmanin gegen dessen Besuch in Bayonne. Eine Frau bezichtigt Darmanin der Vergewaltigung. Der 37-Jährige bestreitet die Vorwürfe. Foto: Bob Edme/AP/dpa

Einen Neustart - das kann eine Regierungsumbildung mit sich bringen. Oder aber: Man macht alles noch viel schlimmer. Diesen Eindruck zumindest haben viele Frauen in Frankreich. Die neue Regierung finden sie «offen anti-feministisch». Rolle rückwärts in Frankreich?

Gedenken an Völkermord von Srebrenica vor 25 Jahren

Sa., 11. Juli 2020, 19:57 Uhr

Eine Frau trauert auf dem Friedhof der Gedenkstätte Potocari in der Nähe von Srebrenica an einem Grab. Foto: Kemal Softic/AP/dpa

Die gezielte Tötung von rund 8000 bosnischen Muslimen gilt als der erste Völkermord auf europäischem Boden seit 1945. 25 Jahre später sind die Wunden nicht verheilt. Lautstarke Leugner des Genozids streuen beständig Salz hinein.