1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ausland

USA setzen Iran mit Luftangriffen in Syrien unter Druck

Fr., 26. Februar 2021, 16:40 Uhr

US-Präsident Joe Biden hat Luftangriffe gegen pro-iranische Milizen in Syrien befohlen. Foto: Evan Vucci/AP/dpa

Der erste US-Militäreinsatz unter Präsident Biden gilt pro-iranischen Milizen in Syrien. Das Pentagon spricht von einer «verhältnismäßigen» Antwort auf jüngste Aggressionen. Berlin gibt Rückendeckung.

Erneut Hunderte Schulkinder in Nigeria verschleppt

Fr., 26. Februar 2021, 15:42 Uhr

Immer wieder werden in Nigeria Schulen Ziel von Angriffen extremistischer Organisationen wie Boko Haram. (Archibild). Foto: Uncredited/AP/dpa

Unbekannte haben im Norden des Landes mehr als 300 Schülerinnen entführt. Erst vor gut einer Woche waren bei einem Angriff auf eine Schule Dutzende Menschen verschwunden - ihr Schicksal ist unklar.

Stoltenberg wirbt bei EU-Gipfel für enge Zusammenarbeit

Fr., 26. Februar 2021, 15:37 Uhr

Jens Stoltenberg, Generalsekretär der Nato, berät mit den Staats- und Regierungschefs der EU. Foto: Olivier Hoslet/Pool EPA/AP/dpa

Nach der Trump-Ära hofft die NATO auf bessere Zeiten, obwohl die USA sich als globale Ordnungsmacht immer weiter zurückziehen. Die EU ist bemüht, die Gemeinsamkeiten Bündnis-Mitglieder zu betonen.

Militär in Myanmar lässt Wahlergebnis für ungültig erklären

Fr., 26. Februar 2021, 15:34 Uhr

Gummigeschosse und scharfe Munition gegen friedliche Demonstranten: Berichten zufolge versucht die Militärjunta in Myanmar immer brutaler, die Proteste im Land niederzuschlagen. Foto: -/AP/dpa

Die Entscheidung facht die Proteste im Land weiter an. Sicherheitskräfte gehen nach Augenzeugen-Berichten brutal gegen Demonstranten vor. An mehreren Orten sollen Schüsse gefallen sein.

Corona in den USA: Rund 75.000 Neuinfektionen

Fr., 26. Februar 2021, 15:34 Uhr

Menschen warten im New Yorker Stadtteil Queens vor einem Impfzentrum. Foto: Seth Wenig/AP/dpa

Auch in den USA nimmt die Zahl der Corona-Infizierten wieder zu. Das Land setzt im Kampf gegen das Virus vor allem auf Impfungen: Etwa 46 Millionen Menschen haben bereits die erste Dosis erhalten.

Amnesty: Eritreische Soldaten haben Massaker verübt

Fr., 26. Februar 2021, 07:46 Uhr

Äthiopiens Ministerpräsident Abiy Ahmed. Foto: Mulugeta Ayene/AP/dpa

Aus dem Konflikt um die abtrünnige äthiopische Region Tigray ist ein blutiger Krieg geworden. Menschenrechtler sind alarmiert: Es soll im vergangenen Jahr ein Massaker in der Stadt Axum gegeben haben.

EU arbeitet am Corona-Pass für freies Reisen

Do., 25. Februar 2021, 21:24 Uhr

Ein Bildschirm zeigt Charles Michel (l, oben), Präsident des Europäischen Rates, der per Video an einem EU-Sondergipfel teilnimmt. Foto: Olivier Hoslet/Pool EPA/AP/dpa

Immer mehr EU-Staaten dringen auf eine gemeinsames Zertifikat, das Vorteile wie freies Reisen oder Theaterbesuche ermöglichen soll. Von heute auf morgen geht das jedoch nicht.

Armeniens Regierungschef sieht Putschversuch der Armee

Do., 25. Februar 2021, 19:50 Uhr

Armeniens Ministerpräsident Nikol Paschinjan kommt umgeben von seinen Anhängern am Platz der Republik an. Foto: Stepan Poghosyan/PHOTOLURE/AP/dpa

Nach dem blutigen Konflikt um Berg-Karabach steckt Armenien in einer innenpolitischen Krise. Muss der Ministerpräsident zurücktreten?

Biden hebt Trumps Einwanderungsstopp in die USA auf

Do., 25. Februar 2021, 19:35 Uhr

Joe Biden, Präsident der USA, hat den Stopp der legalen Einwanderung in die USA wieder aufgehoben. Foto: Evan Vucci/AP/dpa

Im vergangenen Jahr hatte der damalige US-Präsident Donald Trump einen Stopp legaler Einwanderung angeordnet. Diese Regelungen hat der amtierende Präsident Joe Biden nun wieder aufgehoben.

Mehr als 2,5 Millionen Corona-Tote weltweit

Do., 25. Februar 2021, 19:34 Uhr

Die Johns-Hopkins-Universität in den USA sammelt die Corona-Todeszahlen weltweit. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Seit gut einem Jahr ist die Welt im Pandemie-Modus. Die Johns-Hopkins-Universität in den USA sammelt seither die Todeszahlen.

Curevac erwartet Zulassung bis Anfang Juni

Do., 25. Februar 2021, 19:19 Uhr

Der Corona-Impfstoff von Curevac könnte zum Sommer auf den EU-Markt kommen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Die Impfkampagnen in Deutschland und der EU laufen, doch wirklich schnell geht es nirgendwo voran. Neue Impfstoffe könnten das ändern.

Alexej Nawalny aus Haft in Moskau verlegt

Do., 25. Februar 2021, 19:16 Uhr

Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny während einer Anhörung vor dem Bezirksgericht Babuskinsky. Foto: -/Babuskinsky District Court/AP/dpa

Der verurteilte Kremlgegner Alexej Nawalny ist aus Moskau in eine andere Haftanstalt verlegt worden. Doch wohin?

Russland senkt Preis für Corona-Impfstoff Sputnik V

Do., 25. Februar 2021, 15:59 Uhr

Ein Sanitäter hält eine Ampulle mit dem russischen Corona-Impfstoff Sputnik V. Foto: Mohammed Talatene/dpa

Der russische Impfstoff Sputnik V ist nach Regierungsangaben in der Herstellung günstiger geworden. Das wirkt sich auch auf den Preis für das Vakzin aus - der jedoch nicht überall gesenkt wird.

400 Millionen Dosen «Geisterimpfstoff» angeboten

Do., 25. Februar 2021, 15:36 Uhr

Regierungen auf der ganzen Welt wurden Impfstoffe angeboten, von denen man nicht genau weiß, ob es sich um echten Impfstoff handelt. Foto: Thomas Frey/dpa Pool/dpa

Der Bedarf an Corona-Impfstoffen ist groß - und niemand vor obskuren Angeboten gefeit. Nun wird bekannt, dass Regierungen Hunderte Millionen Dosen «Geisterimpfstoff» angeboten wurden.

Mehrere Verletzte bei Demonstrationen in Myanmar

Do., 25. Februar 2021, 14:48 Uhr

Polizisten blockieren eine Straße, auf die ein Dreifingergruß als Zeichen des Widerstands gezeichnet ist. Foto: Theint Mon Soe/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa

Die Lage in Myanmar spitzt sich weiter zu: In Rangun sind bei Protesten gegen die Militärjunta Steine geflogen. Augenzeugen berichten auch vom Einsatz von Messern und Schlagstöcken.

Europa, Facebook, Google und die Medien

Do., 25. Februar 2021, 14:45 Uhr

Facebook und Google müssen in Australien künftig Geld an Medien zahlen, wenn sie deren Inhalte verbreiten. Foto: Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Was ist da los in Australien? Facebook und Regierung liefern sich ein Pingpong samt Drohkulisse um die Bezahlung von journalistischen Inhalten im Netz. Was macht das mit Europa und Deutschland?