A1 Saarbrücken - Trier zwischen Saarbrücken-Burbach und Saarbrücken-von der Heydt in beiden Richtungen Gefahr besteht nicht mehr (21:45)

Priorität: Normal

6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ausland

Israel: Pattsituation in Umfragen vor Wahl am Montag

Fr., 28. Februar 2020, 13:41 Uhr

Wahlkampf in Israel: Ein Wahlplakat des Mitte-Bündnisses Blau-Weiß zeigt dessen Kandidaten Benny Gantz (l.), daneben ist Ministerpräsident Benjamin Netanjahu zu sehen. Foto: Oded Balilty/AP/dpa

Es scheint, dass Israel auch bei der dritten vorgezogenen Wahl innerhalb eines Jahres keine klaren politischen Verhältnisse bekommt. Wieder einmal sagen Umfragen ein Patt zwischen Ministerpräsident Netanjahu und seinem Herausforderer Benny Gantz voraus.

Papst hustet: Offizielle Audienzen abgesagt

Fr., 28. Februar 2020, 11:00 Uhr

Papst Franziskus sagte eine Veranstaltung in Rom wegen «leichtem Unwohlsein» ab. Foto: Gregorio Borgia/AP/dpa

Papst Franziskus hustet weiter. Nachdem das Kirchenoberhaupt schon am Donnerstag Termine abgesagt hatte, wurden jetzt weitere Audienzen verschoben.

Berichte: Migranten in der Türkei reisen Richtung EU-Grenzen

Fr., 28. Februar 2020, 10:47 Uhr

Freiwillige Helfer nehmen auf der griechischen Lesbos ein kaum seetüchtiges Gummiboot mit Flüchtlingen aus der Türkei in Empfang. Foto: picture alliance/Socrates Baltagiannis/dpa/dpa

Istanbul (dpa) - Gerüchte über eine Öffnung der Grenzen für Flüchtlinge in Richtung Europa haben in der Türkei Migranten in Bewegung gesetzt. Die Nachrichtenagentur DHA berichtete beispielsweise...

Maas prangert Kriegsverbrechen in Syrien an

Do., 27. Februar 2020, 18:57 Uhr

Aussenminister Heiko Maas (SPD) äußert sich bei der Sitzung des UN-Sicherheitsrats zur humanitären Situation in Syrien. Foto: Michael Kappeler/dpa

Die Lage im syrischen Idlib spitzt sich immer weiter zu. Außenminister Maas findet im UN-Sicherheitsrat klare Worte. Eine Lösung ist trotzdem nicht in Sicht.

Putin dämpft Hoffnung auf Syrien-Gipfel

Do., 27. Februar 2020, 14:07 Uhr

Ein Kämpfer der Nationalen Befreiungsfront (NFL) steht auf einem Panzer der syrischen Regierungstruppen. Foto: Anas Alkharboutli/dpa

Die Lage in der letzten großen Rebellenhochburg Idlib wird immer dramatischer. Fast einen Million Menschen sind auf der Flucht. Mit Hilfe der Türkei versetzen Rebellen der Regierung einen Schlag.

Nach Brexit: London droht mit Abbruch von Gesprächen im Juni

Do., 27. Februar 2020, 13:16 Uhr

Fähre im Hafen von Dover: London und Brüssel haben nur bis Ende Dezember Zeit, um sich auf ein Freihandelsabkommen zu einigen. Foto: Gareth Fuller/PA Wire/dpa

London will den Spieß bei den Gesprächen über die künftigen Beziehung zur EU nach dem Brexit umdrehen. Dieses Mal soll Brüssel unter Zeitdruck gesetzt werden. Ob das gelingen kann, ist fraglich.

Tunesiens Parlament akzeptiert Regierung

Do., 27. Februar 2020, 12:47 Uhr

Elyes Fakhfakh, neu gewählter Premierminister von Tunesien, hält eine Rede vor dem Parlament. Foto: Hassene Dridi/AP/dpa

Bei der Parlamentswahl in Tunesien im vergangenen Oktober wurden die etablierten Parteien gnadenlos abgestraft. Monatelang wurde nach einer neuen Regierung gesucht. Nun ist eine Neuwahl abgewendet.

Heinz-Christian Strache will Bürgermeister von Wien werden

Do., 27. Februar 2020, 12:32 Uhr

Heinz-Christian Strache, ehemaliger FPÖ-Chef, beim Aschermittwochtreffen der Allianz für Österreich (DAÖ). Foto: Herbert Neubauer/APA/dpa

Die Ibiza-Affäre ist für Ex-FPÖ-Chef Strache kein Grund, sich dauerhaft aus der Politik zurückzuziehen. Mit der von FPÖ-Abtrünnigen gegründeten Partei DAÖ will der frühere Vizekanzler eine neue Karriere starten.

Maas droht Waffenlieferanten im Libyen-Konflikt

Do., 27. Februar 2020, 04:04 Uhr

Droht mit Konsequenzen: «Niemand kann darauf setzen, dass er unerkannt davon kommt», sagt Maas. Foto: Michael Kappeler/dpa

Trotz aller Appelle und Beschlüsse werden immer noch Waffen nach Libyen geschickt. Eine EU-Überwachungsmission soll den Druck auf die Lieferanten nun erhöhen. Aber reicht das aus?

Maas wirbt im UN-Sicherheitsrat für Welt ohne Atomwaffen

Do., 27. Februar 2020, 01:45 Uhr

Außenminister Maas wird von UN-Generalsekretär António Guterres begrüßt. Foto: Michael Kappeler/dpa

Die atomare Bedrohung ist in den vergangenen Jahren nach einer Phase der Entspannung nach Ende des Kalten Krieges wieder gewachsen. Die großen Atommächte wie USA, Russland und China modernisieren ihre Arsenale und machen sie damit einsatzfähiger.

23 Tote bei Ausschreitungen in Indiens Hauptstadt Neu Delhi

Mi., 26. Februar 2020, 16:07 Uhr

Indische Sicherheitsbeamte patrouillieren auf einer Straße in Neu-Delhi. Foto: Rajesh Kumar Singh/AP/dpa

Brennende Moscheen, Häuser und Geschäfte - in Indiens Hauptstadt Neu Delhi entladen sich die Spannungen zwischen Hindus und Muslimen in einer Gewaltwelle. US-Präsident Trump ließ sich während seines Indien-Besuchs wenig beeindrucken.

Sanders bei TV-Debatte der US-Demokraten unter Beschuss

Mi., 26. Februar 2020, 15:03 Uhr

Im Rennen um die Kandidatur liegt nach Vorwahlen in bislang drei US-Bundesstaaten der linke Senator Bernie Sanders vorne. Foto: Patrick Semansky/AP/dpa

Bernie Sanders liegt im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten gegen Amtsinhaber Donald Trump vorne. Nun nehmen den linken Senator seine demokratischen Mitbewerber ins Visier.

Streiks auf griechischen Inseln gegen den Bau neuer Lager

Mi., 26. Februar 2020, 12:02 Uhr

Migranten stehen vor provisorisch errichteten Zelten außerhalb des Lagers Moria. Der Bau neuer weiterer Lager stößt auf heftige Proteste. Foto: Aggelos Barai/AP/dpa

Die Lage auf den Ostägäisinseln wird immer gefährlicher. Nach fünf Jahren mit überfüllten Migrantenlagern bricht in der Bevölkerung Wut aus. Es kommt zu Ausschreitungen. Die Regierung setzt Polizei ein.

Nach Nemzow-Mord: Tochter glaubt nicht an Aufklärung

Mi., 26. Februar 2020, 11:14 Uhr

Glaubt nicht an eine baldige Aufklärung des Mordes an ihrem Vater: Schanna Nemzowa. Foto: picture alliance / dpa

Der Mord an Boris Nemzow, einem der wichtigsten Oppositionellen in Moskau, schockierte vor fünf Jahren ganz Russland. Fünf Männer sitzen für den Mord hinter Gittern. Doch für Nemzows Tochter ist der Fall ganz und gar nicht abgeschlossen.

Hohe Haftstrafe für Verleger in China löst Empörung aus

Mi., 26. Februar 2020, 10:08 Uhr

Demonstranten versuchen bei einer Kundgebung ein Foto des Hongkonger Buchhändlers Gui Minhai aus Protest gegen seine Verhaftung am Regierungssitz zu befestigen. Foto: Vincent Yu/AP/dpa

Nach seinem rätselhaften Verschwinden landet der Hongkonger Buchhändler Gui Minhai in China. Unter vagen Vorwürfen erhält er zehn Jahre Haft. China bestreitet, dass er noch Schwede ist.

EU erwartet «sehr schwierige» Verhandlungen mit Briten

Di., 25. Februar 2020, 18:15 Uhr

Großbritannen ist nur 34 Kilometer von der EU entfernt: Fähren überqueren bei Dover den Ärmelkanal. Foto: Gareth Fuller/PA Wire/dpa

Die EU erklärt, was sie von Großbritannien nach dem Brexit erwartet. Die Briten sind mit dem Verhandlungsmandat aus Brüssel unzufrieden. Noch bevor EU-Verhandlungsführer Barnier die erste Runde einläutet, gibt es einen Schlagabtausch.