L130 Hirzweiler - Oberlinxweiler zwischen Urexweiler und Remmesweiler in beiden Richtungen Gefahr durch defektes Fahrzeug (19:56)

Priorität: Dringend

0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ausland

Trump und Republikaner kritisieren Anklage-Plädoyers

Fr., 24. Januar 2020, 20:06 Uhr

Betont entspannt: US-Präsident Donald Trump. Foto: Patrick Semansky/AP/dpa

Seit Mittwoch präsentieren die Ankläger im Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump ihre Argumente. Trump und seine Republikaner beschweren sich über eine überlange Präsentation mit ständigen Wiederholungen. Bald ist das Verteidigerteam des Präsidenten dran.

Macrons Regierung legt Rentengesetz vor - Protest hält an

Fr., 24. Januar 2020, 19:52 Uhr

Im Tränengasnebel: Demonstranten während eines Protestes gegen die geplanten Rentenreformen in Frankreich. Foto: Laurent Cipriani/AP/dpa

Drinnen macht die Regierung Nägel mit Köpfen, draußen machen Tausende ihrem Ärger wieder Luft. Es hat alles nichts gebracht: Der Druck der Straße brachte die Regierung nicht von ihren Rentenplänen ab - auch wenn sie bei einer wichtigen Frage einen Rückzieher gemacht hat.

«Ocean Viking» nimmt 92 Menschen an Bord

Fr., 24. Januar 2020, 13:13 Uhr

Das Rettungsschiff «Ocean Viking» im Oktober vor der italienischen Küste. Foto: Francesco Ruta/ANSA/dpa

Die Besatzung der «Ocean Viking» meldet, dass sie auf dem Mittelmeer vor Libyen Migranten aus einem Schlauchboot gerettet hat. Unter den Geretteten sollen auch Schwangere und Babys sein.

Trump will Friedensplan für den Nahen Osten vorlegen

Fr., 24. Januar 2020, 11:45 Uhr

Die Einladung zu den Nahost-Gesprächen erfolgt inmitten des Amtsenthebungsverfahren gegen Trump im US-Senat. Foto: Patrick Semansky/AP/dpa

Der US-Friedensplan für den Nahen Osten hat lange auf sich warten lassen. Doch jetzt soll alles ganz schnell gehen. Für Dienstag hat US-Präsident Trump Israels Regierungschef Netanjahu eingeladen - und dessen Herausforderer Gantz.

EU-Spitze unterzeichnet Brexit-Vertrag

Fr., 24. Januar 2020, 09:41 Uhr

Die EU verspricht: Die Freundschaft zu Großbritannien soll bleiben. Foto: Kirsty O'Connor/PA Wire/dpa

Großbritannien verlässt die EU. Nach dem jahrelangen Vorlauf ist vielen auf den letzten Metern doch beklommen zumute. Die Vorbereitungen aber laufen geschäftsmäßig und nach Plan.

Mexikos Nationalgarde stoppt «Karawane» aus 1000 Migranten

Fr., 24. Januar 2020, 03:04 Uhr

Eine von der mexikanischen Nationalgarde an der Weiterreise gehinderte Migrantin an der Grenze zwischen Guatemala und Mexiko. Foto: Marco Ugarte/AP/dpa

Erneut ist eine Gruppe Hunderter Migranten aus Mittelamerika an der Grenze von Guatemala und Mexiko gestoppt worden. Ihr Traum von einem Leben in den USA endet - vorerst - mit Tränengas, Steinwürfen und Verzweiflung.

Rechtspopulist Strache bereitet Comeback in Österreich vor

Do., 23. Januar 2020, 21:38 Uhr

Heinz-Christian Strache spricht beim Neujahrsempfang der DAÖ in Wien. Foto: Hans Klaus Techt/APA/dpa

Strache stand als Vize-Kanzler und Parteichef fast ganz oben. Dann folgten durch das Ibiza-Video der tiefe Fall und gar der Rauswurf aus der FPÖ. Jetzt ist er wieder da - zumindest fast.

Neue Runde von Anklage-Plädoyers im Impeachment-Verfahren

Do., 23. Januar 2020, 20:45 Uhr

Videostandbild aus dem US-Senat: Der demokratische Kongressabgeordnete Adam Schiff, Vorsitzender des Geheimdienstausschusses, spricht während des Amtsenthebungsverfahrens gegen US-Präsident Trump. Foto: Uncredited/Senate Television/AP/dpa

Tag zwei für die Ankläger: Noch bis Freitag haben die Anklagevertreter im Amtsenthebungsverfahren gegen den US-Präsidenten Zeit, ihre Vorwürfe vorzutragen. Lassen sich die republikanischen Senatoren von den Argumenten beeindrucken?

«Es ist dasselbe Böse» - Steinmeiers Mahnung in Yad Vashem

Do., 23. Januar 2020, 19:15 Uhr

Frank-Walter Steinmeier ist das erste deutsche Staatsoberhaupt, das in Yad Vashem reden durfte. Foto: Abir Sultan/EPA POOL/AP/dpa

Die Weltgemeinschaft gedenkt der Befreiung des KZ Auschwitz vor 75 Jahren. Rund 50 Staats- und Regierungschefs sind dazu nach Yad Vashem gekommen. Erstmals darf dort das Staatsoberhaupt aus dem Land der Täter sprechen. Steinmeier gibt eine feste Zusage.

Merkel beklagt «Unversöhnlichkeit» beim Thema Klimawandel

Do., 23. Januar 2020, 19:10 Uhr

«Der Preis des Nichthandelns ist viel höher als der Preis des Handelns.»: Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Foto: Gian Ehrenzeller/KEYSTONE/dpa

Der Klimaschutz bedeute «Transformationen von gigantischem historischem Ausmaß», betont Angela Merkel in Davos. Doch die Lage ist kritisch. Deshalb nimmt die Kanzlerin vor allem die gesellschaftlichen Gräben in den Blick.

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

Do., 23. Januar 2020, 17:52 Uhr

Aus Myanmar geflohene Rohingya gehen im Herbst 2017 auf einer Insel in Bangladesch an Land. Foto: Km Asad/Zuma Press/dpa

Die Gewalt gegen die Rohingya in Myanmar hat die Welt schockiert. UN-Ermittler dokumentierten Morde, Vergewaltigungen, zerstörte Dörfer. Über 700 000 flohen. Nun sprechen die Richter.

Russland stößt größte Verfassungsänderung seiner Historie an

Do., 23. Januar 2020, 17:16 Uhr

Applaus für die Verfassungsänderungen: Russische Abgeordnete in der Staatsduma. Foto: Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

Sie gilt als Fundament des russischen Staates: die Verfassung. Jetzt steht sie auf Betreiben von Kremlchef Wladimir Putin vor den größten Veränderungen ihrer Geschichte. Dabei wollte der Präsident sie nie anrühren. Was hat der mächtigste Mann Russlands vor?

Türkei wirft der EU Bruch des Flüchtlingsabkommens vor

Do., 23. Januar 2020, 04:16 Uhr

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Foto: Alessandro Della Valle/KEYSTONE/dpa

Finanzielle Zusagen nicht erfüllt, EU-Beitrittsverhandlungen nicht weiter vertieft: Ankara wirft Brüssel eine unzureichende Umsetzung des Flüchtlingsabkommens vor. Auch Angela Merkel dürfte bei ihrem Türkei-Besuch Ende der Woche mit dem Thema konfrontiert werden.

Trump-Impeachment mit Plädoyers fortgesetzt

Mi., 22. Januar 2020, 22:56 Uhr

Abstimmung im US-Senat: Nach einer fast 13-stündigen Debatte wurde das Prozedere für das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump festgelegt. Foto: Senate Television/AP/dpa

In einer nächtlichen Sitzung hat der Senat über die Regeln im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump gestritten. Die Demokraten scheiterten mit all ihren Anträgen. Nun sind die Anklagevertreter am Zug, um die Vorwürfe gegen Trump zu präsentieren.

Britisches Parlament ratifiziert Brexit-Abkommen

Mi., 22. Januar 2020, 20:37 Uhr

Im britischen Oberhaus wird der Gesetzentwurf zum Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union diskutiert. Foto: Kirsty Wigglesworth/AP POOL/dpa

Nun kann der Brexit am 31. Januar kommen. Nach den Abgeordneten im Unterhaus gaben nun auch die Lords im Oberhaus ihre Zustimmung zum Ratifizierungsgesetz für den Brexit-Deal.

Di Maio tritt als Parteichef zurück

Mi., 22. Januar 2020, 20:19 Uhr

Um Luigi Di Maio, Italiens Außenminister und Chef der Fünf-Sterne-Bewegung, gibt es Rücktrittsgerüchte. Foto: Fabio Cimaglia/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Es sind nur wenige Tage bis zu zwei wichtigen Regionalwahlen in Italien. Da gibt der Chef der Fünf-Sterne-Bewegung, Luigi Di Maio, seinen Parteiposten ab. Die Koalition in Rom steuert auf einem unsicheren Kurs - und ein anderer lauert schon im Hinterhalt.