21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ausland

Polen muss Gesetz zur Disziplinierung von Richtern aussetzen

Mi., 08. April 2020, 12:07 Uhr

Blick in das polnische Parlament in Warschau. Foto: Grzegorz Banaszak/ZUMA Wire/dpa

Die Justizreformen der polnischen Regierung sorgen seit Jahren für Kritik. Die rechtsnationale Regierung in Warschau macht dennoch unbeirrt weiter. Ein wichtiger Teil der Reformen wurde nun vom höchsten EU-Gericht gestoppt.

Gesundheits-Staatssekretär: Boris Johnson «gut gelaunt»

Mi., 08. April 2020, 10:47 Uhr

Boris Johnson hatte seine Infektion am 27. März öffentlich gemacht. Foto: Matt Dunham/PA Wire/dpa

London (dpa) - Der Zustand des britischen Premierministers Boris Johnson ist nach Regierungsangaben weiterhin stabil. «Er fühlt sich wohl und ist gut gelaunt», berichtete Gesundheits-Staatssekretä...

Corona auf US-Flugzeugträger: Marineminister tritt ab

Mi., 08. April 2020, 04:32 Uhr

US-Marineminister Thomas Modly tritt zurück. Foto: Alex Brandon/AP/dpa

Der Kapitän eines hochgerüsteten US-Flugzeugträgers schlägt wegen des Ausbruchs des Coronavirus an Bord seines Schiffes Alarm. Sein Vorgesetzter feuert ihn daraufhin - und tritt am Ende selbst zurück.

Vorwahl im US-Bundesstaat Wisconsin

Di., 07. April 2020, 20:40 Uhr

Ein Wähler gibt mit Mundschutz seine Stimme ab. Trotz der Corona-Krise läuft im US-Bundesstaat Wisconsin die geplante Vorwahl. Foto: Mark Hertzberg/ZUMA Wire/dpa

Die Corona-Krise hat den Zeitplan des Wahljahres in den USA gehörig durcheinander gewirbelt. In Wisconsin wurde dennoch gewählt - der Furcht um die Gesundheit der Wähler zum Trotz.

Präsident Trumps Sprecherin Grisham verlässt ihren Posten

Di., 07. April 2020, 20:01 Uhr

Stephanie Grisham wird Stabschefin von Melania Trump. Foto: Alex Brandon/AP/dpa

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trumps Sprecherin Stephanie Grisham (43) räumt nach weniger als einem Jahr ihren Posten. Sie werde ab sofort als Stabschefin und Sprecherin für die First Lady...

Lukaschenko lässt Gesundheitslage von WHO prüfen

Di., 07. April 2020, 19:54 Uhr

Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko: «Es gibt hier absolut keine Katastrophe.». Foto: Hans Punz/APA/dpa

Minsk (dpa) - Nach Kritik an einem zu laschen Umgang mit der Corona-Pandemie lässt Präsident Alexander Lukaschenko die Lage in Weißrussland (Belarus) von Experten der Weltgesundheitsorganisation WH...

Boris Johnson in «stabilem Zustand»

Di., 07. April 2020, 19:03 Uhr

Ein Polizeibeamter steht vor dem St. Thomas-Krankenhaus im Zentrum von London, wo Premierminister Johnson auf der Intensivstation liegt. Foto: Kirsty O'connor/PA Wire/dpa

Aufatmen in Großbritannien: Regierungschef Boris Johnson geht es etwas besser. Über den Berg ist er damit aber wohl noch nicht.

Blau-Weiß-Bündnis: Regierungsbildung in Israel liegt auf Eis

Di., 07. April 2020, 15:05 Uhr

Israel wird seit Ende 2018 von einer Übergangsregierung unter Benjamin Netanjahu verwaltet. Foto: Oded Balilty/AP/dpa

Seit 2018 wird Israel schon von einer Übergangsregierung verwaltet. Erneut drohen alle Bemühungen um eine Regierungsbildung zu scheitern.

Ex-Flugzeugträger-Kapitän: Trump will sich einschalten

Di., 07. April 2020, 14:19 Uhr

Corona-Ausbruch an Bord der «USS Theodore Roosevelt»: Kapitän Brett Crozier hatte in einem Brief Hilfe der Militärführung gefordert. Foto: Seaman Apprentice Nicholas Huynh/U.S. Navy/AP/dpa

Das Coronavirus breitet sich unter Besatzungsmitgliedern eines hochgerüsteten US-Flugzeugträgers aus. Der Kapitän schlägt Alarm - seine Worte bleiben nicht folgenlos. Nun will US-Präsident Trump die Wogen glätten.

UN-Sicherheitsrat soll erstmals zu Corona beraten

Di., 07. April 2020, 04:29 Uhr

Mitglieder nehmen an einer Sitzung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen im August 2019 teil. Die Sitzung zur Corona-Krise wird in einem virtuellen Rahmen stattfinden. Foto: Bebeto Matthews/AP/dpa

Die Corona-Pandemie braucht eine globale Antwort - doch der UN-Sicherheitsrat sorgt bisher mit Untätigkeit für Aufsehen. Das könnte auch an einem geplanten hochrangigen Treffen der Vetomächte liegen.

Cuomo sieht New York am Corona-Höhepunkt

Di., 07. April 2020, 02:40 Uhr

Andrew Cuomo warnte die New Yorker davor, angesichts der Hoffnung machenden Zahlen nun nachlässig zu werden und das Virus zu unterschätzen. Foto: John Minchillo/AP/dpa

Täglich sterben in New York Hunderte mit dem Coronavirus infizierte Menschen - so dass jetzt offenbar schon über drastische Maßnahmen im Umgang mit den Leichen nachgedacht wird. Gouverneur Cuomo macht unterdessen Hoffnung - gibt aber keine Entwarnung.

Polens Parlament stimmt für Präsidentenwahl per Brief

Mo., 06. April 2020, 22:21 Uhr

Die Präsidentenwahl wird per Briefwahl abgehalten. Foto: Czarek Sokolowski/AP/dpa

Trotz Corona-Pandemie soll Polen am 10. Mai einen neuen Präsidenten wählen. Die nationalkonservative PiS-Regierung will den Termin um jeden Preis retten. Die Wahl soll ausschließlich per Post ablaufen. Gegner dieser Lösung gibt es nicht nur in der Opposition.

Österreich und Dänemark wollen Corona-Maßnahmen lockern

Mo., 06. April 2020, 22:05 Uhr

Pressekonferenz mit Sebastian Kurz: Österreich wird nach Ostern wohl mit dem Weg zurück in die Normalität beginnen. Foto: Helmut Fohringer/APA/dpa

Aus dem Notbetrieb soll wieder ein Normalbetrieb werden: Behutsam und schrittweise lockert Österreich seine Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus. Kurz darauf ziehen zwei weitere deutsche Nachbarländer nach.

Auch Dänemark lockert Corona-Maßnahmen

Mo., 06. April 2020, 21:28 Uhr

Die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen informiert auf einer Pressekonferenz über das Coronavirus (Archiv). Foto: Ida Guldbaek Arentsen/Ritzau Scanpix/AP/dpa

Dänemark war besonders früh mit strikten Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus vorgeprescht. Wenige Wochen nach Beginn der erlassenen Vorschriften wagt sich die dänische Regierung an eine erste Lockerung nach Ostern.

Schottische Chef-Expertin tritt über Corona-Auflagen zurück

Mo., 06. April 2020, 14:57 Uhr

Schottlands Chief Medical Officer, Catherine Calderwood, ist nach Verstößen gegen die eigenen Ausgangsbeschränkungen in der Corona-Krise zurückgetreten. Foto: Jeff J Mitchell/PA Wire/dpa

Vermeintlich harmlose Ausflüge in ihr Haus am Meer haben eine Gesundheitsexpertin in Schottland ihren Job gekostet. Sie hat ihre eigenen Corona-Auflagen einfach ignoriert.

Weltweit bereits mehr als 70.000 Coronavirus-Tote

Mo., 06. April 2020, 14:55 Uhr

Eine FFP3 Atemschutzmaske. Die Zahl der bestätigten Infektionen mit Sars-CoV-2 ist weltweit auf rund 1,3 Millionen gestiegen, mehr als 70.000 Menschen starben. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Zahl der nachgewiesen Infektionen mit dem Coronavirus stiegt stetig weiter, wie die neusten aktuellen Zahlen der amerikansichen Johns-Hopkins Universität zeigen.