A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis zwischen Saarbrücken-Gersweiler und Saarbrücken-Klarenthal Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (mehrere Steine) (17:21)

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ausland

Keine Abstimmung über Brexit-Deal

Mo., 21. Oktober 2019, 16:50 Uhr

Parlamentspräsident John Bercow erlaubt keine weitere Abstimmung. Foto: House Of Commons/PA Wire/dpa

Wieder eine Schlappe für Boris Johnson im britischen Parlament: Parlamentspräsident John Bercow hat entschieden, dass nicht am Montag über Johnsons Brexit-Deal abgestimmt werden soll.

Liberal oder konservativ? Kanada-Wahl könnte knapp ausgehen

Mo., 21. Oktober 2019, 16:32 Uhr

Wahlkampf bis zur letzten Minute: Der kanadische Premierminister Justin Trudeau muss eine knappe Niederlage fürchten. Foto: Sean Kilpatrick/The Canadian Press/AP/dpa

Es war ein hitziger Wahlkampf, in dem Premier Trudeau sich immer wieder entschuldigte und sein Herausforderer ihn als «Betrüger» beschimpfte. Nun wird es wohl knapp in Kanada - und die kleinen Parteien könnten über die künftige Regierung entscheiden.

Kurdenmilizen setzen Abzug aus Nordsyrien fort

Mo., 21. Oktober 2019, 14:14 Uhr

US-Soldat in einer neu eingerichteten Militärstellung in der Nähe von Manbidsch. Foto: Hussein Malla/AP/dpa

Istanbul/Damaskus (dpa) - Kurz vor dem Auslaufen einer Waffenruhe in Nordsyrien hat die Kurdenmiliz YPG ihren Abzug aus umkämpften Gebieten fortgesetzt. Auch die USA zogen ihre Truppen weiter zurück...

Hillary Clinton verspottet Trump mit falschem Kennedy-Brief

Mo., 21. Oktober 2019, 12:58 Uhr

Die frühere US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton in Chicago. Foto: Ashlee Rezin/Sun-Times/Chicago Sun-Times/AP/dpa

Hillary Clinton als John F. Kennedy - natürlich ein Fake: Die frühere US-Präsidentschaftskandidatin parodiert den seltsamen Brief von Donald Trump an den türkischen Präsidenten Erdogan mit einer derben Satire, die sie im Jahr 1962 mitten in der Kuba-Krise ansiedelt.

Schweizer Grüne wollen nach Wahlerfolg in die Regierung

Mo., 21. Oktober 2019, 12:07 Uhr

Regula Rytz, Parteichefin der Grünen und Nationalrätin, freut sich über das Wahlergebnis. Foto: Anthony Anex/KEYSTONE/dpa

Die Schweizer Grünen haben nach der Wahl mehr Einfluss im Parlament als die deutschen Grünen im Bundestag. Sie wollen nun mitregieren. Das steht ihnen nach der Zauberformel der Regierungsbeteiligung zu - eigentlich.

Morales führt bei Wahl in Bolivien

Mo., 21. Oktober 2019, 08:07 Uhr

Boliviens Staatschef Evo Morales bei der Stimmabgabe in Chapare. Foto: Juan Karita/AP/dpa

Boliviens Staatschef strebt eine vierte Amtsperiode an. Er verfehlt jedoch die absolute Mehrheit in der ersten Wahlrunde. Sein Rivale Mesa feiert nach vorläufiger Auszählung die Aussicht auf eine Stichwahl.

Kurdenmilizen beginnen Rückzug aus Nordsyrien

So., 20. Oktober 2019, 20:41 Uhr

TV-Journalisten beobachten von einer Anhöhe auf der türkischen Seite der Grenze aus Rauch über dem nordsyrischen Ras al-Ayn. Foto: Lefteris Pitarakis/AP/dpa

Die Waffenruhe für Nordsyrien schien erst brüchig, aber dann beginnen kurdische Kämpfer wie vereinbart mit dem Rückzug. Der türkische Präsident Erdogan kommt seinem Wunsch nach einer Sicherheitszone damit einen kleinen Schritt näher.

G7-Gipfel 2020 doch nicht in Trump-Hotel

So., 20. Oktober 2019, 17:11 Uhr

Der G7-Gipfel im kommenden Jahr wird nun doch nicht in einer Hotelanlage von US-Präsident Donald Trump in Miami zusammenkommen. Foto: Evan Vucci/AP/dpa

Die Verkündung, dass Trump den nächsten G7-Gipfel in einem seiner eigenen Hotels ausrichten will, sorgte für große Empörung. Er reagiert nun und ändert die Pläne.

Libanon: Demonstranten fordern Regierungswechsel

So., 20. Oktober 2019, 16:49 Uhr

Demonstranten schwenken libanesische Flaggen und fordern wegen der schweren Wirtschaftskrise im Land einen Regierungswechsel. Foto: Marwan Naamani/dpa

Beirut (dpa) - Am vierten Tag in Folge sind im Libanon Tausende Menschen auf die Straße gegangen. Wegen der schweren Wirtschaftskrise im Land forderten die Demonstranten erneut einen Regierungswechse...

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

So., 20. Oktober 2019, 14:37 Uhr

In der Innenstadt von Barcelona stehen sich Demonstranten und Polizisten gegenüber. Foto: Germán Lama/Europa Press/dpa

Tagelange Proteste, schwere Krawalle: Im Katalonien-Konflikt stehen die Zeichen auf Sturm. Kann die spanische Regierung den Ruf nach Dialog weiter in den Wind schlagen?

Zehntausende demonstrieren in Hongkong

So., 20. Oktober 2019, 11:35 Uhr

Seit mehr als vier Monaten demonstrieren die Menschen in Hongkong gegen ihre Regierung und den wachsenden Einfluss der kommunistischen Führung in Peking. Foto: Mark Schiefelbein/AP/dpa

Trotz Vermummungsverbot und Einschänkungen im Nahverkehr kann die Regierung in Hongkong die Proteste nicht abwürgen. Auf der einen Seite demonstrieren Zehntausende Menschen friedlich, auf der anderen greifen radikale Aktivisten zu Gewalt und Vandalismus.

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Sa., 19. Oktober 2019, 21:09 Uhr

Brennende Straßenbarrikade in Barcelona: Neue schwere Unruhen haben den Unabhängigkeitskonflikt in Katalonien bedrohlich angeheizt. Foto: Manu Fernandez/AP/dpa

Im katalanischen Unabhängigkeitskonflikt verhärten sich die Fronten. Nach fünf Krawall-Nächten in Serie will Spaniens Zentralregierung nicht mit dem separatistischen Regionalpräsidenten Torra sprechen. Ein Ende der Demonstrationen und Unruhen ist nicht in Sicht.

Wirtschaftskrise im Libanon: Erneute Proteste in Beirut

Sa., 19. Oktober 2019, 21:07 Uhr

Am dritten Tag in Folge sind die Menschen in Beirut auf die Straße, um gegen die wirtschaftliche Situation zu protestieren und fordern die Regierung zum Rücktritt auf. Foto: Marwan Naamani/dpa

Tausende strömen ins Zentrum von Beirut, um ihrem Unmut über die Zustände im Libanon Luft zu machen. Einige Demonstranten machen klar: Die Proteste werden erst enden, wenn sich im Land wirklich etwas ändert.

Salvini führt Anti-Regierungs-Demo in Rom an

Sa., 19. Oktober 2019, 20:16 Uhr

Umringt von Fotografen betritt Matteo Salvini, Chef der rechten Lega und ehemaliger Innenminister von Italien, die Bühne der Großkundgebung. Foto: Andrew Medichini/AP/dpa

Im Sommer hatte sich der italienische Rechtspopulist Salvini selbst ein Bein gestellt. Statt ganz oben saß er plötzlich in der Opposition. Damit will sich der Rechtspopulist nicht abfinden.

Republikaner-Rüge für Trumps Syrien-Kurs

Sa., 19. Oktober 2019, 17:39 Uhr

Der republikanische Mehrheitsführer im US-Senat, Mitch McConnell (l), und Präsident Donald Trump im Weißen Haus in Washington. Foto: J. Scott Applewhite/AP/dpa

Die Entwicklungen in Nordsyrien bereiten weiter Sorgen. Die kürzlich vereinbarte Waffenruhe hält nicht überall. Und US-Präsident Trump bringt mit seinem Kurs zunehmend Leute aus den eigenen Reihen gegen sich auf. Ein mächtiger Parteikollege meldet sich zu Wort.

Nordsyrien: Schuldzuweisungen nach Waffenruhe-Verstößen

Sa., 19. Oktober 2019, 15:23 Uhr

Türkische Soldaten in Tall Abyad in Nordsyrien. Foto: -/XinHua/dpa

Damaskus/Istanbul (dpa) - Die Türkei und kurdische Kämpfer haben sich gegenseitig die Schuld für die Verletzung einer vorläufigen Waffenruhe zugewiesen.