-1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ausland

Erfolg für Kids mit Klimaklage gegen Deutschland

Mo., 30. November 2020, 15:42 Uhr

Martim (l-r), Catarina, Claudia und Mariana stehen an einer Klippe. Sechs Kinder und Jugendliche aus Portugal haben mit einer außergewöhnlichen Klimaklage gegen Deutschland und 32 weitere Länder eine wichtige Hürde genomme. Foto: GLAN/dpa

Wichtiger Etappenerfolg für sechs junge Portugiesen im Kampf gegen den Klimawandel: Der Gerichtshof für Menschenrechte gibt grünes Licht für ihre einzigartige Klage gegen Deutschland und 32 weitere Länder. Nun sind Merkel & Co. am Zug.

EU könnte Klimaziele für 2020 erreichen

Mo., 30. November 2020, 14:51 Uhr

Braunkohlekraftwerk Jänschwalde. Die Europäische Umweltagentur mahnt, dass trotz der positiven Entwicklung nachhaltige und langfristige Anstrengungen erforderlich seien, um die Ziele für 2030 und 2050 zu erreichen. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Die EU ist guter Hoffnung, ihre gesteckten Klimaziele für dieses Jahr zu erreichen. Doch nicht alle Länder sind auf dem richtigen Weg. Auch Deutschland bleibt hinter den Erwartungen zurück.

Biden verletzt sich am Fuß und muss Stützschuh tragen

Mo., 30. November 2020, 14:27 Uhr

Joe Biden mit seinem Deutschen Schäferhund «Major». Foto: Stephanie Carter/Delaware Humane Association/dpa

Er will als starker neuer Präsident antreten - und das im Stützschuh. Joe Biden hat sich beim Spielen mit seinem Deutschen Schäferhund verletzt. Der Zeitpunkt ist unglücklich, aber die Arbeit geht weiter.

Iran: Ermordeter Atomphysiker in Teheran beigesetzt

Mo., 30. November 2020, 10:51 Uhr

Beerdigungszeremonie für den ermordeten iranischen Atomphysiker Mohsen Fachrisadeh. Wegen der Corona-Krise durften nur Familienmitglieder des Physikers und hochrangige Generäle an der Beisetzung in Teheran teilnehmen. Foto: Uncredited/Iranian Defense Ministry/dpa

Nach Bidens Sieg gab es im Iran Hoffnungen auf eine Annäherung an den Erzfeind USA. Der Anschlag auf einen Physiker könnte aber die Aussicht auf ruhigere Zeiten zunichte machen. Die Hardliner fordern Rache, Ruhani Diplomatie.

Polizeigewalt in Frankreich: Ermittlungen gegen Beamte

Mo., 30. November 2020, 10:33 Uhr

Überwachungsaufnahme der Prügelattacke mehrerer Polizisten gegen einen Musikproduzenten im Eingang seines Produktionsstudios am 21. November 2020. Foto: Stefano Rellandini/AFP/dpa

Das Video eines brutalen Polizeieinsatzes sorgt in Frankreich für Empörung und massive Proteste. Gegen vier Beamte werden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Ob die Polizisten vor Gericht landen, ist aber noch unklar.

Biden setzt für sein Kommunikationsteam auf Frauenpower

Mo., 30. November 2020, 07:31 Uhr

Der gewählte US-Präsident Biden will Jen Psaki als Sprecherin ins Weiße Haus holen. Foto: Pablo Martinez Monsivais/AP/dpa/Archiv

Jen Psaki soll die neue Sprecherin des Weißes Hauses werden. Auch darüber hinaus setzt Biden bei der Kommunikation auf erfahrene Frauen. Doch der 78-Jährige macht noch mit anderen Nachrichten auf sich aufmerksam: Er hat sich beim Spielen mit seinem Hund verletzt.

Sieg in Tigray? Äthiopien erklärt Offensive für beendet

So., 29. November 2020, 22:08 Uhr

Geflüchtete aus Tigray haben in einem Flüchtlingslager im Sudan Zuflucht gefunden. Foto: Nariman El-Mofty/AP/dpa

Seit Wochen wüten Kämpfe zwischen Äthiopiens Streitkräften und der Führung der Region Tigray. Nun erklärt der äthiopische Regierungschef das Ende der Offensive - doch ob dies wahrhaftigen Frieden bringt, ist noch ungewiss.

Trump klagt über angeblichen Betrug

So., 29. November 2020, 19:55 Uhr

US-Präsident Donald Trump inszeniert sich in einem TV-Interview als Betrugsopfer bei der Wahl. Foto: Patrick Semansky/AP/dpa

Trump sieht sich weiter als Opfer eines massiven Wahlbetrugs. Er hofft noch auf einen Durchbruch vor Gericht. Bidens Wahlsieg erkennt er nicht an. In einem Interview mit einer ihm freundlich gesinnten Journalistin klagt er ausführlich über sein Los.

Hunderte Festnahmen in Belarus

So., 29. November 2020, 19:49 Uhr

Bei neuerlichen Protesten in Minsk kommt es wieder zu Festnahmen von Demonstranten. Foto: Viktor Tolochko/dpa

Trotz Polizeigewalt gehen die Menschen in Belarus weiter auf die Straße. Sie fordern den Rücktritt von Machthaber Lukaschenko. Die Opposition ist angesichts vieler Festnahmen besorgt.

Schweizer Firmen haften nicht im Ausland

So., 29. November 2020, 18:58 Uhr

Die Schweizer haben bei einer Volksabstimmung über die Verantwortung von Firmen im Ausland entschieden. Foto: picture alliance / dpa

Zweimal nein: In der Schweiz sind zwei aus dem linken Lager angestoßene Initiativen bei einer Volksabstimmung gescheitert. Dabei hatte eine davon laut Umfragen gute Aussichten auf Erfolg.

Anschlag überschattet afghanische Friedensgespräche

So., 29. November 2020, 18:55 Uhr

Militärfahrzeuge stehen in der Nähe des Ortes der Explosion in der Provinz Ghasni. Foto: Rohullah/XinHua/dpa

Seit mehr als zwei Monaten verhandeln Kabul und Taliban bereits über Frieden. Nach langer Zeit des Stillstands melden sich die Konfliktparteien nun mit Fortschritten. Doch die Gewalt geht weiter.

Raab: EU muss für Brexit-Handelspakt Pragmatismus zeigen

So., 29. November 2020, 15:50 Uhr

Im Ringen um einen Handelspakt wird zwischen Großbritannien und der EU die Zeit knapp. Foto: Stefan Rousseau/PA Wire/dpa

Etliche gesetzte Fristen für einen Brexit-Handelspakt sind bereits verstrichen - doch noch immer sitzen Brüssel und London am Verhandlungstisch. Denn für beide Seiten steht viel auf dem Spiel.

Frankreich: Festnahmen bei Protesten gegen Sicherheitsgesetz

So., 29. November 2020, 15:47 Uhr

In Paris ist es zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der französischen Bereitschaftspolizei gekommen. Foto: Alain Jocard/AFP/dpa

Der Streit um Polizeigewalt und ein neues Sicherheitsgesetz eskaliert. In Frankreich gehen Zehntausende auf die Straßen, es kommt zu einzelnen Ausschreitungen.

Iran: Diplomatie nicht wegen Anschlags opfern

So., 29. November 2020, 11:39 Uhr

Menschen beten am Sarg des ermordeten iranischen Atomphysikers Mohsen Fachrisadeh. Foto: --/Iranian Defense Ministry/AP/dpa

Der tödliche Anschlag auf einen Atomexperten nahe Teheran hat für eine erneute Eskalation im Nahen Osten gesorgt. Der Iran sendet jedoch Signale, dass diplomatische Kanäle offen bleiben sollen.

Anti-Lockdown-Protest: Mehr als 150 Festnahmen in London

So., 29. November 2020, 09:41 Uhr

Die Polizei verhaftet einen Demonstranten. Foto: Victoria Jones/PA Wire/dpa

In der britischen Hauptstadt gilt ein Teil-Lockdown, gegen den es am Samstag Proteste gegeben hat. Dabei kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei.

Guatemala: Wieder Zusammenstöße bei Demos gegen Regierung

So., 29. November 2020, 04:13 Uhr

Demonstranten in Guatemala-Stadt. Foto: Moises Castillo/AP/dpa

Erneut ist es im bevölkerungsreichsten Land Mittelamerikas zu Protesten gegen die Regierung gekommen. Dabei kam es auch zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei.