9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ausland

Nawalny hält den Kremlchef für luxussüchtig

Mi., 20. Januar 2021, 17:16 Uhr

Kremlchef Wladimir Putin während einer Videokonferenz. Foto: Mikhail Klimentyev/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa

Russlands prunkvolle Paläste aus Zarenzeiten nutzt Präsident Putin seit Jahrzehnten dienstlich. Doch nun untermauert sein Gegner Alexej Nawalny mit neuen Recherchen und einem Gruß aus dem Knast alte Vorwürfe. Hat sich der Kremlchef einen eigenen Palast bauen lassen?

Italien: Conte kämpft mit Minderheitsregierung weiter

Mi., 20. Januar 2021, 14:40 Uhr

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte gewinnt das Vertrauen. Nun führt er eine Minderheitsregierung. Foto: Andreas Solaro/Pool AFP/AP/dpa

Zwei Siege im Parlament sichern die Macht von Italiens Regierungschef Conte. Wie lange seine Freunde darüber dauert, ist wegen der Pandemie-Krise offen. Der Polit-Neuling hat allerdings beweisen, dass er Gegner ausschalten kann.

Chinesischer Milliardär Jack Ma mit Video-Rede aufgetaucht

Mi., 20. Januar 2021, 12:41 Uhr

Jack Ma, Gründer und CEO der Alibaba Group und Chinas bekanntester Milliardär. Foto: Christophe Petit Tesson/EPA/dpa

Seit Wochen schien er wie vom Erdboden verschluckt und entfachte mit seiner Abwesenheit wilde Spekulationen. Nun gibt es ein Lebenszeichen des Milliardärs und Alibaba-Gründers.

Großbritannien meldet weltweit höchste Corona-Todesquote

Di., 19. Januar 2021, 23:50 Uhr

Eine Frau ohne Mund-Nasen-Schutz geht an einem farbigen Schild in Nottingham vorbei, das zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auffordert. Foto: Zac Goodwin/PA Wire/dpa

Trotz der Fortschritte beim Impfprogramm sterben in Großbritannien anteilig an der Bevölkerung gemessen mehr Menschen an Covid-19 als irgendwo sonst auf der Welt. Besonders stark betroffen sind ethnische Minderheiten. Ärzte fordern deshalb Konsequenzen.

Krise in Italien: Conte gewinnt auch zweite Vertrauensfrage

Di., 19. Januar 2021, 23:27 Uhr

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte übersteht zwei Vertrauensfragen an zwei Tagen. Foto: Lapresse / Roberto Monaldo/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Zwei Machtproben in nur zwei Tagen: Italiens Regierung fährt zwei wichtige Siege bei Vertrauensfragen im Parlament ein. Trotzdem kann Ministerpräsident Conte nicht entspannt in die Zukunft blicken - seine Mehrheit bleibt schwankend.

Nawalny im Knast, Putin im Palast

Di., 19. Januar 2021, 21:08 Uhr

Der Kremlkritiker Alexej Nawalny wartet in einer Polizeistation im Moskauer Gebiet Chimki auf sein Schnellverfahren. Foto: --/Navalny Life/AP/dpa

Die internationalen Forderungen nach Freilassung des inhaftierten russischen Oppositionsführers Alexej Nawalny prallen an den Mauern des Kreml ab. Präsident Putin nimmt demonstrativ ein Eisbad, während sein Gegner im Knast sitzt - aber eine neue Überraschung parat hat.

EU-Kommission will 70 Prozent Corona-Impfrate bis zum Sommer

Di., 19. Januar 2021, 19:18 Uhr

Ein Arzt mit einer Spritze, die den Impfstoff von Moderna gegen Covid-19 enthält. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Schnell mehr impfen und gleichzeitig wachsam bleiben: Brüssel drängt die EU-Staaten erneut, im Kampf gegen die Pandemie an einem Strang zu ziehen.

Etappensieg für Premier Conte im Machtpoker in Rom

Mo., 18. Januar 2021, 22:04 Uhr

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte hat eine Vertrauensabstimmung im Parlament überstanden. Foto: Alessandra Tarantino/AP/dpa

Italiens Ministerpräsident Conte ist Zitterpartien gewohnt. Nach seinem Sieg im ersten von zwei Vertrauensvoten folgt im Machtkampf mit Ex-Premier Renzi am Dienstag ein Kräftemessen im Senat. Vorgezogene Wahlen in Pandemie-Zeiten wollen in Italien nur wenige.

USA steuern auf Regierungswechsel zu

Mo., 18. Januar 2021, 20:52 Uhr

«Amerika ist zurück»: Joe Biden. Foto: Susan Walsh/AP/dpa

Die letzten Stunden von US-Präsident Trump im Weißen Haus sind angebrochen. Dem Regierungswechsel am Mittwoch blicken die USA angesichts der angespannten Sicherheitslage mit Sorge entgegen. Die Amtseinführung von Joe Biden wird anders sein als alle anderen zuvor.

Flüchtlinge aus Honduras mit Gewalt aufgehalten

Mo., 18. Januar 2021, 20:40 Uhr

Kein Durchkommen: Migranten aus Honduras stehen in Vado Hondo vor Polizisten, die eine Straße blockieren. Foto: Sandra Sebastian/AP/dpa

Auf ihrem Weg in die USA sind Tausende Migranten in der guatemaltekischen Stadt Vado Hondo von Sicherheitskräften gestoppt worden. Polizei und Soldaten setzten Tränengas und Schlagstöcke ein. Es gab mehrere Verletzte.

«Wehrt Euch!» - Inhaftierter Nawalny ruft zu Protesten auf

Mo., 18. Januar 2021, 19:35 Uhr

Kremlkritiker Alexej Nawalny (2.v.r) wird nach einer Gerichtsverhandlung in Handschellen von Polizisten eskortiert. Foto: Pavel Golovkin/AP/dpa

Nach seiner Landung in Moskau ist der Kremlgegner Nawalny prompt in Haft gekommen. Das Entsetzen ist international groß, weil Moskau das Opfer eines Mordanschlags weiter politisch verfolgt. Aber Russland zeigt sich von Kritik völlig unbeeindruckt.

Maas setzt auf Neuanfang in den Beziehungen zur Türkei

Mo., 18. Januar 2021, 18:56 Uhr

«Das positive Momentum der letzten Wochen muss Bestand haben»: Heiko Maas. Foto: Kay Nietfeld/dpa/dpa

«Lieber Heiko» und «Lieber Mevlüt» - so betont freundlich war der gemeinsame Auftritt von einem deutschen und einem türkischen Außenminister schon lange nicht mehr. Maas hofft auf einen Neuanfang, doch es gibt auch kritische Töne.

WHO: Erst 25 Impfdosen in einem der ärmsten Länder gespritzt

Mo., 18. Januar 2021, 16:34 Uhr

Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation, bei einer Pressekonferenz. Foto: Salvatore Di Nolfi/KEYSTONE/dpa

Während in den wohlhabenden Staaten die Impfkampagnen gegen das Coronavirus auf Hochtouren laufen, ist die Zahl der gespritzten Dosen in ärmeren Ländern verschwindend gering. WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus warnt eindringlich.

Österreich verlängert Lockdown bis 7. Februar

So., 17. Januar 2021, 17:06 Uhr

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz in Wien. Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa

Die Corona-Pandemie hat Österreich weiter fest im Griff. Geschäfte und Gastronomie bleiben noch länger zu. Bundeskanzler Kurz verspricht der Bevölkerung aber einen normalen Sommer.

Biden will USA im Eiltempo auf neuen Kurs bringen

So., 17. Januar 2021, 16:44 Uhr

Joe Biden will die USA nach der Amtszeit von Donald Trump auf einen neuen Kurs bringen. Foto: Matt Slocum/AP/dpa

Gleich mehrere Krisen werden die Amtszeit von Joe Biden als US-Präsident bestimmen. Unmittelbar nach seiner Vereidigung will er Entschlossenheit beweisen - und die Abkehr von Trump einleiten. Vor dem Machtwechsel schottet sich die US-Hauptstadt immer weiter ab.

Britische Innenministerin nach Datenpanne unter Druck

So., 17. Januar 2021, 10:40 Uhr

Unter Druck: Großbritanniens Innenministerin Priti Patel. Foto: Leon Neal/Getty Pool/AP/dpa

London (dpa) - Nach einer Panne mit Tausenden versehentlich gelöschten Daten ist die britische Innenministerin Priti Patel unter Druck geraten. Experten versuchten über das ganze Wochenende, Daten w...