B419 Perl - Konz zwischen Besch und Abzweig nach Tettingen-Butzdorf Unfallaufnahme, Gefahr, beide Fahrtrichtungen vorübergehend gesperrt, ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren (18:02)

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ausland

Ivanka Trump: Medien sind nicht «Feinde des Volkes»

Do., 02. August 2018, 21:01 Uhr

Ivanka Trump, Tochter des US-Präsidenten, geht in Richtung des Westflügels des Weißen Hauses. Foto: Andrew Harnik/AP

Immer wieder greift US-Präsident Trump kritische Medien an, inzwischen versteigt er sich dazu, sie «Feinde des Volkes» zu nennen. Nun widerspricht ihm seine Tochter Ivanka öffentlich.

Zehntausende Israelis protestieren bei Gay-Pride-Parade

Do., 02. August 2018, 20:19 Uhr

Zehntausende kamen zur jährlichen Gay-Pride-Parade gegen die Diskriminierung Homosexueller. Foto: Ilia Yefimovich

Die Demonstration gegen die Diskriminierung Homosexueller wird dieses Jahr zum Ausdruck eines grundsätzlichen Gefühls - der Frage: Wie gleich sind die Bürger Israels?

Gespannte Ruhe vor Bekanntgabe des Wahlsiegers in Simbabwe

Do., 02. August 2018, 19:22 Uhr

Soldaten patroullieren nach Demonstrationen von Anhängern der Oppositionspartei in Simbabwes Hauptstadt Harare. Foto: Mujahis Safodien/AP

Steht in Simbabwe der erste Machtwechsel seit 1980 bevor? Oder droht ein Wahlbetrug, gefolgt von Massenprotesten? Die Menschen in Simbabwe halten den Atem an. Die Opposition gibt sich kämpferisch.

Trump deutet weiteres Treffen mit Kim Jong Un an

Do., 02. August 2018, 17:44 Uhr

US-Vizepräsident Pence nimmt auf Hawaii 55 Särge mit sterblichen Überresten im Korea-Krieg gefallener US-Soldaten in Empfang. Foto: Susan Walsh/AP

Nordkoreas Machthaber Kim hat eine Abmachung mit Trump erfüllt und die Gebeine mutmaßlicher amerikanischer Soldaten in die USA überführen lassen. Gibt es ein weiteres Treffen der beiden Staatschefs?

Verhärtete Fronten: Türkei reagiert scharf auf US-Sanktionen

Do., 02. August 2018, 17:07 Uhr

Andrew Craig Brunson (M), Pastor aus den USA, verlässt ein Gefängnis außerhalb von Izmir. Foto: DHA/AP

Zuerst ist nach den US-Sanktionen gegen zwei türkische Minister von «Vergeltung» die Rede. Aber angekündigte Gegensanktionen bleiben erstmal aus. Die Türkei befindet sich auf dünnem Eis.

Zensierte Google-Suche für China stößt auf Empörung

Do., 02. August 2018, 16:18 Uhr

Das Google-Büro in Peking Anfang 2010: Der Internet-Gigant will auf dem chinesischen Markt wieder Fuß fassen. Foto: Diego Azubel

Google will wieder auf den weltgrößten Internetmarkt in China. Eine zensierte Suchmaschine könnte den Weg hinter die «Große Firewall» ebnen. Macht der Internetriese gemeinsame Sache mit Chinas Zensur?

Zweitägiger Türkei-Besuch von Wirtschaftsminister Altmaier

Do., 02. August 2018, 07:41 Uhr

Wirtschaftsminister Peter Altmaier will am 25. und 26. Oktober für zwei Tage in die Türkei reisen. Foto: Soeren Stache

Istanbul (dpa) - Kurz nach dem geplanten Deutschland-Besuch des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan Ende September soll es einen weiteren Austausch zwischen den beiden Ländern auf hoh...

USA verhängen Sanktionen gegen die Türkei

Mi., 01. August 2018, 21:36 Uhr

Andrew Craig Brunson wird zu seinem Haus im türkischen Izmir eskortiert. Foto: Emre Tazegul/AP

Kurz nach dem Putschversuch in der Türkei wurde US-Pastor Brunson festgenommen. Der Fall hat die Beziehungen zwischen Ankara und Washington in den vergangenen Monaten zunehmend belastet. Nun ist eine weitere Eskalationsstufe erreicht.

Trump fordert Ende der Russland-Ermittlung

Mi., 01. August 2018, 20:31 Uhr

US-Präsident Donald Trump (l) und sein Justizminister Jeff Sessions. Trump hat Sessions dazu gedrängt, die Russland-Ermittlung zu beenden. Foto: Evan Vucci/AP

Der US-Präsident verschärft seine Angriffe in der Russland-Affäre. Einmal mehr fordert er ein Ende der Ermittlungen - und bringt dabei seinen Justizminister in Bedrängnis.

Tote bei Ausschreitungen nach umstrittener Wahl in Simbabwe

Mi., 01. August 2018, 19:53 Uhr

Soldaten patrouillieren nach Demonstrationen von Anhängern der Oppositionspartei mit Panzern. Bei Protesten gegen einen befürchteten Wahlbetrug in Simbabwe sind bei Zusammenstößen mit Sicherheitskräften Menschen ums Leben gekommen. Foto: Tsvangirayi Mukwazhi/AP

Das Militär im südafrikanischen Simbabwe schickt Soldaten und Panzer ins Zentrum der Hauptstadt Harare. Polizisten setzen Tränengas gegen Demonstranten ein. Die Opposition befürchtet Wahlbetrug.

Facebook meldet neuen Manipulationsversuch mit Fake-Accounts

Mi., 01. August 2018, 17:18 Uhr

Facebook hat einen neuen Versuch aufgedeckt, mit einem Netzwerk gefälschter Profile die öffentliche Meinung zu manipulieren. Foto: Lukas Barth

Im US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 wurde Facebook in großem Stil für mutmaßlich aus Russland betriebene Propaganda missbraucht. Nun meldet das Netzwerk neue gefälschte Profile. Eines davon hat zu einer Demo gegen Rechts aufgerufen - die tatsächlich stattfinden soll.

Blockiertes Rettungsschiff «Sea Watch» korrekt registriert

Mi., 01. August 2018, 16:40 Uhr

Das Rettungsschiff «Sea-Watch 3» liegt festgemacht im Hafen von Valletta. Foto: Sea Watch e.V.

Darf die «Sea Watch 3» in Malta festgehalten werden? Das seit einem Monat blockierte Rettungsschiff verfügt über eine korrekte Registrierung und fährt ordnungsgemäß unter niederländischer Flagge, wie sich jetzt herausstellte.

Burka-Verbot in Dänemark tritt in Kraft

Mi., 01. August 2018, 13:30 Uhr

Verstöße sollen künftig mit Geldbußen zwischen umgerechnet 134 bis zu 1340 Euro geahndet werden. Foto: Mads Claus Rasmussen/Ritzau Scanpix Foto/AP

In Dänemark ist es seit Mittwoch verboten, in der Öffentlichkeit Burkas und Nikabs zu tragen. Das neue Gesetz orientiert sich an ähnlichen Regelungen in anderen europäischen Ländern.

Britischer Außenminister sieht Gefahr eines harten Brexits

Mi., 01. August 2018, 11:35 Uhr

«Wir steuern auf einen Austritt ohne Abkommen zu», sagt Hunt. Foto: Michael Kappeler

Wien (dpa) - Der britische Außenminister Jeremy Hunt sieht eine wachsende Gefahr eines harten Brexits. «Wir steuern auf einen Austritt ohne Abkommen zu», sagte Hunt nach einem Treffen mit der öste...

Skepsis im Iran nach Trumps überraschendem Gesprächsangebot

Di., 31. Juli 2018, 22:06 Uhr

Die iranische Führung und Trump hatten sich in den vergangenen Tagen gegenseitig mit Drohungen überzogen. Foto: Georg Hochmuth/APA

Erst droht US-Präsident Trump dem Iran, dann erklärt er sich zu einem Treffen mit der Führung in Teheran bereit - ohne Vorbedingungen. Außenminister Pompeo relativiert das allerdings kurz darauf. In Teheran wird Trumps Zickzackkurs mit Argwohn betrachtet.

Prozess gegen Trumps Ex-Wahlkampfchef Manafort hat begonnen

Di., 31. Juli 2018, 22:03 Uhr

Paul Manafort wird beschuldigt, den Behörden Einkünfte in Millionenhöhe verschwiegen zu haben, die er als politischer Berater in der Ukraine machte. Foto: Justin Lane/EPA

Seit Juni sitzt Trumps Ex-Wahlkampfchef Paul Manafort hinter Gittern, nun muss er sich vor Gericht verantworten. Der Prozess dreht sich nicht direkt um seine Arbeit für Trump - aber für den US-Präsidenten ist das Thema dennoch unangenehm.