A1 Saarbrücken Richtung Trier in Höhe Saarbrücken-Neuhaus defekter PKW auf dem rechten Fahrstreifen (17:48)

A1

Priorität: Dringend

-2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ausland

Umstrittener UN-Migrationspakt in Marrakesch angenommen

Mo., 10. Dezember 2018, 19:04 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht bei der UN-Konferenz zum Migrationspakt. Foto: Michael Kappeler

Es war Angela Merkel ein Anliegen, nach Marrakesch zu fliegen und bei der Annahme des umstrittenen UN-Migrationspaktes dabei zu sein. Dort warnt sie vor all jenen, die in den vergangenen Wochen Ängste mit Falschmeldungen geschürt hätten.

Nobelpreisträger nehmen Auszeichnungen entgegen

Mo., 10. Dezember 2018, 13:47 Uhr

Denis Mukwege (r), Arzt aus dem Kongo, und Nadia Murad, Menschenrechtsaktivistin, bei der Verleihung des Friedensnobelpreis im Rathaus von Oslo. Foto: Berit Roald/NTB scanpix

Zwei Monate nach der Bekanntgabe können die Gewinner der Nobelpreise am Montag ihre Auszeichnungen entgegennehmen. Der Friedensnobelpreis an Denis Mukwege und Nadia Murad hat deutlich gemacht, wie sexuelle Gewalt gegen Frauen in Kriegen zur Waffe wird.

Heiße Phase der UN-Klimakonferenz in Polen

Mo., 10. Dezember 2018, 13:01 Uhr

Greenpeace beleuchtet den Mehrzweck-Arenenkomplex «Spodek» mit den Worten «No hope without climate action - Greenpeace». Foto: Andrzej Grygiel/PAP

Die Erderhitzung ist keine Fiktion und kein Fake. Schon jetzt ist die globale Durchschnittstemperatur um rund ein Grad gestiegen. Die 20 wärmsten je gemessenen Jahre lagen in den vergangenen 22 Jahren. Beschließt die Weltklimakonferenz die nötigen Regeln, damit der Trend gebrochen werden kann?

Weltweite Rüstungsproduktion steigt weiter

Mo., 10. Dezember 2018, 12:30 Uhr

Die 24 Rüstungsunternehmen in Westeuropa beherrschen knapp ein Viertel des Marktes. Foto: Patrick Seeger

Von Jahr zu Jahr werden mehr Waffen auf der Welt gehandelt. Für die Experten des Friedensforschungsinstituts Sipri in Stockholm kommt diese Entwicklung nicht unerwartet.

Nato: Mehr als 51.000 Soldaten bei Großmanöver in Norwegen

Mo., 10. Dezember 2018, 08:14 Uhr

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) besucht deutsche Truppen bei dem Nato-Manöver Trident Juncture. Foto: Kay Nietfeld/Archiv

Rund einen Monat nach Ende des Nato-Manövers «Trident Juncture» gibt es genaue Teilnehmerzahlen. Die größte Bündnisübung seit knapp 30 Jahren wurde am Ende deutlich größer als ursprünglich gedacht.

Hoffnungsträger: Armenier machen Paschinjan zum Wahlsieger

Mo., 10. Dezember 2018, 07:49 Uhr

Armeniens Ministerpräsident Nikol Paschinjan verlässt ein Wahlbüro. Foto: Vahan Stepanyan/PAN Photo

Er wollte seine Macht ausbauen, um demokratische Reformen durchsetzen. Nun geht Armeniens Ministerpräsident Paschinjan als Sieger aus der Parlamentswahl hervor. Wird ihm der Wandel gelingen?

«Gelbwesten»-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

So., 09. Dezember 2018, 20:48 Uhr

Präsident Emmanuel Macron Ende November im Elysee-Palast in Paris. Foto: Ian Langsdon/EPA POOL/AP

Wie lassen sich die «Gelbwesten» in Frankreich besänftigen? Trotz Zugeständnissen der Regierung demonstrierten wieder Zehntausende.

Armenien setzt auf seinen Hoffnungsträger Paschinjan

So., 09. Dezember 2018, 17:15 Uhr

Das kleine und arme Armenien mit knapp drei Millionen Einwohnern befindet sich in politisch instabiler Lage. Foto: Christian Thiele

Er will seine Macht ausbauen und Reformen durchsetzen: Armeniens Ministerpräsident Paschinjan dürfte als Sieger aus der Parlamentswahl hervorgehen. Wird ihm ein Wandel gelingen?

Belgiens Koalition zerbricht am UN-Migrationspakt

So., 09. Dezember 2018, 12:50 Uhr

Innenminister Jan Jambon (N-VA) und seine Partei verlassen die belgische Regierungskoalition. Foto: Julien Warnand/EPA

Der UN-Migrationspakt ist für die flämischen Nationalisten eine rote Linie. Belgiens Regierungschef will sie unbedingt überschreiten. Gemeinsam weiterregieren können beide jetzt nicht mehr. Doch was daraus folgt, ist gar nicht so klar.

Greenpeace vom Start der UN-Klimakonferenz enttäuscht

So., 09. Dezember 2018, 12:10 Uhr

Ansicht des Rednerpults der Klimakonferenz der Vereinten Nationen

Die Klimakonferenz in diesem Jahr wird auch «Paris 2.0» genannt, weil es um Weichenstellungen für die Umsetzung des Klimaabkommens geht. Nach der ersten Woche sind Umweltschützer enttäuscht. Können Spitzenpolitiker die Knoten in der zweiten Woche lösen?

Amnesty International sieht «Angriff auf die Menschenrechte»

So., 09. Dezember 2018, 10:36 Uhr

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte wurde am 10. Dezember 1948 beschlossen. 70 Jahre später sieht ai die bisherigen Errungenschaften in Gefahr. Foto: Patrick Seeger

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte zählt zu den Grundpfeilern der Vereinten Nationen. Seit der Verabschiedung vor 70 Jahren hat sich vieles getan - unbeschwert lässt sich der Geburtstag dennoch nicht feiern.

Donald Trump lässt Stabschef John Kelly ziehen

So., 09. Dezember 2018, 08:02 Uhr

John Kelly ist bereits der zweite Stabschef, der seinen Hut nehmen muss. Foto: Francois Mori/AP

Nach zwei Jahren muss bereits der zweite Stabschef im Weißen Haus unter Donald Trump seinen Hut nehmen. General John Kelly geht. Der Präsident scheint sich bereits für den Wahlkampf 2020 wappnen zu wollen.

Russische Menschenrechtlerin Ljudmila Alexejewa tot

Sa., 08. Dezember 2018, 21:26 Uhr

Die russische Menschenrechtlerin Ljudmila Alexejewa. Foto: Bernd von Jutrczenka

Sie scheute weder die Konfrontation noch Kritik am Kreml. Ljudmila Alexejewa galt als die Grande Dame der Menschenrechtsbewegung. Bis kurz vor ihrem Tod setzte sie die einstige sowjetische Dissidentin für inhaftierte Aktivisten ein.

Ex-Trump-Anwalt liefert «wichtige Information» zu Russland

Sa., 08. Dezember 2018, 17:05 Uhr

Michael Cohen, Ex-Anwalt des heutigen US-Präsidenten Trump soll nach Auffassung der Staatsanwalt für längere Zeit ins Gefängnis. Foto: Julie Jacobson/AP

Viele Unwahrheiten werden gesprochen rund um Donald Trump. Michael Cohen, der Anwalt, hat gelogen. Paul Manafort, sein Ex-Wahlkampfchef, hat gelogen. Und Ex-Sicherheitsberater Michael Flynn auch. Sonderermittler Robert Mueller setzt die Mosaiksteine zusammen.

Trump nennt Ex-Außenminister Tillerson «dumm wie ein Stein»

Sa., 08. Dezember 2018, 11:07 Uhr

Der damalige US-Außenminister Rex Tillerson während einer Kabinettssitzung im Oktober 2017 neben US-Präsident Trump. Foto: Evan Vucci/AP

Rex Tillerson war ein höchst erfolgreicher Manager - und ein höchst glückloser US-Außenminister unter Donald Trump. Monate nach seinem erzwungenen Abschied aus der Regierung liefert er sich ein Gefecht mit seinem Ex-Chef.

Überaltertes Japan will sich für Arbeitsmigranten öffnen

Sa., 08. Dezember 2018, 11:03 Uhr

Handgemenge im japanischen Parlament: Mitglieder der Regierungspartei und der Opposition kämpfen in der Zuwanderungsdebatte um ein Mikrofon. Foto: Yoshitaka Sugawara/Kyodo News/AP

Die Überalterung zwingt Japan zum Handeln: Aus Mangel an Arbeitskräften sollen systematisch hunderttausende Gastarbeiter ins Land geholt werden. Ein Tropfen auf dem heißen Stein, sagen Experten. Für Japans homogene Gesellschaft trotzdem keine leichte Aufgabe.