22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ausland

Berichte: Manafort gab Wahlkampf-Daten an Russen weiter

Mi., 09. Januar 2019, 13:39 Uhr

Paul Manafort, ehemaliger Wahlkampfvorsitzender von US-Präsident Trump. Foto: Jose Luis Magana/AP/Archiv

Donald Trumps bereits verurteilter Ex-Wahlkampfmanager Paul Manafort soll während des US-Wahlkampfes 2016 Daten an einen Geschäftspartner russischer Geheimdienste weitergegeben haben - neues Futter für US-Sonderermittler Robert Mueller?

UN erkennen saudische Frau als Flüchtling an

Mi., 09. Januar 2019, 11:02 Uhr

Surachate Hakparn, Chef der Einwanderungspolizei von Thailand, spricht bei einer Pressekonferenz am Flughafen Bangkok-Suvarnabhumi. Foto: Sakchai Lalit/AP

Bangkok/Canberra (dpa) - Die weltweit beachtete Flucht aus ihrer Heimat Saudi-Arabien könnte für eine junge Frau ein glückliches Ende nehmen.

Kim Jong Un besichtigt Pharmafirma in Peking

Mi., 09. Januar 2019, 08:07 Uhr

Vor seinem geplanten zweiten Gipfel mit US-Präsident Trump stimmt Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un seine Strategie mit China ab. Foto: Andy Wong/AP

In wenigen Wochen soll es zu einem zweiten Gipfeltreffen Kims mit Trump kommen. Vorher sucht der Nordkoreaner noch einmal die Nähe Pekings. Will er Washington so unter Druck setzen?

Abgewatscht: Trumps Berater Bolton in Ankara

Di., 08. Januar 2019, 16:58 Uhr

Trumps Sicherheitsberater John Bolton blitzte in der Türkei ab. Foto: Martial Trezzini/Keystone

Die Türkei lässt Trumps Sicherheitsberater John Bolton deutlich abblitzen: Mit Spannung erwartete Gespräche über den Abzug der USA aus Syrien und die zukünftige Rolle der Türkei fielen unerwartet kurz aus. Und dann kam noch ein Angriff vom Präsidenten persönlich.

Vor Gipfel mit Trump: Kim Jong Un berät mit Präsident Xi

Di., 08. Januar 2019, 15:47 Uhr

Ein Sonderzug aus Nordkorea kommt am Bahnhof in Peking an. Foto: Mark Schiefelbein/AP

Die Atomgespräche der USA mit Nordkorea stocken. Trotzdem soll in Kürze wieder ein Gipfel zwischen Kim und Trump stattfinden. Vorher stimmt sich der Machthaber mit Chinas Präsident Xi ab - und reist dafür an seinem Geburtstag im Sonderzug nach Peking.

Saudische Frau wartet in Thailand auf Ausreise in Drittland

Di., 08. Januar 2019, 10:08 Uhr

Surachate Hakparn (M), Chef der Einwanderungspolizei von Thailand, spricht mit Medienvertretern vor der Botschaft von Saudi-Arabien in Bangkok. Foto: Sakchai Lalit/AP

Eine 18-Jährige aus Saudi-Arabien flieht vor ihrer Familie. Sie will nach Australien, kommt aber nur bis nach Thailand. Nun wartet sie auf die Ausreise in ein Drittland.

Guatemala will UN-Korruptionsjäger rausschmeißen

Di., 08. Januar 2019, 06:55 Uhr

Die Cicig galt im Kampf gegen die Korruption in Lateinamerika als vorbildlich - das vorzeitige Aus würde einen herben Rückschlag bedeuten. Foto: Moises Castillo/AP

Guatemala galt lange als vorbildlich in der Bekämpfung der weitverbreiteten Korruption - jetzt will sich die Regierung die unbequemen UN-Ermittler vom Hals schaffen.

Lage auf blockierten Schiffen vor Malta weiter kritisch

Mo., 07. Januar 2019, 18:25 Uhr

Die intensiven Gespräche mit den EU-Ländern seien über das Wochenende fortgesetzt worden und die Behörde arbeite weiter an einer Lösung, damit die Menschen die Schiffe zügig verlassen könnten. Foto: Chris Grodotzki/Sea-Watch.org

Stößt der Alarm der Retter bei der EU auf taube Ohren? Die Verhandlungen zwischen Deutschland und anderen europäischen Staaten sind zäh. Doch die Lage an Bord der beiden Flüchtlingsschiffe vor Malta verschlechtert sich nach Angaben der Helfer zusehends.

Zwei Deutsche in Ägypten verschwunden

Mo., 07. Januar 2019, 16:33 Uhr

Laut dem Auswärtigen Amt wird ein zweiter Deutscher in Ägypten vermisst. Foto: Marius Becker

Sie wollten nach Ägypten reisen, um Angehörige zu besuchen. Seither werden sie vermisst: Zwei deutsche Männer sind im Dezember getrennt voneinander in dem nordafrikanischen Land verschwunden. Das Auswärtige Amt nimmt beide Fälle «sehr ernst».

Französischer Erzbischof vor Gericht

Mo., 07. Januar 2019, 16:22 Uhr

Philippe Barbarin, Erzbischof von Lyon, muss sich wegen Vertuschung sexueller Übergriffe vor Gericht verantworten. Foto: Giorgio Onorati/ANSA

Lyon (dpa) - Weil er Missbrauchsvorwürfe gegen einen Priester nicht weiter verfolgt haben soll, steht der mächtige französische Erzbischof von Lyon vor Gericht.

Syrien-Gespräche: Trumps Sicherheitsberater ist angekommen

Mo., 07. Januar 2019, 14:52 Uhr

Die USA wollen vor ihrem angekündigten Truppenabzug aus Syrien von der Türkei Garantien für die in Syrien kämpfenden Kurden. Foto: Susannah George/AP

Istanbul (dpa) - US-Präsident Donald Trumps Sicherheitsberater John Bolton ist zu seinen mit Spannung erwarteten Syrien-Gesprächen in der Türkei angekommen.

Verantwortliche für Putsch in Gabun angeblich festgenommen

Mo., 07. Januar 2019, 11:41 Uhr

Der langjährige Präsident Ali Bongo Ondimba befinde sich zur medizinischen Behandlung derzeit in Marokko. Foto: Etienne Laurent/EPA FILE/Archiv

Johannesburg (dpa) - Im westafrikanischen Ölland Gabun ist am Montag anscheinend ein Militärputsch gescheitert.

Trump droht erneut mit Nationalem Notstand

Mo., 07. Januar 2019, 07:31 Uhr

Donald Trump auf dem Südrasen des Weißen Hauses, nachdem er mit dem Marine One von Camp David zurück kehrt. Foto: Alex Brandon/AP

Das Versprechen eines Mauerbaus hat Donald Trumps Wählerbasis hinter ihm versammelt wie kein anderes Thema. Den Regierungsstillstand nutzt er, um seit zwei Wochen sein Lieblingsthema voranzutreiben. Ende offen.

Brexit: Run auf Pässe anderer EU-Länder

So., 06. Januar 2019, 20:49 Uhr

Ein deutscher und ein britischer Reisepass. Zahlreiche Briten wollen EU-Bürger bleiben. Foto: Britta Pedersen

Die Uhr tickt: In weniger als drei Monaten verlässt Großbritannien die EU. Bei vielen Briten liegen die Nerven blank. Das zerstrittene Parlament soll in etwa einer Woche über das Abkommen abstimmen.

Bolton: Unterstützung für Israel und andere Verbündete

So., 06. Januar 2019, 19:40 Uhr

John Bolton ist nationaler Sicherheitsberater im Kabinett Trump. Foto: Martial Trezzini/KEYSTONE

Der angekündigte Abzug der USA aus Syrien weckt Sorgen bei Verbündeten, vor allem den Kurden. Bei einem Israel-Besuch bemüht sich US-Sicherheitsberater Bolton sichtlich, die Alliierten zu beruhigen.

Gewalt bei «Gelbwesten»-Demos: Macron ruft zum Dialog auf

So., 06. Januar 2019, 16:18 Uhr

Demonstranten auf der Champs-Elysees. Foto: Michel Euler/AP

Es sind nicht mehr so viele Menschen wie im November, die in gelben Warnwesten gegen Präsident Macron protestieren. Aber bei den ersten Protesten im neuen Jahr gibt es in Frankreich wieder Gewalt.