20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ausland

Syrien-Gespräche: Trumps Sicherheitsberater ist angekommen

Mo., 07. Januar 2019, 14:52 Uhr

Die USA wollen vor ihrem angekündigten Truppenabzug aus Syrien von der Türkei Garantien für die in Syrien kämpfenden Kurden. Foto: Susannah George/AP

Istanbul (dpa) - US-Präsident Donald Trumps Sicherheitsberater John Bolton ist zu seinen mit Spannung erwarteten Syrien-Gesprächen in der Türkei angekommen.

Verantwortliche für Putsch in Gabun angeblich festgenommen

Mo., 07. Januar 2019, 11:41 Uhr

Der langjährige Präsident Ali Bongo Ondimba befinde sich zur medizinischen Behandlung derzeit in Marokko. Foto: Etienne Laurent/EPA FILE/Archiv

Johannesburg (dpa) - Im westafrikanischen Ölland Gabun ist am Montag anscheinend ein Militärputsch gescheitert.

Trump droht erneut mit Nationalem Notstand

Mo., 07. Januar 2019, 07:31 Uhr

Donald Trump auf dem Südrasen des Weißen Hauses, nachdem er mit dem Marine One von Camp David zurück kehrt. Foto: Alex Brandon/AP

Das Versprechen eines Mauerbaus hat Donald Trumps Wählerbasis hinter ihm versammelt wie kein anderes Thema. Den Regierungsstillstand nutzt er, um seit zwei Wochen sein Lieblingsthema voranzutreiben. Ende offen.

Brexit: Run auf Pässe anderer EU-Länder

So., 06. Januar 2019, 20:49 Uhr

Ein deutscher und ein britischer Reisepass. Zahlreiche Briten wollen EU-Bürger bleiben. Foto: Britta Pedersen

Die Uhr tickt: In weniger als drei Monaten verlässt Großbritannien die EU. Bei vielen Briten liegen die Nerven blank. Das zerstrittene Parlament soll in etwa einer Woche über das Abkommen abstimmen.

Bolton: Unterstützung für Israel und andere Verbündete

So., 06. Januar 2019, 19:40 Uhr

John Bolton ist nationaler Sicherheitsberater im Kabinett Trump. Foto: Martial Trezzini/KEYSTONE

Der angekündigte Abzug der USA aus Syrien weckt Sorgen bei Verbündeten, vor allem den Kurden. Bei einem Israel-Besuch bemüht sich US-Sicherheitsberater Bolton sichtlich, die Alliierten zu beruhigen.

Gewalt bei «Gelbwesten»-Demos: Macron ruft zum Dialog auf

So., 06. Januar 2019, 16:18 Uhr

Demonstranten auf der Champs-Elysees. Foto: Michel Euler/AP

Es sind nicht mehr so viele Menschen wie im November, die in gelben Warnwesten gegen Präsident Macron protestieren. Aber bei den ersten Protesten im neuen Jahr gibt es in Frankreich wieder Gewalt.

Opfer von Menschenhandel werden meistens sexuell ausgebeutet

So., 06. Januar 2019, 13:54 Uhr

Fast 60 Prozent der Opfer von Menschenhandel werden sexuell ausgebeutet. Foto: Boris Roessler/Illustration

Die Vereinten Nationen berichten von immer mehr aufgedeckten Fällen von Menschenhandel. Vor allem Frauen und Mädchen werden oft zu Opfern.

Maas: Russland muss im Streit um Abrüstungsvertrag einlenken

So., 06. Januar 2019, 12:43 Uhr

Kremlchef Wladimir Putin. Foto: Maxim Shemetov/Pool Reuters

In wenigen Wochen läuft ein US-Ultimatum zu russischen Mittelstreckenraketen aus. Dagegen wehrt sich Moskau. Die große Frage ist nun: Was passiert, wenn die Frist verstrichen ist?

Blockierte Rettungsschiffe: Papst-Appell an Regierungschefs

So., 06. Januar 2019, 12:43 Uhr

Die Sea-Watch 3 im Mittelmeer. Foto: Chris Grodotzki/Sea-Watch.org

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat sich in den Konflikt um die beiden blockierten Rettungsschiffe deutscher Hilfsorganisationen im Mittelmeer eingeschaltet.

Tausende tragen Proteste gegen Orban ins neue Jahr

Sa., 05. Januar 2019, 21:33 Uhr

Anett Bosz, Geschäftsführerin der Ungarischen Liberalen Partei, spricht bei einer Kundgebung vor dem Parlamentsgebäude. Foto: Marton Monus/MTI/AP

Budapest (dpa) - In Budapest haben am Samstag an die 10 000 Menschen gegen die ungarische Regierung des rechtsnationalen Ministerpräsidenten Viktor Orban demonstriert. Nach einem Marsch durch die Inn...

Fronten im US-Haushaltsstreit «Shutdown» verhärtet

Sa., 05. Januar 2019, 21:24 Uhr

Donald Trump am Freitag nach einem Gespräch mit führenden Kongressmitgliedern über die Grenzsicherheit der USA. Foto: Manuel Balce Ceneta/AP

Im erbitterten US-Haushaltsstreit kommen erneut Vertreter der beiden großen Parteien und des Weißen Hauses zusammen. Eine Lösung aber ist weiter nicht in Sicht.

Zusammenstöße bei erneuten «Gelbwesten»-Protesten

Sa., 05. Januar 2019, 21:24 Uhr

Massenproteste der «Gelbwesten» hatten die Mitte-Regierung und Macron in den vergangenen zwei Monaten erheblich unter Druck gesetzt. An diesem Samstag gingen weit weniger Menschen auf die Straßen. Foto: Kamil Zihnioglu/AP

Paris (dpa) - Mit deutlich weniger Teilnehmern als noch vor einigen Wochen ist die «Gelbwesten»-Protestbewegung in Frankreich am Samstag ins neue Jahr gestartet. In Paris und einigen anderen Städte...

Ocasio-Cortez wehrt sich gekonnt gegen Kritik an Tanzvideo

Sa., 05. Januar 2019, 15:30 Uhr

Alexandria Ocasio-Cortez nimmt ihre Kritiker aufs Korn. Foto: Jae C. Hong/AP

Washington (dpa) - Die demokratische US-Kongressabgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez (29) hat sich gegen Kritik an einem Tanzvideo gewehrt, das sie vor acht Jahren als Studentin aufgenommen hatte - mi...

Rettungsschiffe mit 49 Migranten vor Malta weiter ohne Hafen

Sa., 05. Januar 2019, 14:33 Uhr

Das Schiff Sea-Watch 3 vor der libyschen Küste. Sea-Watch hatte kurz vor Weihnachten 32 Menschen gerettet. Foto: Chris Grodotzki/Jib Collective

Es ist eine bizarre Routine geworden: Vor lauter Kopfzerbrechen scheint niemand mehr aufzuatmen, wenn Migranten im Mittelmeer vor dem Ertrinken gerettet werden. Denn dann geht das Ringen zwischen den europäischen Staaten los. Wer nimmt die Menschen auf?

Ukraine: Orthodoxe Nationalkirche erklärt sich eigenständig

Sa., 05. Januar 2019, 14:32 Uhr

Epiphanius (M), Oberhaupt der neuen Orthodoxen Kirche der Ukraine, kommt zu einem Treffen in der Georgskathedrale, bei dem die Unabhängigkeit der ukrainischen Kirche unterzeichnet wird. Foto: Emrah Gurel

Istanbul/Kiew (dpa) - Die orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine ist formell für unabhängig erklärt worden. Die oberste Autorität der Orthodoxie, der Patriarch Bartholomaios von Konstantinopel mi...

Taiwan bittet im Konflikt mit China um Hilfe

Sa., 05. Januar 2019, 12:58 Uhr

Tsai Ing-wen, Präsidentin von Taiwan, fordert mehr internationale Solidarität im Konflikt mit China. Foto: Kyodo News/dpa

Taipei (dpa) - Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen hat angesichts chinesischer Drohungen mehr internationale Unterstützung zur Verteidigung von Freiheit, Demokratie und Menschenrechten auf der Insel ve...