14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ausland

Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise

Do., 19. Juli 2018, 17:14 Uhr

Polizisten suchen in den Queen Elizabeth Gardens in Salisbury nach Spuren. Foto: Ben Birchall/PA/AP

Einem Pressebericht zufolge haben die Ermittler im Fall des mit Nowitschok vergifteten Ex-Spions russische Verdächtige identifiziert. Eine Bestätigung dafür gibt es bislang nicht. Der zuständige britische Staatssekretär bezeichnete den Bericht als Spekulation.

Zuckerberg will Posts von Holocaust-Leugnern nicht löschen

Do., 19. Juli 2018, 15:54 Uhr

Facebook-Chef Mark Zuckerberg. Foto: Ting Shen/XinHua

Wie umgehen mit Holocaust-Leugnern auf Facebook? Konzernchef Mark Zuckerberg, selbst jüdisch, bekräftigt, dass er solche Einträge nicht grundsätzlich entfernen wolle. Die Kritik ist enorm.

Boris Johnson: Brexit kann noch gerettet werden

Mi., 18. Juli 2018, 17:09 Uhr

Boris Johnson, damaliger Außenminister von Großbritannien, verlässt die Downing Street 10. Foto: Gareth Fuller/PA Wire

Erstmals meldet sich der im Streit um die neuen Brexit-Pläne zurückgetretene Ex-Außenminister Johnson wieder zu Wort. Er greift die Premierministerin hart an - ihren Posten stellt er aber noch nicht in Frage.

Juncker verteidigt sich gegen Rücktrittsforderungen

Mi., 18. Juli 2018, 13:49 Uhr

Ein Video zeigt Jean-Claude Juncker, dem man kurz vor einem Fototermin für die Teilnehmer des Nato-Gipfels im Jubelpark eine Treppe hinaufhilft. Foto: Uncredited/AP

Brüssel (dpa) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat Spekulationen über seinen Gesundheitszustand und Rücktrittsforderungen zurückgewiesen.

Neue Kritik an Australien wegen Flüchtlingslager

Mi., 18. Juli 2018, 13:46 Uhr

Ein Mann geht am East Lorengau Refugee Transit Center, einem Flüchtlingslager in Papua Neuguinea, vorüber. Foto: Aziz Abdul/AAP/AP

Canberra (dpa) - Wegen der Zustände in Flüchtlingslagern auf zwei abgelegenen Pazifik-Inseln gibt es neue Kritik an Australien.

USA verurteilen neue Gewalt in Nicaragua mit drei Toten

Mi., 18. Juli 2018, 07:58 Uhr

Milizen stehen neben einer niedergerissenen Barrikade, nach dem Pro-Regierungsmilizen und die Polizei die Nachbarschaft stürmten. Foto: Cristobal Venegas/AP

Washington/Managua (dpa) - Die USA haben einen neuen tödlichen Zusammenstoß zwischen Regierungskräften und Demonstranten in Nicaragua mit drei Toten scharf kritisiert.

Ungarns Regierungschef Viktor Orban besucht Israel

Mi., 18. Juli 2018, 05:05 Uhr

Victor Orban, ungarischer Ministerpräsident, besucht Israel. Foto: Wolfgang Kumm

Tel Aviv (dpa) - Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban besucht von Mittwoch bis Freitag Israel. Nach Angaben des israelischen Außenministeriums ist es Orbans erste Visite in Israel als Regierungsch...

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Di., 17. Juli 2018, 21:39 Uhr

«Die Fake News drehen durch!» - US-Präsident Donald Trump hält die Kritik an seinem Treffen mit Wladimir Putin für grundfalsch. Foto: Pablo Martinez Monsivais/AP

Nach seinen Aussagen beim Gipfel mit Kremlchef Putin schlägt US-Präsident Trump in der Heimat eine Welle der Empörung entgegen. Trump verteidigt das Treffen erst - dann rudert er doch zurück: Er habe das genaue Gegenteil gemeint.

May entgeht Schlappe im Parlament in Sachen Zollunion

Di., 17. Juli 2018, 20:55 Uhr

Großbritanniens Premierministerin Theresa May spricht im Parlament in London. Foto: Parliamentary Recording Unit/AP

Der Machtkampf um den richtigen Kurs für den EU-Austritt ist in Großbritannien voll entbrannt. Nachdem sich die Brexit-Hardliner am Montag durchgesetzt hatten, wollten nun die proeuropäischen Abgeordneten zurückschlagen - ohne Erfolg.

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Di., 17. Juli 2018, 17:56 Uhr

Barack Obama hält auf der Bühne im Wanderers Stadium in Johannesburg eine Rede zui Ehren von Nelson Mandela. Foto: Themba Hadebe/AP

Rassismus sei nach wie vor ein großes Problem auf der Welt, sagt Barack Obama bei einem seiner selten gewordenen öffentlichen Auftritte. In Südafrika kann er sich auch einen Seitenhieb auf US-Präsident Trump nicht verkneifen.

Flüchtlinge haben neues Hauptziel: Spanien statt Italien

Di., 17. Juli 2018, 17:48 Uhr

Flüchtlinge kommen auf einem Rettungsboot im Hafen von Malaga an. Foto: Jesus Merida/SOPA Images via ZUMA Wire

Der Trend hat sich abgezeichnet: Spanien hat Italien als Hauptziel für Flüchtlinge abgelöst. Die Populisten-Regierung in Rom hat wenig Grund, von ihrem Anti-Migrationskurs abzurücken.

Israel stoppt Lieferungen von Treibstoff nach Gaza

Di., 17. Juli 2018, 12:31 Uhr

Palästinensische Sicherheitskraft an einem Grenzübergang im südlichen Gazastreifen. Foto: Wissam Nassar

Tel Aviv (dpa) - Israel hat die Lieferungen von Treibstoff in den Gazastreifen gestoppt. Hintergrund seien die anhaltenden Attacken der radikalislamischen Hamas, bestätigte das Verteidigungsministeri...

Mays Brexit-Strategie stößt im Parlament auf Kritik

Mo., 16. Juli 2018, 21:40 Uhr

Premierministerin Theresa May spricht im Unterhaus des britischen Parlaments. Foto: PA/PA Wire

Vor einer Woche waren zwei Hardliner in der britischen Regierung im Streit um die Brexit-Pläne zurückgetreten. Und nun verärgert die Premierministerin die EU-freundlichen Abgeordneten in ihrer Partei.

Italien lässt Migranten nach Seenotrettung an Land

Mo., 16. Juli 2018, 18:17 Uhr

Sanitäter tragen in Pozzallo (Sizilien) Kinder von Bord eines Schiffes der italienischen Küstenwache. Foto: Francesco Ruta/ANSA/AP

Die Regierung in Rom erzwingt in der Migrationsfrage Zusagen der EU-Partner - und wird für ihr Vorgehen scharf kritisiert. In Libyen spielt sich unterdessen eine neue Tragödie ab.

Beobachter: Neun Tote bei israelischem Angriff in Syrien

Mo., 16. Juli 2018, 11:13 Uhr

Rauchwolken nach einem Angriff auf Ziele im Gazastreifen: Am Wochenende eskalierte der Konflikt zwischen Israel und militanten Palästinensern. Foto: Mahmoud Bassam, APA/Zuma

Israles Luftwafffe soll syrischen Angaben zufolge einen iranischen Stützpunkt in der Provinz Aleppo attackiert haben. Die Rede ist von mehreren getöteten Menschen.

Ausschreitungen in Frankreich

Mo., 16. Juli 2018, 07:30 Uhr

Chaotische Szenen auf der Prachtstraße Champs-Élysées in Paris. Foto: Thibault Camus, AP

Nach dem Titelgewinn bei der Fußball-WM in Russland werden die Jubelfeiern in Frankreich von mehreren Ausschreitungen überschattet. In mehreren Städten kam es zu Zusammenstößen mit der Polizei.