A62 Nonnweiler Richtung Landstuhl zwischen Dreieck Nonnweiler und Nohfelden-Türkismühle Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn, defekter LKW (10:49)

Priorität: Dringend

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ausland

Perus Präsident Kuczynski zurückgetreten

Mi., 21. März 2018, 21:41 Uhr

Der peruanische Präsident Pedro Pablo Kuczynski legt sein Amt nieder. Foto: Martin Meija/AP/Archiv

Lange hat sich der 2016 gewählte peruanische Präsident Kuczynski gegen eine Rücktritt gesträubt. Jetzt warf der liberale Politiker das Handtuch. Schuld sei die Opposition mit ihrer Totalblockade.

Mindestens 31 Tote bei IS-Anschlag zum Neujahrsfest in Kabul

Mi., 21. März 2018, 15:57 Uhr

Kabul: Polizisten patrouillieren nach einem Selbstmordanschlag am Neujahrstag des Landes unweit der Universität. Foto: Rahmat Gul/AP

Nauros ist eigentlich ein Feier- und Familientag: Menschen gehen picknicken oder besuchen einander. In diesem Jahr sprengt sich ein Attentäter inmitten von Passanten auf dem Weg zum Feiertagsgebet in die Luft. Wieder trifft es vor allem die schiitische Gemeinde.

Luftangriffe in Syrien fordern zahlreiche Todesopfer

Mi., 21. März 2018, 15:51 Uhr

Ein Kind sitzt nach einem Luftangriff auf Duma in Ost-Ghuta nahe der syrischen Hauptstadt Damaskus auf einem Trümmerhaufen. Foto: Muhmmad Al-Najjar/SOPA Images via ZUMA Wire

Damaskus (dpa) - Nach dem schweren Angriff auf ein Viertel der syrischen Hauptstadt Damaskus ist die Zahl der Toten nach Angaben von Aktivisten auf 43 gestiegen.

Myanmars Präsident tritt zurück

Mi., 21. März 2018, 09:21 Uhr

Der Präsident von Myanmar, Htin Kyaw, hat überraschend seinen Rücktritt erklärt. Foto: Franck Robichon/Pool Eurpoean Pressphoto Agency/AP

In Myanmar tritt überraschend der Staatspräsident zurück - ein herber Verlust für Regierungschefin Aung San Suu Kyi. Der Friedensnobelpreisträgerin selbst, die international gerade schwer in der Kritik steht, ist das höchste Staatsamt verwehrt.

Dutzende Tote bei Angriffen in Syrien

Di., 20. März 2018, 21:32 Uhr

Kein Ende des Kriegs in Syrien: Nach einem Luftangriff versuchen Männer einen Brand zu löschem. Foto: Syrian Civil Defense White Helmets/AP

In Afrin und Ost-Ghuta mangelt es Tausenden Menschen an Nahrung, Wasser und medizinischer Versorgung. Auch anderswo in Syrien nimmt das Leid kein Ende. Zehntausende sind auf der Flucht.

Russische Diplomaten verlassen London

Di., 20. März 2018, 18:26 Uhr

Ein Kleinbus fährt auf das Gelände der russischen Botschaft in London. Foto: Frank Augstein/AP

Großbritannien und Russland bleiben auf Konfliktkurs nach der Giftattacke auf einen Agenten. Moskau lädt alle ausländischen Botschafter ein, um sie von der russischen Sicht zu überzeugen.

Menschenrechtsgericht wirft Türkei schwere Verfehlungen vor

Di., 20. März 2018, 16:03 Uhr

Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof in Straßburg hat die Türkei wegen der unrechtmäßigen Untersuchungshaft zweier prominenter Journalisten verurteilt. Foto: Jean-Christophe Bott/EPA/Archiv

Verhaftungen, Entlassungen, Folter - die Türkei erntet für ihr Vorgehen gegen Oppositionelle und mutmaßliche Staatsfeinde schon länger harsche Kritik. Nun gibt es ein Urteil und einen neuen UN-Bericht. Die Regierung hält ihn für ein Terror-Machwerk.

Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy in Polizeigewahrsam

Di., 20. März 2018, 12:38 Uhr

Frankreichs ehemaliger Staatspräsident Nicolas Sarkozy soll sich in Polizeigewahrsam befinden. Foto: Ian Langsdon/Archiv

Ermittler befragen Ex-Staatschef Sarkozy in Nanterre bei Paris. Er soll seinen Wahlkampf vor elf Jahren auch mit Geld aus Libyen finanziert haben. Die Vorwürfe werden schon seit Jahren erhoben.

Todesstrafe für Dealer: Trump stellt Anti-Drogenprogramm vor

Di., 20. März 2018, 12:15 Uhr

Daumen hoch: US-Präsident Donald Trump signalisiert Kontrolle. Neben härteren Strafen für Dealer sollen zu dem Regierungsprogramm auch eine Reduzierung der verschriebenen Schmerzmittel um ein Drittel gehören. Foto: Evan Vucci/AP

In den USA sterben mehr Menschen an Drogen als an Verkehrsunfällen und Schussverletzungen zusammen. Es ist wie eine Epidemie. Trump will, um sie einzudämmen, zum Äußersten greifen: Todesstrafe für Großdealer.

China will «rechtmäßigen Platz in der Welt» einnehmen

Di., 20. März 2018, 12:14 Uhr

Unter Xi Jinping beginnt eine «neue Ära» für China. Kein Führer seit Staatsgründer Mao Tsetung hatte soviel Macht in den Händen wie der heutige Präsident. Foto: Andy Wong/AP

Für China beginnt eine «neue Ära» - unter der Alleinherrschaft von Xi Jinping. Der «starke Mann» fordert Gefolgschaft vom Milliardenvolk, will eine «Weltklasse-Armee» aufbauen und China mehr Weltgeltung verschaffen. Was kommt da auf die Welt zu?

USA und Südkorea wollen Frühjahrsmanöver im April beginnen

Di., 20. März 2018, 09:46 Uhr

Südkoreanische und US-amerikanische Panzer bei einem Manöver auf dem Seungjin Fire Training Field in Pocheon nahe der nordkoreanischen Grenze. Foto: Ahn Young-Joon/AP/Archiv

Für Nordkorea sind die regelmäßigen Großmanöver der USA und Südkoreas ein rotes Tuch. Während der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang gab es eine Manöverpause, die eine Phase der Entspannung erlaubte. Jetzt soll diese Pause enden.

Trump will Todesstrafe für bestimmte Drogenhändler

Mo., 19. März 2018, 21:26 Uhr

US-Präsident Donald Trump applaudiert im Manchester Community College nach seiner Rede zur Opioid-Krise im Land. Foto: Elise Amendola/AP

Zehntausende Menschen sterben in den USA durch Drogen-Missbrauch. Die Regierung sagt den Dealern den Kampf an. Gegen Großdealer will Trump sogar die Todesstrafe verhängen lassen.

Britische Behörden verweigern Lutz Bachmann die Einreise

Mo., 19. März 2018, 18:29 Uhr

Lutz Bachmann wurde an der Einreise nach Großbritannien gehindert. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv

Die Anwesenheit des Pegida-Wortführers in Großbritanniens sei «dem Allgemeinwohl nicht zuträglich», heißt es in einer Mitteilung des Innenministeriums in London. Eine Nichtregierungsorganisation bezichtigt ihn, das Recht auf freie Meinungsäußerung zu missbrauchen.

Schonfrist für Wirtschaft und Bürger nach dem Brexit

Mo., 19. März 2018, 17:05 Uhr

Michel Barnier (r), Beauftragter der EU-Kommission für den Brexit, und David Davis, Brexit-Minister von Großbritannien, kommen in Brüssel zusammen. Foto: Virginia Mayo/AP

In einem Jahr geht Großbritannien raus aus der EU - vor allem die Wirtschaft hatte diesem Datum entgegengezittert. Eine Übergangsphase verschafft Unternehmen und Bürgern nun etwas mehr Planungssicherheit.

Fall Skripal: EU kann sich nicht auf Schuldzuweisung einigen

Mo., 19. März 2018, 16:47 Uhr

In diesem Park in Salisbury wurden Skripal und seine Tochter bewusstlos aufgefunden. Foto: Steve Parsons/PA Wire

Die EU sichert Großbritannien im Fall des vergifteten Ex-Spions Sergej Skripal wie erwartet Solidarität zu. Eine klare Schuldzuweisung in Richtung Moskau bleibt jedoch aus. Schafft es Putin, die EU zu spalten?

Beobachter kritisieren Wahl nach Putins historischem Sieg

Mo., 19. März 2018, 16:15 Uhr

In Moskau werden während einer Pressekonferenz der russischen Zentralen Wahlkommission Ergebnisse angezeigt. Foto: Bai Xueqi/XinHua

Mehr als drei Viertel der Stimmen bei der Präsidentenwahl - das ist ein starkes Mandat für die vierte Amtszeit von Wladimir Putin. Dass es internationale Kritik an der Abstimmung gibt, dürfte ihn kalt lassen.