A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis zwischen Saarbrücken-Klarenthal und Völklingen-Ost Gefahr durch ein totes Tier auf dem Langsamfahrstreifen, bis 19.07.2019 Mitternacht (12:36)

Priorität: Dringend

23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Deutschland

Kein Staatsgeld für den Staatsfeind NPD?

Fr., 19. Juli 2019, 13:28 Uhr

Die rechtsextreme NPD soll kein Geld mehr aus der Staatskasse erhalten. Foto: Matthias Balk

Verbieten wollte das Bundesverfassungsgericht die NPD 2017 nicht. Sie sei zwar verfassungsfeindlich, aber viel zu schwach, um ihre Ziele umsetzen zu können. Doch die Richter wiesen einen anderen Weg auf, um den Rechtsextremen beizukommen.

FDP-Chef Lindner offen für Zentralabitur

Fr., 19. Juli 2019, 13:11 Uhr

Abiturprüfungen in einem hessischen Gymnasium: Die Debatte über ein Zentralabitur in Deutschland nimmt Fahrt auf. Foto: Thomas Warnack

Um gemeinsame Bildungsstandards zwischen den 16 Bundesländern zu gewährleisten, ist FDP-Chef Lindner offen für eine Debatte über ein bundesweites Zentralabitur. Widerstand gibt es unter anderem aus der CSU.

Entfremdung: Immer mehr Menschen treten aus der Kirche aus

Fr., 19. Juli 2019, 12:15 Uhr

Eine Wartenummer für den Antrag auf den Austritt aus der Kirche drückt eine Frau beim Amtsgericht Köln. Foto: Oliver Berg

Jedes Jahr werden die großen Kirchen in Deutschland ein Stück kleiner. Ein Mittel dagegen ist bisher nicht in Sicht. Der Kriminologe Christian Pfeiffer plädiert dafür, das «Ruhekissen Kirchensteuer» abzuschaffen.

Nach Razzien: Nur noch drei Verdächtige in Gewahrsam

Fr., 19. Juli 2019, 09:57 Uhr

Polizisten stehen vor einem Wohngebäude eines der mutmaßlichen Gefährder in der Kölner Innenstadt hinter einem Absperrband. Foto: Oliver Berg

Nach den Razzien gegen islamistische Gefährder in Düren und Köln bleiben drei Verdächtige vorerst in Polizeigewahrsam. Einer von ihnen soll in einem abgehörten Telefonat indirekt Anschlagspläne geäußert haben.

Greta Thunberg spricht bei Klimaprotest in Berlin

Fr., 19. Juli 2019, 05:13 Uhr

Thunberg hatte die weltweite Fridays-for-Future-Bewegung angestoßen. Foto: Steffen Trumpf

Immer freitags demonstrieren Schüler und andere Aktivisten in vielen Städten Deutschlands und weltweit für mehr Klimaschutz. Nun kommt die Ikone der Bewegung zum dritten Mal nach Berlin.

Razzia gegen Islamisten - kein konkreter Anschlagsplan

Do., 18. Juli 2019, 22:28 Uhr

Am Donnerstagmorgen wurden auch in Köln Wohnungen mutmaßlicher Gefährder aus dem islamistischen Umfeld durchsucht. Foto: Oliver Berg

Mit Razzien ist die Polizei in Köln und Düren gegen mutmaßliche islamistische Gefährder vorgegangen. Einer von ihnen hat enge Kontakte zur Berliner Salafisten-Szene. Hinweise auf einen konkreten Anschlagsplan habe es nicht gegeben, betont NRW-Innenminister Reul.

Mannheim hebt Bußgelder wegen Fridays-for-Future-Demos auf

Do., 18. Juli 2019, 19:53 Uhr

Die Stadt Mannheim hat die Bußgelder gegen vier Familien aufgehoben, deren Kinder während der Schulzeit an Klimaprotesten teilgenommen hatten. Foto: Sebastian Gollnow

Die Bußgelder gegen vier Klimademonstranten in Mannheim sind wieder vom Tisch. Zuvor hatten sie vor allem für Kritik gesorgt - doch es gab auch Verständnis.

Umfrage: Kramp-Karrenbauer ist schlechte Wahl als Ministerin

Do., 18. Juli 2019, 17:05 Uhr

Annegret Kramp-Karrenbauer (r.) und Ursula von der Leyen schneiden in einer aktuellen Umfrage beide nicht gut ab. Foto: Wolfgang Kumm

Mehr als die Hälfte der Bundesbürger hält nichts von einer Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer. Bei der Ablehnung gibt es allerdings erhebliche Geschlechter-Unterschiede.

Carola Rackete ist nicht mehr Teil der Sea-Watch-Crew

Do., 18. Juli 2019, 16:56 Uhr

Carola Rackete (r.), deutsche Kapitänin der «Sea-Watch 3», spricht nach ihrer Anhörung mit der Sea-Watch-Sprecherin Giorgia Linardi. Foto: Pasquale Claudio Montana Lampo/ANSA/AP

Vier Stunden dauerte das Verhör bei der Staatsanwaltschaft in Italien. Dann tritt Carola Rackete vor die Kameras. Das Justizgerangel um die Sea-Watch-Kapitänin geht weiter. Wird sie in der Zwischenzeit Italien den Rücken kehren?

Sechs Prozent mehr Schutzsuchende in Deutschland

Do., 18. Juli 2019, 09:50 Uhr

Ein Schild mit der Aufschrift «Asyl». Foto: Uli Deck/Archiv

Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der Menschen, die in Deutschland Schutz vor Krieg oder Verfolgung suchen, ist Ende vergangenen Jahres auf knapp 1,8 Millionen gestiegen.

Prozess um verdurstetes Kind - IS-Sklavin sagt weiter aus

Do., 18. Juli 2019, 04:42 Uhr

Der Angeklagten wird unter anderem vorgeworfen, ein fünf Jahre altes Mädchen als Sklavin gehalten und verdursten lassen zu haben. Foto: Peter Kneffel

München (dpa) - Vor dem Oberlandesgericht München soll eine mutmaßliche IS-Sklavin ihre Aussage fortsetzen. In dem Prozess gegen eine junge Deutsche um ein verdurstetes jesidisches Mädchen ist s...

Neue Ministerin: Lob und Kritik für Kramp-Karrenbauer

Mi., 17. Juli 2019, 22:49 Uhr

Ursula von der Leyen, scheidende Verteidigungsministerin, und ihre Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer bei der Amtseinführung im Bendlerblock. Foto: Wolfgang Kumm

Am Abend berufen, am Morgen ernannt, am Mittag im Amt: Annegret Kramp-Karrenbauer gibt Gas. Die neue Verteidigungsministerin bringt für die Soldaten eine Botschaft mit. Ihre Berufung sorgt für Lob, Verwunderung - und Kritik.

Kitas dürfen ungeimpfte Kinder bald nicht mehr aufnehmen

Mi., 17. Juli 2019, 21:56 Uhr

Das Bundeskabinett will unter anderem das «Masernschutzgesetz» beschließen. Foto: Friso Gentsch

Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit. Sie können richtig gefährlich werden und im Extremfall zum Tode führen. Weil die Zahl der Erkrankungen steigt, wird Impfen für Kinder, Schüler und einige Erwachsene jetzt Pflicht.

Dann halt gratulieren: Die SPD und das Von-der-Leyen-Dilemma

Mi., 17. Juli 2019, 17:23 Uhr

Damals waren sie noch Kabinettskollegen: Sigmar Gabriel im Gespräch mit Ursula von der Leyen. Foto: Kay Nietfeld

Ursula von der Leyen ist zur Präsidentin der EU-Kommission gewählt. Und die SPD, die das nicht wollte? Schickt pflichtschuldig Glückwünsche. Bis Gras über die Sache wächst, dürfte es noch ein wenig dauern.

Blumen und Glückwünsche für die Kanzlerin - Merkel wird 65

Mi., 17. Juli 2019, 17:03 Uhr

Angela Merkel hält zu Beginn der Kabinettssitzung im Bundeskanzleramt einen Blumenstrauß in den Händen, den sie von den Kabinettskollegen überreicht bekam. Foto: Wolfgang Kumm

Der 65. Geburtstag - für viele Menschen ein Anlass für eine große Sause. Doch was macht die Kanzlerin? Geht wie üblich ihren Regierungsgeschäften nach. Aber ganz normal wird der Tag dann doch nicht.

Seehofer: Verteilung von Geretteten ja, «Grenzöffnung» nein

Mi., 17. Juli 2019, 14:57 Uhr

Bundesinnenminister Horst Seehofer während der Pressekonferenz zum Jahresbericht der Bundespolizei. Foto: Britta Pedersen

Schwangere, die einzeln von Bord geholt werden. Private Rettungsschiffe, die tagelang im Mittelmeer kreuzen, weil sie nirgends einlaufen dürfen. Dieses «erbärmliche Schauspiel» (O-Ton Seehofer) will die Bundesregierung beenden. Aber nicht alleine.