A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken zwischen Saarbrücken-Fechingen und Dreieck Saarbrücken Gefahr durch defektes Fahrzeug auf dem Standstreifen (07:38)

Priorität: Dringend

25°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
25°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Deutschland

Nach Bauchschuss auf Eritreer gehen Ermittlungen weiter

Mi., 24. Juli 2019, 07:52 Uhr

Mahnwache in Wächtersbach. Ein 26 Jahre alter Mann aus Eritrea war hier von Schüssen schwer verletzt worden. Foto: Andreas Arnold

Was ging in dem mutmaßlichen Schützen vor, der einen Eritreer in Wächtersbach schwer verletzte? Die Ermittler suchen im Umfeld des 55-Jährigen nach Antworten.

Gescheiterte Maut: Scheuer muss Rede und Antwort stehen

Mi., 24. Juli 2019, 07:15 Uhr

Nach dem Scheitern der Pkw-Maut verlangt die Opposition im Bundestag weitere Aufklärung von Verkehrsminister Scheuer. Foto: Lisa Ducret

Schon zum zweiten Mal muss der Verkehrsminister im Bundestag Rede und Antwort stehen zur gescheiterten Pkw-Maut. Kann er die Opposition diesmal zufriedenstellen - oder droht Scheuer ein Untersuchungsausschuss?

Wälder im Klimawandel: BUND fordert Laubmischwälder

Mi., 24. Juli 2019, 05:52 Uhr

Der Wald in Deutschland ist vielerorts gestresst und leidet unter den Folgen von Trockenheit. Foto: Uwe Zucchi

Infolge anhaltender Hitze und Trockenheit verzeichnet Deutschland einen enormen Waldverlust. Der BUND stellt daher heute einen Forderungskatalog vor.

Hinter Schuss auf Eritreer steckt wohl rassistisches Motiv

Di., 23. Juli 2019, 22:57 Uhr

Ein 26-Jähriger aus Eritrea wurde in der Industriestraße in Wächtersbach angeschossen. Foto: Arne Dedert

Die Bluttat von Wächtersbach hat wohl einen rassistischen Hintergrund, aber keinen rechtsextremen - so die derzeitige Einschätzung der Ermittler. Vor Ort reagieren die Menschen betroffen, dass das Opfer wegen seiner Hautfarbe ausgewählt worden sein könnte.

Grüne wollen Inlandsflüge bis 2035 überflüssig machen

Di., 23. Juli 2019, 21:34 Uhr

Billiger als Zugfahren: Passagiere steigen in ein Flugzeug der irischen Low-Cost-Airline Ryanair. Foto: Fredrik von Erichsen

Im Jahr 2018 gab es mehr als 20 Millionen Inlandsflüge, eine Belastung für das Klima. Die Grünen wollen verstärkt auf eine Alternative setzen.

Regierung gibt 178 Millionen Euro für externe Berater aus

Di., 23. Juli 2019, 17:05 Uhr

Mindestens 178 Millionen Euro wurden von der Bundesregierung für externe Berater schon ausgegeben. Foto: Oliver Berg

Sind mehr als 20 000 Mitarbeiter in den Bundesministerien nicht genug? Die Meinungen über das Engagement externer Berater für Regierungsaufgaben gehen weit auseinander. Jetzt gibt es neue Zahlen - von allen Ministerien außer einem.

Nur Frage des Preises? GroKo ringt um teuren Klimaschutz

Di., 23. Juli 2019, 16:35 Uhr

Anders als bei anderen Streitthemen sind sich Union und SPD im Ziel einig: Der Ausstoß des Klimakillers CO2 muss sinken. Foto: Julian Stratenschulte

Im Ziel sind sich CSU, CDU und SPD im Klimaschutz mehr oder weniger einig: Über den Kostenhebel soll der Ausstoß von Treibhausgasen reduziert werden, ohne die Bürger allzu sehr zu belasten. Ist eine Einigung in der Koalition also möglich? Es tut sich was.

AfD-Chef Meuthen: Höchstens 20 Prozent sind beim «Flügel»

Di., 23. Juli 2019, 11:49 Uhr

Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen sieht die Probleme um den rechtsnationalen Flügel der Partei vorerst gelöst. Foto: Michael Kappeler

Dass der «Flügel» in der AfD die Mehrheit hinter sich hat, glaubt Parteichef Meuthen nicht. Der Streit, der nach dem letzten Treffen der Rechtsnationalen aufgekommen war, ist aus seiner Sicht beendet.

Linke Basis sagt «Ja»: Rot-Grün-Rot in Bremen kommt

Mo., 22. Juli 2019, 20:46 Uhr

Linke-Mitglieder applaudieren nach der Bekanntgabe des Ergebnisses der Urabstimmung für eine rot-grün-rote in Bremen. Foto: Carmen Jaspersen

Eine wirkliche Überraschung war es nicht: Die Linken wollen Rot-Grün-Rot in Bremen - das macht nun auch die Basis klar. Jetzt muss die neue Landesregierung nur noch im Parlament gewählt werden.

Auf dem Land wird zu viel neu gebaut - in der Stadt zu wenig

Mo., 22. Juli 2019, 19:44 Uhr

Eine Studie sieht in Städten zu wenig und auf dem Land zu viel Neubau. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/zb

Wer in einer deutschen Großstadt eine Wohnung sucht, ahnt: Hier entstehen zu wenig Neubauten, um den Markt zu entlasten. Ganz anders sieht es fern der Metropolen aus.

Entwarnung nach Droh-Mails gegen Moscheen und Linke-Zentrale

Mo., 22. Juli 2019, 19:03 Uhr

Die Merkez-Moschee in Duisburg-Marxloh wurde nach einer Bombendrohung geräumt, weiträumig abgesperrt und durchsucht. Foto: Roland Weihrauch

Eine Serie von Bombendrohungen gegen Moschee-Gemeinden schreckt auf: Diesmal sind Gotteshäuser in Duisburg, Mannheim und Mainz betroffen. Auch die Parteizentrale der Linken muss evakuiert werden.

Linken-Zentrale nach Bombendrohung kurzzeitig geräumt

Mo., 22. Juli 2019, 17:15 Uhr

Ein Streifenwagen steht vor dem Karl-Liebknecht-Haus, der Parteizentrale der Linken. Das Gebäude ist wegen einer Bombendrohung geräumt worden. Foto: Paul Zinken

Die Drohung kommt als E-Mail - unterzeichnet mit dem Namen eines Neonazi-Netzwerks. In der Parteizentrale der Linken in Berlin entscheidet man sich für die sofortige Evakuierung.

Spahn will Notaufnahmen mit vorherigen Prüfungen entlasten

Mo., 22. Juli 2019, 17:04 Uhr

Der Reformvorschlag sieht eine bessere Verteilung von Patienten auf Notaufnahmen und ambulanten Arztpraxen vor. Foto: Holger Hollemann

Patienten mit vergleichsweise harmlosen Leiden sollen künftig nicht mehr in die Notaufnahme gehen. Die Versicherten sollen besser zu den verschiedenen medizinischen Angeboten gesteuert werden. Doch nicht alle sind begeistert.

Kramp-Karrenbauers Rüstungs-Pläne verstimmen die SPD

Mo., 22. Juli 2019, 13:31 Uhr

Kramp-Karrenbauer hat mehr Geld für die Bundeswehr gefordert und bringt damit den Koalitionspartner gegen sich auf. Foto: Michael Kappeler

Annegret Kramp-Karrenbauer will mehr deutlich Geld für die Bundeswehr. Die Forderung stößt nicht nur bei Linken und Grünen auf Kritik, sondern auch beim Koalitionspartner.

Kramp-Karrenbauer will höhere Rüstungsausgaben

So., 21. Juli 2019, 22:34 Uhr

Für Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer ist klar, dass Deutschland den Weg in Richtung zwei Prozent des Bruttoinlandsproduktes fürs Militär gehen muss. Foto: Wolfgang Kumm

Die neue Verteidigungsministerin zeigt sich entschlossen. Sie will dafür sorgen, dass die Bundeswehr mehr Geld bekommt. Zugleich macht sie klar, was ihr in der Truppe wichtig ist.

Sonderermittler bringt Internet-Hetzer vor Gericht

So., 21. Juli 2019, 20:32 Uhr

Staatsanwalt Christoph Hebbecker in seinem Büro in Köln. Die Ankläger von der «Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen» verfahren nach der Dvise «Verfolgen statt nur löschen». Die Zahl der Beschuldigten beläuft sich mittlerweile auf etwa 80. Foto: Oliver Berg

Staatsanwalt Christoph Hebbecker ermittelt gegen die Verbreiter von Hasskommentaren im Internet. Mitunter wird er dafür als «Stasi-Hebbecker» beschimpft. Doch er ist fest davon überzeugt, dass seine Arbeit der Meinungsfreiheit zugute kommt.