9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Deutschland

Auswärtiges Amt: 200.000 Reisende zurück in Deutschland

Sa., 04. April 2020, 14:34 Uhr

Ein Flugzeug der Air New Zealand vor dem Abflug nach Frankfurt am Main am Flughafen von Auckland. Foto: -/Air New Zealand/AP/dpa

Die Aktion ist beispiellos: Nach Angaben des deutschen Außenministers ist der Großteil der deutschen Urlauber wegen der Pandemie zurück in der Heimat. In Frankfurt kamen am Vormittag unter anderem Passagiere des Kreuzfahrtschiffs «Zaandam» an.

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Sa., 04. April 2020, 11:33 Uhr

Eine Frau geht im thüringischen Sondershausen mit einem Hund im Park spazieren. Foto: Frank May/dpa

Erneut appellieren Politiker an die Menschen im Land, das Kontaktverbot weiter einzuhalten - auch wenn das Frühlingswetter am Wochenende nach draußen lockt.

Linke und Grüne kritisieren Reisebeschränkung in Deutschland

Sa., 04. April 2020, 08:42 Uhr

An der Landesgrenze zu Schleswig-Holstein kontrolliert die Polizei von Mecklenburg-Vorpommern Einreisende. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Nicht nur an den Außengrenzen wird wieder kontrolliert. Auch innerhalb Deutschlands schaut die Polizei zu Teil genau hin, wer von Bundesland zu Bundesland fährt. Das sorgt für Kritik.

Merkel nach Corona-Quarantäne: Erleben Ostern wie nie zuvor

Fr., 03. April 2020, 18:25 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kehrt in das Kanzleramt zurück. Foto: Markus Schreiber/AP POOL/dpa

Es wird ein Osterfest der anderen Art: Nicht raus zum Osterspaziergang im Kreis der ganzen Familie und Freunde. Kein Besuch der Verwandten, die nicht im eigenen Haus wohnen, keine Kirche.

Wissenschaftler: Lockerung nach Osterferien denkbar

Fr., 03. April 2020, 16:45 Uhr

Ein Schild mit der Aufschrift «Bitte Abstand halten» auf einem Wochenmarkt. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Frühlingssonne, Ostern als Familienfest, Urlaub am Meer - all das können die Menschen in Deutschland nur eingeschränkt genießen. Grund sind die Vorgaben im Kampf gegen das Coronavirus. Experten denken laut darüber nach, wann und wie einige Auflagen fallen könnten.

Bundesregierung will mit Kommunen «5G-Skeptiker» überzeugen

Fr., 03. April 2020, 15:43 Uhr

«5G-Skeptiker» sollen von der Notwendigkeit von Sendemasten überzeugt werden. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Mobilfunkmasten sind vor Ort häufig umstritten, es gibt Sorgen etwa vor Strahlenbelastung. Es sollen aber noch viel mehr Anlagen errichtet werden. Die Bundesregierung nimmt nun für eine Informationskampagne Städte und Gemeinden mit ins Boot.

Horror-Szenario der Ärzte: Wer darf leben, wer muss sterben?

Fr., 03. April 2020, 14:33 Uhr

Eine Dummy-Puppe an einem Beatmungsgerät in der neu eröffneten Intensivstation im Vivantes Humboldt-Klinikum im Berliner Stadtteil Reinickendorf. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Es ist nicht völlig auszuschließen, dass bald auch deutsche Ärzte darüber entscheiden müssen, wer ein Beatmungsgerät bekommt und wer nicht. Nach welchen Kriterien würde in einer solchen Extremsituation ausgewählt?

Auf absehbare Zeit keine Rückkehr zur Schulnormalität

Fr., 03. April 2020, 14:06 Uhr

Unbesetzte Stühle stehen in einem verlassenen Klassenzimmer einer Schule in Magdeburg. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

Die Schulen in Deutschland sind nun seit drei Wochen geschlossen. Wie geht es weiter, wenn die Schutzmaßnahmen vielleicht wieder gelockert werden? Lehrerverbände sind sich sicher: Ein Schulbetrieb wie vor Corona ist erst einmal nicht in Sicht.

Gedankenspiel zur Parteispaltung bringt die AfD in Wallung

Do., 02. April 2020, 19:51 Uhr

AfD-Chef Jörg Meuthen denkt über eine Aufspaltung seiner Partei nach. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Für seinen Vorschlag einer einvernehmlichen Trennung der unterschiedlichen Flügel der AfD erntet Parteichef Meuthen viel Kritik. Doch er erhält auch Zuspruch, wenn auch zumeist nicht öffentlich.

Zufriedenheit mit der Regierung so hoch wie nie

Do., 02. April 2020, 19:25 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Foto: Michael Kappeler/dpa

Berlin (dpa) - Die Zufriedenheit der Deutschen mit der Bundesregierung ist laut ARD-«Deutschlandtrend» so hoch wie noch nie in dieser Wahlperiode. 63 Prozent der Befragten sind laut der Umfrage mit ...

Bußgelder für Corona-Verstöße in weiteren Bundesländern

Do., 02. April 2020, 19:13 Uhr

Die Polizei kontrolliert an der Rheinufer Promenade in Düsseldorf die Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen gegen die Coronavirus-Pandemie. Foto: David Young/dpa

Hamburg/Schwerin/Wiesbaden (dpa) - Weitere Bundesländer haben Bußgelder für Verstöße gegen die Auflagen in der Corona-Krise festgelegt. Die Landesregierungen von Hamburg, Hessen und Mecklenburg-V...

Beschränkungen gegen die Corona-Pandemie infrage gestellt

Do., 02. April 2020, 17:35 Uhr

Ein Platz in Berlin ist menschenleer - das öffentliche Leben ist massiv eingeschränkt. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Das Coronavirus kann tödlich sein, ein Gegenmittel gibt es nicht: Doch die verhängten Beschränkungen werden inzwischen infrage gestellt. Wer was beschlossen hat, wer dazu was sagt, und was der Donnerstag bei dem Thema bringt.

Grüne fordern vorübergehende Abschaltung von Atomkraftwerken

Do., 02. April 2020, 17:35 Uhr

Wolken über den Kültürmen des Kernkraftwerkes Grohnde in Niedersachsen. Foto: Peter Steffen/dpa

Ob nun alle Kraftwerke in der Corona-Krise laufen müssen, frage sich die Grünen. Immerhin ist der Stromverbrauch gesunken, da im ganzen viele Fabriken geschlossen oder in Kurzarbeit sind.

Steinmeier ermutigt zu Solidarität in der Corona-Krise

Do., 02. April 2020, 15:46 Uhr

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Bürger in der Korona-Krise zur Hilfsbereitschaft im Alltag aufgerufen. Foto: Sandra Steins/Bundespräsidialamt/dpa

«Zeigen wir einander doch das Beste in uns», ermuntert der Bundespräsident die Menschen im Land. Derweil geht das Krisenmanagement weiter: Deutschland übernimmt Covid-19-Patienten aus Nachbarländern.

Soldaten testen Handy-Tracking für Corona-Infizierte

Mi., 01. April 2020, 21:35 Uhr

Soldaten der Bundeswehr testen in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut eine COVID19-Tracking App in der Julius-Leber-Kaserne. Foto: Torsten Kraatz/Bundeswehr/Bundeswehr/Torsten Kraatz

In normalen Zeiten vergehen bei staatlichen Software-Anwendungen im Schnitt zwei Jahre von der ersten Idee bis zum Einsatz in der Praxis. So lange kann in Zeiten der Corona-Pandemie aber niemand warten. Die Vorbereitungen für eine Stopp-Corona-App nehmen jetzt Fahrt auf.

Bund und Länder: Bürger sollen über Ostern Zuhause bleiben

Mi., 01. April 2020, 18:54 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), spricht über weitere Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Foto: Michael Kappeler/dpa-POOL/dpa

Kanzlerin Merkel und die Mnisterpräsidenten der Bundesländer sehen noch keine Möglichkeit, die scharfen Maßnahmen gegen das Coronavirus zu lockern. Nach Ostern soll die Lage neu bewertet werden.