A8 Saarlouis Richtung Luxemburg AS Merzig-Schwemlingen Anschlussstelle gesperrt, Fahrbahnerneuerung, Dauer: 24.04.2018 09:00 Uhr bis 22.05.2018 16:00 Uhr , parallel hierzu erfolgt die Sanierung und auch Sperrung der L 170 / B51 zwischen Ballern/Schwemlingen und Besseringen. Umleitungen sind über die AS Merzig ausgeschildert. Besonderer Hinweis: am Freitag, den 27.04.2018 findet ab 09:00 Uhr im Stadtgebiet Merzig eine Sportveranstaltung statt. Es ist an diesem Tag mit erheblichen Behinderungen auf der Umleitungsstrecke zu rechnen. (24.04.2018, 06:36)

A8

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bares für Rares: Die Experten und Händler der ZDF-Show

"Bares für Rares": Die Experten Sven Deutschmanek, Dr. Heide Rezepa-Zabel und Albert Maier stehen gemeinsam mit Horst Lichter. Fotorechte: Frank Hempel - ZDF

Täglich sitzen Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen, wenn Horst Lichter zusammen mit Experten und Händlern durch die ZDF-Show „Bares für Rares“ führt. Damit gehört die Antiquitäten-Sendung zu den erfolgreichsten Formaten der deutschen Fernsehlandschaft. Bei „Bares für Rares“ können die Besitzer von Antiquitäten ihre mitgebrachten Gegenstände von Experten schätzen lassen und anschließend an erfahrene Händler verkaufen. Doch wer sind überhaupt die Experten und Händler der TV-Show? Wir stellen euch alle Fachleute der Sendung vor.

Bares für Rares: Experten der ZDF-Show

Albert Maier
Nach seinem ersten Staatsexamen in Jura an der LMU München, machte Albert Maier den Kunst- und Antikhandel zu seinem Hauptberuf. Bereits seit 1976 betreibt der erfahrene Antiquitäten-Experte einen eigenen Antiquitätenladen im baden-württembergischen Ellwangen. Der Autodidakt setzt sich also bereits seit Jahrzehnten mit den Hinterlassenschaften unserer Vorfahren auseinander.

Dr. Heide Rezepa-Zabel
Die ausgebildete Diamantgutachterin hat Kunstgeschichte, Zeitgeschichte und Design des 20. Jahrhunderts in Hamburg und Berlin studiert. Heute ist die Mutter von drei Töchtern die Geschäftsführerin einer Handelsplattform und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Berliner „Museum der Dinge“. Dr. Rezepa-Zabel ist bereits seit der ersten Staffel für die Sendung „Bares für Rares“ als Expertin tätig. 

Sven Deutschmanek
Der 41-jährige Experte Sven Deutschmanek hat schon Anfang der Neunziger Jahre seine Leidenschaft für Antiquitäten entdeckt. Der gelernte Kfz-Mechaniker hat sich sein Fachwissen durch seine fast zwanzigjährige Erfahrung Stück für Stück selbst angeeignet. Während er anfänglich als Mitbetreiber eines Antiquitätenladens in Schieder-Schwalenberg tätig war, ist er heute hauptsächlich beratend tätig. So berät Deutschmanek Privatpersonen bei Haushaltsauflösungen oder erstellt Expertisen zu Antiquitäten oder Designklassikern. Die Spezialgebiete des einfachen Vaters reichen von Designklassikern der 70er Jahre über Silber und Porzellan bis hin zu Blechspielzeug.

Detlev Kümmel
Der gelernte Werkzeugmechaniker Detlev Kümmel eröffnete bereits im Jahr 1997 eine Kunstgalerie in Lüdenscheid und stellt zudem auf Messen aus. Seine zweite große Leidenschaft neben den Antiquitäten ist der Kampfsport. So unterrichtet er seit 1978 verschiedene Kampfsportarten, eröffnete Mitte der neunziger zwei Fitness-Studios und nahm sogar an internationalen Kampfsportwettkämpfen teil. Seit Februar 2016 tritt der Experte regelmäßig in der Sendung „Bares für Rares“ als Gutachter auf.

Wendela Horz
Wendela Horz ist gelernte Goldschmiedin und kann auf einen umfangreichen Erfahrungsschatz zurückgreifen, da sie seit über 28 Jahren als Juwelierin in der Schmuck- und Uhrenbranche tätig ist. Daneben ist sie geprüfte Gemmologin, Diamantgraduiererin und Fachmitglied bei der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft in Idar-Oberstein. „Bei Bares für rares“ ist die Expertin seit der siebten Staffel (2017) tätig, indem sie Schmuck verschiedener Epochen bewertet.

Colmar Schulte-Goltz
Der Experte Colmar Schulte-Goltz hat Kunstgeschichte, klassische Archäologie und Geschichte in Bochum studiert. In seiner jetzigen Heimatstadt Essen betreibt der Kunstkenner seit 2002 gemeinsam mit Oliver Noelte die Galerie „Kunstraum“. Daneben führt er auch die Essener Kunstgalerie „Galerie Goltz an der Philharmonie“. Schulte-Goltz ist bereits seit über 25 Jahren im internationalen Kunsthandel tätig. Vor der Eröffnung seiner Galerien, war er für verschiedene Museen und Universitäten tätig.

Bares für Rares: Händler der ZDF-Show

Walter Lehnertz
Walter Lehnertz betreibt eine große Trödelhalle in Krekel in der Eifel. Diese hatte sich der ausgebildete Pferdewirt, der sich zwischenzeitlich im Baugewerbe selbständig gemacht hat, als zweites Standbein angelegt, nachdem er einen Bandscheibenvorfall erlitt. In seiner Halle bietet der Antiquitätenhändler antike Möbel und Raritäten aller Art an. Daneben ist er noch Inhaber eines zweiten Geschäfts mit hochwertigen Möbeln. Auch sein Bauunternehmen betreibt Lehnertz noch heute.

Susanne Steiger
Die 35-jährige gelernte Steuerfachwirtin ist seit 2014 Teil der ZDF-Erfolgssendung „Bares für Rares“. Sie wurde 2015 als Diamantgutachterin zertifiziert und betreibt zwei eigene Schmuckläden in Kerpen und in Bornheim. Die Schmuckexpertin ist stets auf der Suche nach einem guten Geschäft. Ein beeindruckendes Geschäft gelang Steiger im Jahr 2016 zusammen mit dem Kunstagenten Christian-Frederik Plötz. Sie entdeckten ein seit Mitte der Achtzigerjahre verschollen geglaubtes Gemälde („Tulpe Sommerschön“ von Balthasar van der Ast) und versteigerten es im Londoner Auktionshaus „Christie’s“ für beachtliche 785.000 Euro.

Wolfgang Pauritsch
Seit 1996 betreibt Wolfgang Pauritsch mit seiner Geschäftspartnerin Andrea Häring-Horn ein Auktionshaus in Oberstaufen im Allgäu. Der gebürtige Österreicher war vor seiner Karriere im Kunstgewerbe in zahlreichen anderen Branchen tätig. So betätigte sich Pauritsch vorher als Schlosser, Nachtwächter, Installateur, Detektiv, Hundeführer und Wachmann. Zu seiner eigentlichen Berufung fand er durch einen glücklichen Zufall, während er bei einem Auktionshaus als Wachmann angestellt war. Als der eigentliche Auktionator krank war, sprang Pauritsch kurzerhand ein und überzeugte in seiner Rolle als Auktionator. Danach absolvierte der „Bares für Rares“-Händler ein Fernstudium in Kunstgeschichte und bildete sich zudem zum Sachverständigen für Edelsteine weiter.

Fabian Kahl
Der jüngste Händler von „Bares für Rares“ ist 1991 geboren. Als Sohn eines Antiquitäten- und Münzhändlers, kam er bereits in jungen Jahren mit der Branche in Berührung. So eröffnete er sogar mit 17 Jahren sein erstes eigenes Geschäft auf dem Berliner Kurfürstendamm. Mittlerweile lebt Fabian Kahl zusammen mit seiner Familie im Schloss Brandenstein in Thüringen. Zusammen mit seinem Vater führt er zwei Antiquitätengeschäfte. Bei der TV-Show „Bares für Rares“ ist Kahl schon seit der ersten Staffel im Jahr 2013 tätig. Entdeckt wurde er von einem ZDF-Team auf einem Merkt in Leipzig. Er gilt in der Presse als der „Paradiesvogel unter den Antiquitätenhändlern“.

Ludwig Hofmaier
Ludwig Hofmaier sorgte in den Sechzigerjahren für Aufsehen, indem er eine 1070 km lange Strecke von Regensburg bis nach Rom innerhalb von drei Monaten auf seinen Händen ging. In verschiedenen Medien wurde er deshalb als „Weltmeister im Handlaufen“ betitelt. Heute lebt der ehemalige Bayerische Meister im Kunstturnen zusammen mit seiner Frau in Offenburg. Er gilt in der Sendung „Rares für Bares“ als derjenige, „der alles kauft, was man sich in die Wohnung stellen kann“. Einen eigenen Laden besitzt Hofmaier nicht, da er auf einen zügigen Weiterverkauf setzt.

Daniel Meyer
Daniel Meyer finanzierte sein Studium der Kunstgeschichte und freien Malerei mit dem Handel auf verschiedenen Antik- und Trödelmärkten. Nach seinem Studienabschluss eröffnete der Kunsthistoriker den größten Trödelladen in Münster. Auf rund 900 Quadratmetern fanden Raritätenliebhaber dort alles, was ihr Herz begehrt. Im Anschluss war eröffnete er einen Kunsthandel und war als Taxator, Vermittler und Online-Händler tätig. Zudem gründete er 2008 ein Auktionshaus in Münster, in dem Kunst und Antiquitäten versteigert werden. Dem Händlerteam von „Bares für Rares“ gehört Meyer seit der dritten Staffel an.

Elke Velten
Bereits seit über 35 Jahren ist Schmuck die größte Leidenschaft von Elke Velten. Die deutsche Juwelierin ist vor allem auf Antik- und Brilliantschmuck spezialisiert. Nachdem sie früher als Auktionatorin tätig war, betreibt die gebürtige Kölnerin heute ein eigenes Geschäft in Bonn. Dort handelt sie mit verschiedenen Schmuckstücken.

Markus Wildhagen
Der gelernte Industriekaufmann interessierte sich bereits in einem jungen Alter von 14 Jahren für alte Möbel und individuelle Gegenstände. Heute betreibt Markus Wildhagen einen eigenen Antiquitätenladen in Düsseldorf.  Auf großzügigen 1300 Quadratmetern finden seine Besucher viele prunkvolle Gegenstände aus vergangener Zeit. Zudem verleiht er Ort auch Requisiten aus bekannten Filmen.

Dr. Elisabeth „Lisa“ Nüdling
Die promovierte Kunsthistorikerin Dr. Elisabeth Nüdling betreibt gemeinsam mit ihrer Mutter das „Kunsthaus Nüdling“ in Fulda. Die Kunsthandlung hat es 2011 sogar in die Liste der  „120 besten Adressen für Antiquitäten in Deutschland“ des Magazins „Architektur & Wohnen“ geschafft. Zudem stellt das Kunsthaus regelmäßig auf internationalen Kunst- und Antiquitätenmessen aus. 2016 ließ sich die Kunstkennerin bei der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft in Idar-Oberstein zur Gutachterin für Diamanten ausbilden. Dem Händlerteam von „Bares für Rares“ gehört Nüdling seit der siebten Staffel an.

Julian Schmitz-Avila
Da auch die Eltern von Julian Schmitz-Avila im Kunsthandel tätig sind, eignete er sich bereits im Kindesalter ein breites Wissen über Antiquitäten an. Der gebürtige Bonner ist somit Kunsthändler in zweiter Generation. Schmitz-Avila leitet heute einen Kunsthandel in Bamberg. Bei „Bares für Rares“ mischt er seit der sechsten Staffel (2015) als Spezialist für antike Möbel mit.

Esther Ollick
Esther Ollick wirkt seit der siebten Staffel bei „Bares für Rares“ mit. Der Vintage-Händlerin aus Köln haben es vor allem Möbel und Deko aus dem Zeitraum 1900 bis 1970 angetan. Die gelernte Raumausstatterin und Requisiteurin widmet sich neben dem Ein- und Verkauf von Möbeln und Vintage-Objekten auch regelmäßig Interior-Projekten. In der ZDF-Sendung gilt sie als Expertin für Möbelaufarbeitung, Ausstattung und Raumgestaltung.

Jan Cizek
Ebenfalls seit der siebten Staffel an Bord ist der gebürtige Tscheche Jan Cizek. Seit 2013 betreibt er gemeinsam mit seiner Partnerin Anja Zerlett in Köln einen eigenen Laden, in dem er Objekte im Industriedesign, Vintage-Möbel und auch alte Sportgeräte anbietet. Zuvor war Cizek in der Gastronomie tätig. Seine große Leidenschaft besteht in der Aufarbeitung seiner antiken Fundstücke.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein