A623 Idar-Oberstein Richtung Saarbrücken Einfahrt Sulzbach Wildunfall, gefährliche Situation in der Einfahrt (22:00)

A623

Priorität: Normal

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Existenzgründung: Erste Schritte zur Selbstständigkeit

Die häufigsten Fehler bei der Existenzgründung

Der Traum davon, ein Unternehmen zum Laufen zu bringen, ein Start-up zu gründen oder einfach nur den Schritt in die Unabhängigkeit zu wagen, ist für viele sehr groß. Doch oft werden jungen Existenzgründern Steine in den Weg gelegt, mit denen sie nicht gerechnet hätten. Das fängt beim Streit mit dem Geschäftspartner an und hört beim Verkalkulieren auf. Die häufigsten Fehler bei der Existenzgründung, die man in jedem Fall kennen sollte, sind folgende:

Fehler passieren schnell und werden aus den unterschiedlichsten Gründen gemacht. Oft sind diese nicht nur ärgerlich, sondern können einen teuer zu stehen kommen. Pflicht für jeden, der in die Selbstständigkeit will, ist es, sich kompetent beraten zu lassen und einen starken Finanzierungsplan aufzustellen. Viele staatliche Anlaufstellen bieten kostenlose Beratungsleistungen an. Zudem gibt es zahlreiche Fördermöglichkeiten, die Existenzgründern den Weg in die Selbstständigkeit ermöglichen.

Erfolgreich und unabhängig: Was auf dem Weg zur Selbstständigkeit liegt

Abgesehen davon, dass eben genannte Fehler vermieden werden sollten, gibt es bei der Existenzgründung eine gewisse Reihenfolge zu beachten. Denn eine Idee konkret zu formulieren, ist nur der Anfang. Das Schreiben eines Businessplans und eines schlüssigen Konzeptes, die Finanzierung sowie die Einschätzung der potentiellen Kunden sind die wichtigsten drei Punkte, die auf den guten Einfall folgen. Das sind die drei Säulen, die jede Existenzgründung untermauern und zum Erfolg führen. Ist das geschafft, heißt es: dranbleiben. Vor allem die Teilnahme an Netzwerktreffen, Offenheit der Gründerszene gegenüber, der Mut, nachzufragen und sich Tipps zu holen sowie die Fähigkeit, selbstkritisch zu bleiben, helfen enorm, die Selbstständigkeit auf lange Sicht zu halten. Wahrscheinlich bleibt dann keine Zeit mehr, mit dem Laptop in der Sonne zu sitzen oder Freitagnachmittag nach Hause zu gehen. Doch eine eigene Firma zu leiten, sollte Entschädigung genug sein, um den Traum von der 35-Stunden Woche mit einem Augenzwinkern zu begraben.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein