A8 Saarlouis Richtung Luxemburg zwischen Merzig-Schwemlingen und Merzig-Wellingen Leitplankenerneuerung, Überholstreifen gesperrt, bis 15.12.2018 ca. 03:00 Uhr (13:55)

A8

Priorität: Normal

-3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Online-Glücksspiel 2018 als beliebtes Hobby - doch was ist zu beachten?

Online Glücksspiele erfreuen sich wachsender Beliebtheit - doch interessierte Spieler sollten genau hinschauen. Foto: meineresterampe (CC0-Lizenz) / pixabay.com

Online Glücksspiele erfreuen sich wachsender Beliebtheit - doch interessierte Spieler sollten genau hinschauen. Foto: meineresterampe (CC0-Lizenz) / pixabay.com

Lizenzen und Fairness

 

Letztendlich verhält es sich mit dem Online-Casino so, wie mit allen anderen Dingen im Internet. Als Nutzer muss man darauf aufpassen, welche Seiten besucht werden und wo man sich anmeldet. Zu behaupten, dass es unter den Online-Glücksspielanbietern keine schwarzen Schafe gibt, wäre dasselbe, als zu behaupten, es gäbe keine Phishingmails. Beim Online-Glücksspiel im Casino gelten also zuerst die Regeln des sicheren Internetgebrauchs:

- Virenschutz - das Gerät, von dem aus gespielt wird, sollte mit einem aktuellen Internet- und Virenschutz versehen sein. Gleichfalls muss das Betriebssystem auf dem neuesten (beim Smartphone zuletzt unterstützten) Stand sein.

- URL - das gewählte Casino muss eine verschlüsselte Verbindung bieten. Das ist leicht an dem »https« vor der URL zu erkennen.

- Apps - viele Online-Casinos bieten Apps. Spieler sollten diese ausschließlich über die zertifizierten Appstores herunterladen und sich die Zugriffsberechtigungen anschauen. Tipp: Wer auf Nummer sicher gehen will, der lässt den Virenscanner des Smartphones einmal über das Programm laufen.

Abgesehen von diesen Vorsichtsmaßnahmen gibt es beim Online-Anbieter selbst natürlich einige Punkte, die besser erfüllt sind:

- Lizenz - Deutschland selbst vergibt keine Lizenz fürs Online-Glücksspiel, sofern dahinter keine staatliche Lotteriegesellschaft steht. Auf der Suche nach einem Online-Casino sollten Nutzer daher auf EU-Lizenzen achten. Die meisten deutschsprachigen Anbieter arbeiten mit Lizenzen aus Griechenland, Malta oder Gibraltar. Die Lizenzen werden von Behörden vergeben und die Angebote werden regelmäßig geprüft.

- Fairness - hier geht es um die Informationen, die ein Nutzer vor seiner Anmeldung erhält. Ein gutes Online-Casino klärt Spieler über die Bonusbedingungen, über die Möglichkeiten, Ge- und Verbote, Spielsucht und Spiele vor der Anmeldung auf. Gleichfalls sollte der Nutzer die Möglichkeit haben, mit dem Support über einen Chat zu reden.

- Testphase - viele Casinos erlauben den zeitweiligen Zugang über einen Testaccount. Dieser ermöglicht es Spielern, unverbindlich das Casino zu testen und zu prüfen, ob es für einen selbst geeignet ist. Über den Testaccount wird nicht um Geld gespielt. Einige Anbieter lassen Spieler während dieser Phase um Punkte spielen, die bei einer echten Anmeldung schließlich in Einsatz umgewandelt werden.

Spieler sollten sich ruhig etliche Online-Casinos ansehen und sich für das Angebot entscheiden, welches ihnen am besten gefällt.

Bonusbedingungen und Zahlungsmodalitäten

Der Konkurrenzkampf um neue Spieler ist groß. Online-Casinos gehen daher dazu über, ihren Kunden einen Neukundenbonus zu versprechen. Für eine Anmeldung erhält der Spieler beispielsweise 100,00 Euro gutgeschrieben - auf den ersten Blick. Denn häufig ist der Bonus an einen Einsatz gekoppelt oder muss erst umgesetzt werden:

- Mindesteinsatz - der Bonus wird erst ausgezahlt, wenn der Spieler eine bestimmte Einsatzhöhe erreicht hat. Dieser Mindesteinsatz kann variieren. Ein Casino kann 100,00 Euro für einen Mindesteinsatz von 200,00 Euro ausschreiben, es kann aber auch einen Mindesteinsatz von 1.000,00 Euro verlangen. Der Gesamteinsatz muss nun zumeist innerhalb einer bestimmten Zeitspanne eingezahlt werden, damit der Bonus nicht verfällt.

- Umsatz - in diesem Fall wird der Bonus ausgezahlt, wenn er einige Male umgesetzt wurde. Muss ein 100,00 Euro-Bonus beispielsweise zehn Mal umgesetzt werden, muss der Spieler ebenfalls wieder 1.000,00 Euro einsetzen.

- Ausschlüsse - häufig werden besonders leichte Spiele vom Bonuserspielen ausgeschlossen. Das kann für einige Spieler sehr ärgerlich sein. So ist es möglich, dass alle Automatenspiele ausgeschlossen sind.

Bezüglich der Bonusbedingungen klärt ein gutes Casino den Spieler schon vor der Anmeldung auf. Diese Aufklärung sollte nicht irgendwo im Kleingedruckten stehen, sondern klar und deutlich sichtbar in verständlicher Form direkt beim Bonus stehen. Ebenfalls sollte es möglich sein, nach der Anmeldung auf den Bonus verzichten zu können. Es existieren jedoch auch Boni wie der Casino Club 10 Euro Bonus, der ohne Einzahlung gewährt wird. Solche Angebote können interessant sein, sollten jedoch auch stets noch einmal gecheckt werden.

Ein weiteres Thema sind die Zahlungsmodalitäten:

- Zahlungsmöglichkeiten - wie kann Geld auf das Spielerkonto eingezahlt werden und wie werden Gewinne ausgeschüttet? Das Casino sollte möglichst viele bekannte Zahlungsmöglichkeiten anbieten. Etliche Casinos nutzen mittlerweile auch PayPal, sodass Spieler nicht mehr ihre Bankdaten preisgeben müssen.

- Gewinnausschüttung - wie wird der Gewinn ausgeschüttet? Hier ist es wichtig, zu prüfen, ab welcher Höhe ein Gewinn überhaupt ausgezahlt wird. Einige Anbieter zahlen beispielsweise nur Beträge ab einer bestimmten Höhe aus.

Weitere wichtige Punkte

Wer das Online-Glücksspiel als Hobby betreiben möchte, der sollte bei diesem Hobby so vorgehen, wie bei allen anderen auch: nicht zu viel des Guten. Gerade beim Online-Glücksspiel ist die Verlockung groß, wodurch Gefahren entstehen:

- Sucht - ältere Semester haben damals halbe Arbeitstage auf der Moorhuhnjagd verbracht und genau diese Gefahr kann beim Online-Glücksspiel entstehen. Durch den einfachen Zugang und die Bequemlichkeit droht rasch eine Suchtgefahr. Hier muss sich jeder selbst kontrollieren.

- Schulden - gewisserweise ist es einfacher, sich beim Online-Glücksspiel zu verschulden. Während am Spieltisch oder am echten Automaten reales Geld überreicht wird, ist das eingezahlte Geld beim Onlinespiel nicht greifbar. Es ist schnell möglich, eine neue Einzahlung anzustoßen. Wer per Kreditkarte oder Lastschrift zahlt, hat zudem das Problem, bereits vor der tatsächlichen Zahlung spielen zu können.

Um die Probleme gar nicht erst aufkommen zu lassen, sollten Spieler in ihrem Account ein Limit festlegen und somit verhindern, dass zu viel gespielt werden kann. Eine andere Möglichkeit sind Prepaid-Kreditkarten. Von ihnen kann nur Geld gebucht werden, welches drauf ist.

Fazit - ein wenig Vorsicht ist geboten

Grundsätzlich ist gegen das Hobby Glücksspiel nichts einzuwenden - solange es im Rahmen bleibt. Bei der Wahl des Anbieters sollte jedoch jeder die Augen offenhalten und auf die EU-Lizenzen, offenen Bedingungen und die Zahlungsmodalitäten achten. Wer sich nun selbst ein Limit setzt und seine Spielausgaben genau im Auge behält, der sollte keine Probleme haben.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein